Advertisement

Statistische Messdaten und Fertigung

  • Hartmut Schiefer
  • Felix Schiefer
Chapter

Zusammenfassung

Statistische Methoden sind Bestandteil der Qualitätssicherung. Das Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung sind ein eigenständiges und umfangreiches Wissensgebiet. Deshalb werden hier nur die Zusammenhänge zwischen statistischen Daten und Fertigung dargelegt. In der Fertigung werden zur Charakterisierung der Produkteigenschaften folgende Maßzahlen verwendet: Arithmetischer Mittelwert, Spannweite und Standardabweichung/Streuung. Der sechsfache Wert der Streuung ist die Fertigungsstreuung.

Zur Bewertung einer Maschine für die Fertigung werden die Größen Maschinenfähigkeit und Prozessfähigkeit verwendet. Da bei jeder Fertigung fehlerhafte Teile anfallen können, ergeben sich daraus Risiken sowohl für den Hersteller als auch für den Abnehmer. Welche Risiken beide eingehen, beschreibt die Operationscharakteristik.

Literatur

  1. 1.
    Hering, E., et al.: Qualitätsmanagement für Ingenieure. Springer, Berlin, Heidelberg (2013)Google Scholar
  2. 2.
    DIN ISO 2859: Annahmestichprobenprüfung anhand der Anzahl fehlerhafter Einheiten oder Fehler (Attributprüfung).Google Scholar
  3. 3.
    DIN ISO 3951: Verfahren für die Stichprobenprüfung anhand quantitativer Merkmale (Variablenprüfung).Google Scholar
  4. 4.
    Thümmel, A.l: www.thuemmel.co/FBMN-HP/download/QM/Skript.pdf (abgerufen am 19. Sept. 2017).
  5. 5.
    Algorithmus von Günther: www.mathematik.tu-clausthal.de/interaktiv/ qualitätssicherung/qualitätssicherung (abgerufen am 19. Sept. 2017), TU Clausthal.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Hartmut Schiefer
    • 1
  • Felix Schiefer
    • 2
  1. 1.MönchweilerDeutschland
  2. 2.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations