Advertisement

§ 2 Übertragung der Gesellschaftsanteile zu Lebzeiten

  • Steffen HuberEmail author
  • Axel Rinnert
Chapter

Zusammenfassung

Nach den anzuwenden Gesetzen sind die Gesellschaftsanteile entweder frei übertragbar oder die Übertragung hängt ab von der Zustimmung der anderen Gesellschafter. Dies entsprich nicht zwingend dem, was im Einzelfall in der Praxis sinnvoll ist. Daher haben sich verschiedene gesellschaftsvertragliche Regelungen herauskristallisiert, die besser geeignet sind, die Vorstellungen der Parteien in der Praxis umzusetzen.

In diesem Kapitel wird zunächst auf die auf die jeweilige Rechtsform anzuwendende gesetzliche Regelung eingegangen. Danach werden die Regelungen dargestellt, die in der Praxis, insbesondere bei Familienunternehmen, regelmäßig Anwendung finden.

Literatur

  1. 1.
    Baumbach/Hopt, Handelsgesetzbuch, 38. Aufl. München, 2018 (zitiert: Baumbach/Hopt).Google Scholar
  2. 2.
    Baumbach/Hueck, GmbH-Gesetz, 21. Aufl. München, 2017 (zitiert: Baumbach/Hueck/Bearbeiter).Google Scholar
  3. 3.
    Erman, Handkommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 15. Aufl. Köln, 2017 (zitiert: Erman/Bearbeiter).Google Scholar
  4. 4.
    Hachenburg, Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG), Großkommentar, 8. Aufl. Berlin, 1992–1997 (zitiert: Hachenburg/Bearbeiter).Google Scholar
  5. 5.
    Hüffer/Koch, Aktiengesetz, 13. Aufl. München, 2018 (zitiert: Hüffer/Koch).Google Scholar
  6. 6.
    Lutter/Hommelhoff, GmbH-Gesetz, 19. Aufl. Köln, 2016 (zitiert: Lutter/Hommelhoff).Google Scholar
  7. 7.
    Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts, Bände 1 und 4 , 4. Aufl. München, 2014 bis 2015, Band 3, 5. Aufl. München, 2018 (zitiert: MünchHdB. GesR Band/Bearbeiter).Google Scholar
  8. 8.
    Münchener Kommentar, Bürgerliches Gesetzbuch, Band 6, 7. Aufl. München, 2017 (zitiert: MüKo BGB/Bearbeiter).Google Scholar
  9. 9.
    Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch, 78. Aufl. München, 2019 (zitiert: Palandt/Bearbeiter).Google Scholar
  10. 10.
    Schmidt, Karsten, Gesellschaftsrecht, 4. Aufl. Köln, München, 2002 (zitiert: K. Schmidt).Google Scholar
  11. 11.
    Schüppen/Schaub, Münchener Anwalts Handbuch Aktienrecht, 2. Aufl. München, 2010 (zitiert: MünchAnwaltsHdB. AktR/Bearbeiter).Google Scholar
  12. 12.
    Staudinger, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 13. Aufl. Berlin, 2003 (zitiert: Staudinger/Bearbeiter). Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.OfterdingenDeutschland
  2. 2.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations