Advertisement

Bildung – ein probates Mittel zur Bekämpfung von (Kinder-)Armut in Deutschland ?

Was getan werden muss, damit sich die Kluft zwischen Arm und Reich wieder schließt
  • Christoph ButterweggeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Zunächst wird der Armutsbegriff diskutiert und das mit ihm bezeichnete Problem in allgemeiner Form analysiert. Anschließend geht es um die Zahl der Betroffenen, Erscheinungsformen, Entstehungsursachen und Armutsfolgen in einem reichen Land. Hinsichtlich der Kinderarmut wird erörtert, ob das Armutsproblem auf Bildungsdefiziten beruht oder umgekehrt zu solchen führt. Zur Bekämpfung der (Kinder-)Armut geeignete Strategien, Ansatzpunkte und Forderungen an die politisch Verantwortlichen runden den Beitrag ab, wobei Bildung, Schule und Bildungspolitik im Mittelpunkt stehen.

Stichwörter

Kinderarmut Lebenslagen soziale Ungleichheit Armutsbildung Umverteilung inklusiver Sozialstaat 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allmendinger, J. (1999): Bildungsarmut. Zur Verschränkung von Bildungs- und Sozialpolitik. Soziale Welt, 50. 1, 35 – 50.Google Scholar
  2. Allmendinger, J./Leibfried, S. (2005): Bildungsarmut. Zum Zusammenhang von Sozialpolitik und Bildung. In: Opielka, M. (Hrsg.): Bildungsreform als Sozialreform. Zum Zusammenhang von Bildungs- und Sozialpolitik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 45 – 60.Google Scholar
  3. Anger, C./Plünnecke, A./Seyda, S. (2006): Bildungsarmut und Humankapitalschwäche in Deutschland. IW-Analysen – Nr. 18. Institut der deutschen Wirtschaft. Köln.Google Scholar
  4. Baier, F./Deinet, U. (Hrsg.) (2011): Praxisbuch Schulsozialarbeit. Methoden, Haltungen und Handlungsorientierungen für eine professionelle Praxis. 2. Aufl. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich.Google Scholar
  5. Beck, U. (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Beisenherz, H. G. (2002): Kinderarmut in der Wohlfahrtsgesellschaft. Das Kainsmal der Globalisierung. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  7. Below, S. von (2002): Bildungssysteme und soziale Ungleichheit. Das Beispiel der neuen Bundesländer. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  8. Bittlingmayer, U. H. (2005): Wissensgesellschaft als Wille und Vorstellung. Konstanz: UVK.Google Scholar
  9. Bourdieu, P./Passeron, J.-C. (1971): Die Illusion der Chancengleichheit. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  10. Bührmann, A. (2010): Legitimation: Wissensgesellschaft als Mantel des Neoliberalismus ? In: Engelhardt, A./Kajetzke, L. (Hrsg.): Handbuch Wissensgesellschaft. Theorien, Themen und Probleme. Bielefeld: Transcript, 335 – 345.Google Scholar
  11. BMAS – Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Hrsg.) (2005): Lebenslagen in Deutschland. Der 2. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Bonn.Google Scholar
  12. BMAS – Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Hrsg.) (2017): Lebenslagen in Deutschland. Der Fünfte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Bonn.Google Scholar
  13. Butterwegge, Ch. (2000): Kinderarmut in Deutschland. Ursachen, Erscheinungsformen und Gegenmaßnahmen. Frankfurt am Main/New York: Campus.Google Scholar
  14. Butterwegge, Ch. (2010): Kinderarmut und Bildung. In: Quenzel, G./Hurrelmann, K. (Hrsg.): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 537 – 555.Google Scholar
  15. Butterwegge, Ch. (2016a): Armut in einem reichen Land. Wie das Problem verharmlost und verdrängt wird. 4. Aufl. Frankfurt am Main/New York: Campus.Google Scholar
  16. Butterwegge, Ch. (2016b): Reichtumsförderung statt Armutsbekämpfung. Eine sozialund steuerpolitische Halbzeitbilanz der Großen Koalition. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  17. Butterwegge, Ch. (2018a): Armut. 3. Aufl. Köln: PapyRossa.Google Scholar
  18. Butterwegge, Ch. (2018b): Hartz IV und die Folgen. Auf dem Weg in eine andere Republik ? 3. Aufl. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  19. Butterwegge, Ch. (2018c): Krise und Zukunft des Sozialstaates. 6. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  20. Butterwegge, Ch./Bosbach, G./Birkwald, M. W. (2012): Armut im Alter. Probleme und Perspektiven der sozialen Sicherung. Frankfurt am Main/New York: Campus.Google Scholar
  21. Butterwegge, Ch./Hentges, G. (2009): Zuwanderung im Zeichen der Globalisierung. Migrations-, Integrations- und Minderheitenpolitik. 4. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  22. Butterwegge, Ch./Hentges, G./Lösch, B. (Hrsg.) (2018): Auf dem Weg in eine andere Republik ? – Neoliberalismus, Standortnationalismus und Rechtspopulismus. Weinheim/ Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  23. Butterwegge, Ch./Klundt, M./Belke-Zeng, M. (2008): Kinderarmut in Ost- und Westdeutschland. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  24. Butterwegge, Ch./Lösch, B./Ptak, R. (2017): Kritik des Neoliberalismus. 3. Aufl. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  25. Chassé, K. A./Zander, M./Rasch, K. (2003): Meine Familie ist arm. Wie Kinder im Grundschulalter Armut erleben und bewältigen. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  26. Clasen, A. (2014): Bildung als Statussymbol. Hauptschule und Schulstrukturen nach PISA. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  27. Deaton, A. (2017): Der große Ausbruch. Von Armut und Wohlstand der Nationen. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  28. El-Mafaalani, A. (2012): BildungsaufsteigerInnen aus benachteiligten Milieus. Habitustransformation und soziale Mobilität bei Einheimischen und Türkeistämmigen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  29. Erhard, L. (1957): Wohlstand für alle. Düsseldorf/Wien: Econ.Google Scholar
  30. Europäische Kommission (2017): Länderbericht Deutschland 2017 mit eingehender Überprüfung der Vermeidung und Korrektur makroökonomischer Ungleichgewichte. Brüssel, 22.2. – SWD (2017) 71 final. Verfügbar unter: https://ec.europa.eu/info/sites/info/files/2017-european-semester-country-report-germany-de_1.pdf. Zugegriffen: November 2017.
  31. Fratzscher, M. (2016): Verteilungskampf. Warum Deutschland immer ungleicher wird. München: Hanser.Google Scholar
  32. Funke, H. (2016): Von Wutbürgern und Brandstiftern. AfD – Pegida – Gewaltnetze. Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg.Google Scholar
  33. Geißler, R./Weber-Menges, S. (2010): Überlegungen zu einer behutsamen Perestroika des deutschen Bildungssystems. In: Quenzel, G./Hurrelmann, K. (Hrsg.): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 557 – 584.Google Scholar
  34. Gineiger, U. (2007): Dr. Obdachlos. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Deutsche Zustände. Folge 5. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 228 – 234.Google Scholar
  35. Gintzel, U./Clausnitzer, T./Drößler, T./Mummert, L./Rudolph, M. (2008): Kinderarmut und kommunale Handlungsoptionen. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich.Google Scholar
  36. Groh-Samberg, O./Hertel, F. R. (2015): Ende der Aufstiegsgesellschaft ? Aus Politik und Zeitgeschichte, 65. 10, 25 – 32.Google Scholar
  37. Hacket, A./Preißler, J./Ludwig-Mayerhofer, W. (2001): Am unteren Ende der Bildungsgesellschaft. In: Barlösius, E./Ludwig-Mayerhofer W. (Hrsg.): Die Armut der Gesellschaft. Opladen: Leske + Budrich, 97 – 130.Google Scholar
  38. Häusler, A. (Hrsg.) (2016): Die Alternative für Deutschland. Programmatik, Entwicklung und politische Verortung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  39. Hammer, V./Lutz, R. (Hrsg.) (2015): Neue Wege aus der Kinder- und Jugendarmut. Gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen und sozialpädagogische Handlungsansätze. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  40. Hartmann, M. (2013): Soziale Ungleichheit – kein Thema für die Eliten ? Frankfurt am Main/New York: Campus.Google Scholar
  41. Hauser, R. (1989): Entwicklungstendenzen der Armut in der Bundesrepublik Deutschland. In: Döring, D./Hauser, R. (Hrsg.): Politische Kultur und Sozialpolitik. Ein Vergleich der Vereinigten Staaten und der Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung des Armutsproblems. Frankfurt am Main/New York: Campus, 117 – 146.Google Scholar
  42. Hauser, R. (2008): Das Maß der Armut: Armutsgrenzen im sozialstaatlichen Kontext. Der sozialstatistische Diskurs. In: Huster, E.-U./Boeckh, J./Mogge-Grotjahn, H. (Hrsg.): Handbuch Armut und Soziale Ausgrenzung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 94 – 117.Google Scholar
  43. Hauser, R. (2016): Armut und Teilhabe. Gesellschaft – Wirtschaft – Politik, 65. 1, 63 – 72.Google Scholar
  44. Hock, B./Holz, G./Kopplow, M. (2014): Kinder in Armutslagen. Grundlagen für armutssensibles Handeln in der Kindertagesbetreuung. (Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte. WiFF Expertisen. Band 38). München: Deutsches Jugendinstitut (DJI).Google Scholar
  45. Hollenstein, E./Nieslony, F. (2015): Schulsozialarbeit als Armutsprävention. In: Hammer, V./Lutz, R. (Hrsg.): Neue Wege aus der Kinder- und Jugendarmut. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und sozialpädagogische Handlungsansätze. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, 248 – 259.Google Scholar
  46. Holz, G. (2008): Armut verhindert Bildung – Lebenslagen und Zukunftschancen von Kindern. In: Sanders, K./Weth, H.-U. (Hrsg.): Armut und Teilhabe. Analysen und Impulse zum Diskurs um Armut und Gerechtigkeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 69 – 95.Google Scholar
  47. Jürgens, E./Miller, S. (Hrsg.) (2013): Ungleichheit in der Gesellschaft und Ungleichheit in der Schule. Eine interdisziplinäre Sicht auf Inklusions- und Exklusionsprozesse. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  48. Klocke, A./Hurrelmann, K. (1998): Einleitung: Kinder und Jugendliche in Armut. In: Klocke, A./Hurrelmann, K. (Hrsg.): Kinder und Jugendliche in Armut. Umfang, Auswirkungen und Konsequenzen. 2. Aufl. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 9 – 26.Google Scholar
  49. Klundt, M. (2016): Bildung und soziale Ungleichheit: Zwischen bildungsfernen Bildungs- Strukturen und Bildungsbenachteiligung. In: Arslan, E./Bozay, K. (Hrsg.): Symbolische Ordnung und Bildungsungleichheit in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS, 331 – 342.Google Scholar
  50. Kraus, T. (2014): Wege aus der Armut für Alleinerziehende. Eine Analyse der Partnerund Arbeitsmarktchancen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  51. Kuhlmann, C. (2008): Bildungsarmut und die soziale „Vererbung“ von Ungleichheiten. In: Huster, E.-U./Boeckh, J./Mogge-Grotjahn, H. (Hrsg.): Handbuch Armut und Soziale Ausgrenzung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 301 – 319.Google Scholar
  52. Linden, M./Thaa, W. (Hrsg.) (2009): Die politische Repräsentation von Fremden und Armen. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  53. Linden, M./Thaa, W. (Hrsg.) (2014): Ungleichheit und politische Repräsentation. Baden- Baden: Nomos.Google Scholar
  54. Liszt, F. von (1905): Strafrechtliche Aufsätze und Vorträge. Band 2. 1892 bis 1904. Berlin: Guttentag.Google Scholar
  55. Lutz, R./Hammer, V. (Hrsg.) (2010): Wege aus der Kinderarmut. Gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen und sozialpädagogische Handlungsansätze. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  56. März, D. (2017): Kinderarmut in Deutschland und die Gründe für ihre Unsichtbarkeit. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  57. Meier-Gräwe, U. (2008): Jedes Kind zählt – Armutsprävention als strategisch unterschätzte Zukunftsaufgabe in Deutschland. In: Herz, B./Becher, U./Kurz, I./Mettlau, C./Treeß, H./Werdermann, M. (Hrsg.): Kinderarmut und Bildung. Armutslagen in Hamburg. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 59 – 75.Google Scholar
  58. Milanović, B. (2016): Die ungleiche Welt. Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht. Berlin: Theiss.Google Scholar
  59. Nachtwey, O. (2016): Die Abstiegsgesellschaft. Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne. 3. Aufl. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  60. Peter, T. (2017): Verdiente Spitze ? Zur Rechtfertigung von Ungleichheit in Bildung und Gesellschaft. In: Baader, M. S./Freytag, T. (Hrsg.): Bildung und Ungleichheit in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS, 55 – 71.Google Scholar
  61. Ploetz, Y. (Hrsg.) (2013): Jugendarmut. Beiträge zur Lage in Deutschland. Opladen/Berlin/ Toronto: Barbara Budrich.Google Scholar
  62. Prechtl, C./Dettling, D. (2005): Einleitung: Wachstum durch Bildung – Chancen für die Zukunft nutzen ! In: Prechtl, C./Dettling, D. (Hrsg.): Für eine neue Bildungsfinanzierung. Perspektiven für Vorschule, Schule und Hochschule. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 9 – 14.Google Scholar
  63. Ptak, R. (2011): Mehr und bessere Bildung durch Markt und Wettbewerb ? Thesen zur politischen Ökonomie der aktuellen Bildungsdebatte. In: Lohmann, I./Mielich, S./Muhl, F./Pazzini, K.-J./Rieger, L./Wilhelm, E. (Hrsg.): Schöne neue Bildung ? Zur Kritik der Universität der Gegenwart. Bielefeld: transcript, 105 – 120.Google Scholar
  64. Quenzel, G./Hurrelmann, K. (Hrsg.) (2010): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  65. Rabe-Kleberg, U. (2005): Von Generation zu Generation ? – Kleine Kinder und soziale Ungleichheit in Deutschland. In: Opielka, M. (Hrsg.): Bildungsreform als Sozialreform. Zum Zusammenhang von Bildungs- und Sozialpolitik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 77 – 88.Google Scholar
  66. Resch, C. (2005): Berater-Kapitalismus oder Wissensgesellschaft. Zur Kritik der neoliberalen Produktionsweise. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  67. Schäfer, A. (2015): Der Verlust politischer Gleichheit. Warum die sinkende Wahlbeteiligung der Demokratie schadet. Frankfurt am Main/New York: Campus.Google Scholar
  68. Schäfer, G. E. (Hrsg.) (2011): Bildung beginnt mit der Geburt. Für eine Kultur des Lernens in Kindertageseinrichtungen. 4. Aufl. Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  69. Selke, St. (2013): Schamland. Die Armut mitten unter uns. Berlin: Econ.Google Scholar
  70. Sell, St. (2015): Das ist keine Armut, sondern „nur“ Ungleichheit ? – Plädoyer für eine „erweiterte Armutsforschung“ durch eine explizit ökonomische Kritik der Ungleichheit. In: Schneider, U. (Hrsg.): Kampf um die Armut. Von echten Nöten und neoliberalen Mythen. Frankfurt am Main: Westend, 84 – 108.Google Scholar
  71. Sen, A. (2003): Ökonomie für den Menschen. Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft. 2. Aufl. München: dtv.Google Scholar
  72. Solga, H. (2013): Meritokratie – die moderne Legitimation ungleicher Bildungschancen. In: Berger, P. A./Kahlert, H. (Hrsg.): Institutionalisierte Ungleichheiten. Wie das Bildungswesen Chancen blockiert. 3. Aufl. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, 19 – 38.Google Scholar
  73. Spies, A./Potter, N. (2011): Soziale Arbeit an Schulen. Einführung in das Handlungsfeld Schulsozialarbeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  74. Stüwe, G./Ermel, N./Haupt, S. (2017): Lehrbuch Schulsozialarbeit. 2. Aufl. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  75. Tänzler, D./Knoblauch, H./Soeffner, H.-G. (Hrsg.) (2006): Zur Kritik der Wissensgesellschaft. Konstanz: UVK.Google Scholar
  76. Vester, M. (2013): Die selektive Bildungsexpansion. Die ständische Regulierung der Bildungschancen in Deutschland. In: Berger, P. A./Kahlert, H. (Hrsg.): Institutionalisierte Ungleichheiten. Wie das Bildungswesen Chancen blockiert. 3. Aufl. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, 39 – 70.Google Scholar
  77. Vorländer, H./Herold, M./Schäller, S. (2016): PEGIDA. Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  78. Westermeier, C./Grabka, M. M. (2015): Große statistische Unsicherheit beim Anteil der Top-Vermögenden in Deutschland. DIW-Wochenbericht. 7, 123 – 133.Google Scholar
  79. Zimmermann, G. E. (2000): Ansätze zur Operationalisierung von Armut und Unterversorgung im Kindes- und Jugendalter. In: Butterwegge Ch. (Hrsg.): Kinderarmut in Deutschland. Ursachen, Erscheinungsformen und Gegenmaßnahmen. 2. Aufl. Frankfurt am Main/New York: Campus, 59 – 77.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations