Advertisement

Konsumentenbürger im Netz – Politische Partizipation zwischen Privatheit und Öffentlichkeit

  • Lea RaabeEmail author
Chapter
  • 4.7k Downloads

Zusammenfassung

Am Beispiel der Jungen Alternative für Deutschland (JA) wird die strategische politische Kommunikation von Online-Teilöffentlichkeiten untersucht. Hierbei werden die offiziellen Online-Nachrichten der JA mithilfe der Diskursanalyse von Ernesto (Laclau und Chantal Mouffe, Hegemony and socialist strategy, Norfolk, Verso, 1985) untersucht. Ziel ist es, eine eventuelle diskursive Abschirmung von Online-Teilöffentlichkeiten zu dechiffrieren. Dabei soll überprüft werden, inwiefern die JA versucht, sich von einer durch sie suggerierten Meinungssteuerung des politischen Mainstream abzugrenzen. Diese These ergibt sich durch die politische Kommunikation – geprägt von Tabubrüchen und Entgleisungen – der Alternative für Deutschland und der JA, welche eine Analyse ihrer strategischen politischen Kommunikation relevant werden lässt. Gerade in Zeiten, in denen die Jugendorganisationen immer wichtiger für die Mutterparteien werden, steigt auch die Relevanz für entsprechende Analysen.

Schlüsselwörter

Die Junge Alternative für Deutschland Teilöffentlichkeit Diskursanalyse Online-Kommunikation Strategische Politische Kommunikation Digitalisierung Delegitimation 

Literatur- und Quellenverzeichnis

  1. AfD. (2016). AfD – Manifest 2017. Die Strategie der AfD für das Wahljahr 2017. http://www.talk-republik.de/Rechtspopulismus/docs/03/AfD-Strategie-2017.pdf. Zugegriffen: 16. Nov. 2017.
  2. Baringhorst, S., & Kneip, V. (2010). Konsumentenbürger im Netz – Politische Partizipation zwischen Privatheit und Öffentlichkeit. In S. Seubert & P. Niesen (Hrsg.), Die Grenzen des Privaten (S. 235–249). Baden Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bender, J. (2017). Was will die AfD? Eine Partei verändert Deutschland. München: Pantheon.Google Scholar
  4. Bischl, K. (2015). Die professionelle Pressemitteilung: Ein Leitfaden für Unternehmen, Institutionen, Verbände und Vereine. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  5. Bruns, J., Glösel, K., & Strobl, N. (2015). Rechte Kulturrevolution: Wer und was ist die Neue Rechte von heute? Hamburg: VSA.Google Scholar
  6. Busch, A. (2017). Informationsinflation: Herausforderungen an die politische Willensbildung in der digitalen Gesellschaft. In: H. Gapski, M. Oberle, & W. Staufer (Hrsg.), Medienkompetenz. Herausforderung für Politik, politische Bildung und Medienbildung (S. 53–62). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  7. Crome, E. (2015). AfD: eine Alternative? Berlin: Spotless.Google Scholar
  8. Decker, F. (2015). AfD, Pegida und die Verschiebung der parteipolitischen Mitte. Aus Politik und Zeitgeschichte http://www.bpb.de/apuz/212360/afd-pegida-und-die-verschiebung-der-parteipolitischen-mitte. Zugegriffen: 07. Okt. 2017.
  9. Demirovic, A. (2007). Hegemonie und die diskursive Konstruktion der Gesellschaft. In M. Nonhoff (Hrsg.), Diskurs. Radikale Demokratie. Hegemonie. Zum politischen Denken von Ernesto Laclau und Chantal Mouffe (S. 55–85). Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  10. Der Bundeswahlleiter. (2017). Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. https://www.bundeswahlleiter.de/dam/jcr/3f3d42ab-faef-4553-bdf8-ac089b7de86a/btw17_heft3.pdf. Zugegriffen: 19. Nov. 2017.
  11. Friedrich, S. (2015). Der Aufstieg der AfD. Neokonservative Mobilmachung in Deutschland. Berlin: Bertz + Fischer.Google Scholar
  12. Friedrich, S. (2017). Die AfD. Analysen – Hintergründe – Kontroversen. Berlin: Bertz + Fischer.Google Scholar
  13. Glasze, G., & Mattissek, A. (2009). Die Hegemonie- und Diskurstheorie von Laclau und Mouffe. In G. Glasze (Hrsg.), Handbuch Diskurs und Raum. Theorien und Methoden für die Humangeographie sowie die sozial- und kulturwissenschaftliche Raumforschung (S. 153–180). Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  14. Gruber, A. K. (2009). Der Weg nach ganz oben: Karriereverläufe deutscher Spitzenpolitiker. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  15. Grunden, T. (2006). Einflusspotentiale der parteipolitischen Jugendorganisationen. Jungsozialisten und Junge Union im Vergleich. In U. v. Alemann, M. Morlok, & T. Godewerth (Hrsg.), Jugend und Politik. Möglichkeiten und Grenzen politischer Beteiligung der Jugend (S. 125–139). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  16. Häusler A. (2016). Die Alternative für Deutschland. Programmatik, Entwicklung und politische Verortung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  17. Herkenhoff, A.-L. (2016). Rechter Nachwuchs für die AfD – die Junge Alternative (JA). In A. Häusler (Hrsg.), Die Alternative für Deutschland. Programmatik, Entwicklung und politische Verortung (S. 201–217). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  18. Krebs, F. (o. J.). Rückwärtsgewand und stramm rechts: Die Junge Alternative Hamburg. Broschüre zur Kritik der „Alternative für Deutschland“.Google Scholar
  19. Laclau, E., & Mouffe, C. (1985). Hegemony and socialist strategy. Norfolk: Verso.Google Scholar
  20. Lakoff, G. (2000). Leben in Metaphern. Konstruktionen und Gebrauch von Sprachbildern. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme.Google Scholar
  21. Lakoff, G., & Wehling, E. (2009). Auf leisen Sohlen ins Gehirn. Politische Sprache und ihre heimliche Macht. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme.Google Scholar
  22. Lelkes, Y., Sood, G., & Iyengar, S. (2017). The hostile audience. The effect of access to broadband internet on partisan affect. American Journal of Political Science, 61(1), 5–20.  https://doi.org/10.1111/ajps.12237.CrossRefGoogle Scholar
  23. Lünenborg, M., & Berghofer, S. (2010). Politikjournalistinnen- und journalisten: Aktuelle Befunde zu Merkmalen und Einstellungen vor dem Hintergrunf ökonomischer und technologischer Wandlungsprozesse im deutschen Journalismus. https://www.dfjv.de/documents/10180/178294/DFJV_Studie_Politikjournalistinnen_und_Journalisten.pdf. Zugegriffen: 08. Okt. 2017.
  24. Mascolo, G. (2017). Anschlag in Berlin. IS drängte Amri zu Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt. http://www.sueddeutsche.de/politik/anschlag-in-berlin-is-draengte-amri-zu-anschlag-auf-berliner-weihnachtsmarkt-1.3530086. Zugegriffen: 19. Nov. 2017.
  25. Michel, A. M., Schönian, V., Thurm, F., & Steffen, T. (2016). Übergriffe an Silvester. Was geschah in Köln? http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/koeln-silvester-sexuelle-uebergriffe-raub-faq. Zugegriffen: 19. Nov. 2017.
  26. Projektgruppe ARD/ZDF-Multimedia. (2017). ARD-ZDF-Onlinestudie 2017. http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/files/2017/Artikel/Kern-Ergebnisse_ARDZDF-Onlinestudie_2017.pdf. Zugegriffen: 16. Nov. 2017.
  27. Salzborn, S. (2017). Angriff der Antidemokraten. Die völkische Rebellion der Neuen Rechten. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  28. Schulz, W. (2011). Politische Kommunikation: Theoretische Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  29. Werner, A. (2015). Was ist, was will, wie wirkt die AfD? Köln: Neuer ISP-Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität PassauPassauDeutschland

Personalised recommendations