Wie misst man Nachhaltigkeit: globaler Wohlfahrtsindex oder Indikatorensysteme?

  • Manfred Kiy
Chapter

Zusammenfassung

Das Bruttoinlandsprodukt ist ein weltweit anerkannter Indikator für den materiellen Wohlstand. Es besteht aber mittlerweile ein weitgehender Konsens, dass es als Maß für die Wohlfahrt eines Landes unzureichend ist. Die Analyse alternativer Wohlfahrtsindikatoren wie dem Human-Development-Index, dem Nationalen Wohlfahrtsindex und dem Better-Life Index der OECD machen aber deutlich, dass Einzelindikatoren generell nicht in der Lage sind, die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte eines Landes in einer Maßzahl zusammenzufassen. Vielmehr sollten Wohlfahrt und Nachhaltigkeit durch Indikatorensysteme erfasst werden.

Literatur

  1. BUMB, Bundesministerium für Naturschutz und Reaktorsicherheit (1992) Agenda 21. www.bmub.bund.de/fileadmin/bmu-import/files/pdfs/allgemein/application{pdf/agenda21.pdf. Zugegriffen: 16. Mai 2017
  2. Clement R, Terlau W, Kiy M (2013) Angewandte Makroökonomie. Makroökonomie, Wirtschaftspolitik und Nachhaltigkeit mit Fallbeispielen, 5. Aufl. VahlenGoogle Scholar
  3. Clement R, Kiy M, Terlau W (2014) Nachhaltigkeitsökonomie. Grundlagen und Fallbeispiele zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimension der Nachhaltigkeit. BWV-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  4. Deutscher Bundestag (2013) Schlussbericht der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“ Drucksache 17/13300Google Scholar
  5. Diefenbacher H, Held B, Rodenhäuser D, Zieschnk R (2016) Wohlfahrtsmessung „beyond GDP“ – der Nationale Wohlfahrtsindex (NWI2016). Hans-Böckler-Stiftung, IMK-Study Nr. 48, Juli 2016Google Scholar
  6. Huschka D, Wagner GG (2010) Sind Indikatoren zur Lebensqualität und zur Lebenszufriedenheit als politische Zielgrößen sinnvoll? Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung. SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 275. http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.353268.de/diw_sp0275.pdf. Zugegriffen: 12. Aug. 2014
  7. OECD (Hrsg) (2012a) Auf dem Weg zu umweltverträglichem Wachstum, Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger, Mai 2012Google Scholar
  8. OECD (Hrsg) (2012b) Monitoring progress towards green-ggrowth: oecd headline indicators. Proposal by the reflection group on green growth headline indicators. Statistics Directorate/ Committee on statistics STD/CSTAT(2012)11, 15. Okt. 2012Google Scholar
  9. Pfeiffer A, Middeke F, Tambour M (2016) Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung- Implikationen für die amtliche Statistik. In statistisches Bundesamt (Hrsg) Wirtschaft und Statistik, 5/2016Google Scholar
  10. Rat für Nachhaltige Entwicklung (2010) Nachhaltigkeits-Indikatoren zur Messung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Gutachten an den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung zum Bericht der Stiglitz-Sen-Fitousi-KommissionGoogle Scholar
  11. Statistisches Bundesamt (2016) Nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Indikatoren-Bericht 2016Google Scholar
  12. Stiglitz JE, Sen A, Fitoussi J-P (2009) Report by the commission on the measurement of economic performance and social progress. http://ec.europa.eu/eurostat/documents/118025/118123/Fitoussi+Commission+report. Zugegriffen: 31. Mai 2017
  13. UNDP (United Nations Development Programme) (2010) Der wahre Wohlstand der Nationen. Wege zur menschlichen Entwicklung, BerlinGoogle Scholar
  14. United Nations (2015) Transforming our World. The 2030 Agenda for Sustainable Development. Resolution der Generalversammlung, verabschiedet am 1. September 2015, A/RES/69/315Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Manfred Kiy
    • 1
  1. 1.TH KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations