Advertisement

Emerging-Growth-Phase (Expansion: Wachstumsfinanzierung/Bridgefinanzierung)

Chapter

Zusammenfassung

In der Emerging-Growth-Phase erreicht das Start-up den Break-Even (Gewinnschwelle), Anfangsverluste amortisieren sich und Marketing und Vertrieb werden ausgebaut. Finanzierungsentscheidungen müssen in dieser Phase zur Festigung der Unternehmensexistenz getroffen werden.

Literatur

  1. Breithaupt, J., und J.H. Ottersbach. 2010. Kompendium Gesellschaftsrecht. Formwahl – Gestaltung – Muster für die Praxis. München: Beck.Google Scholar
  2. Buth, A.K., und M. Hermanns. 2014. Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz. Handbuch. München: Beck.Google Scholar
  3. Eilenberger, G., und S. Haghani. 2008. Unternehmensfinanzierung zwischen Strategie und Rendite. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  4. Fleischer, H., und W. Goette. 2010. Münchener Kommentar zum Gesetz betreffend die Gesellschaft mit beschränkter Haftung – GmbHG. 1 Bd. §§ 1–34. München: Beck.Google Scholar
  5. Grummer, J.-M., und J. Brorhilker. 2013. Phasengerechte Finanzierung: Teil vier. http://www.gruenderszene.de/finanzen/phasengerechte-finanzierung-emerging-growth-phase. Zugegriffen: 21. Juni 2018.
  6. Hahn, C. 2016. Virtuelle Mitarbeiterbeteiligung – Grundlagen, Aufbau und praktische Formulierungsbeispiele (essentials). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  7. Karadimas, D. 2009. Strategische Partnerschaften als Finanzierungsmöglichkeit. http://www.deutsche-startups.de/2009/03/09/strategische-partnerschaften-als-finanzierungsmoeglichkeit-ein-gastbeitrag-von-dimitris-karadimas/. Zugegriffen: 21. Juni 2018.
  8. Kollmann, T. 2011. E-Entrepreneurship. Grundlagen der Unternehmensgründung in der Net Economy. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  9. Krüger, C. 2008. Mitarbeiterbeteiligung – Unternehmensfinanzierung und Mitarbeitermotivation. Köln: Bank-Verlag Medien.Google Scholar
  10. Küting, K., und H. Kessler. 1992. Finanzwirtschaftliche Bilanzanalyse: Finanzierungs- und Horizontalanalyse. Deutsches Steuerrecht 1992:1029–1034.Google Scholar
  11. Martinek, M., F.-J. Semler, S. Habermeier, und E. Flohr. 2016. Handbuch des Vertriebsrechts. München: Beck.Google Scholar
  12. Pott, O., und A. Pott. 2012. Entrepreneurship. Unternehmensgründung, unternehmerisches Handeln und rechtliche Aspekte. Berlin: Springer.Google Scholar
  13. Reichle, H. 2010. Finanzierungsentscheidung bei Existenzgründung unter Berücksichtigung der Besteuerung. Eine betriebswirtschaftliche Vorteilhaftigkeitsanalyse. Wiesbaden: Gabler & Springer Fachmedien.CrossRefGoogle Scholar
  14. Römermann, V. 2014. Münchner Anwalts Handbuch GmbH-Recht. München: Beck.Google Scholar
  15. Roth, G.H., und H. Altmeppen. 2015. Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG). München: Beck.Google Scholar
  16. Saenger, I., und M. Inhester. 2016. GmbHG. Handkommentar. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  17. Schulz, T., und A. Israel. 2005. Kein existenzvernichtender Eingriff durch typische Finanzierung bei Leveraged Buy-out. Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 2005:329–332.Google Scholar
  18. Theiselmann, R. 2009. Corporate Finance Recht für Finanzmanager. München: Vahlen.Google Scholar
  19. Weitnauer, W. 2016. Handbuch Venture Capital – Von der Innovation zum Börsengang. München: Beck.Google Scholar
  20. Werner, H.S., und R. Kobabe. 2007. Handelsblatt Mittelstands-Bibliothek. Finanzierung, Bd. 6. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.trustberg LLPBerlinDeutschland

Personalised recommendations