Advertisement

Migration und Bildungsarmut: Übertrittsrisiken im Schweizer Bildungssystem

  • Michael BeckEmail author
  • Franziska Jäpel
Open Access
Chapter

Zusammenfassung

Der Artikel untersucht Bildungsarmut im Schweizer Schulsystem dahingehend, ob sich auftretende Unterschiede nach Migrationshintergrund bei Übertritten im Sinne von Chancengerechtigkeit durch Schulleistungen erklären lassen oder ob Residualeffekte im Sinne allfälliger Diskriminierung auftreten. Während beim Übergang Primar-Sekundarschule keine Effekte erkennbar sind, zeigen sich solche beim (Nicht-)Übertritt in die nachobligatorische Ausbildung zu Ungunsten südosteuropäischer Herkunftsgruppen.

Stichwörter

Migration Bildungsübertritt Zertifikatsarmut Diskriminierung 

Literatur

  1. Allmendinger, J. (1989): Educational systems and labor market outcomes. European Sociological Review, 5. 3, 231 – 250.CrossRefGoogle Scholar
  2. Arrow, K. J. (1973): Higher Education as a Filter. Journal of Public Economics, 2. 3, 193 – 216.CrossRefGoogle Scholar
  3. Arrow, K. J. (1985): Collected Papers of Kenneth J. Arrow, Volume 6: Applied Economics. Harvard: Harvard University Press.Google Scholar
  4. Bauer, P. C./Riphahn, R. T. (2010): Kindergartenbesuch und intergenerationale Bildungsmobilität. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 79. 3, 121 – 132.CrossRefGoogle Scholar
  5. Beck, M. (2015): Bildungserfolg von Migranten. Bern: Haupt.Google Scholar
  6. Beck, M./Edelmann, D. (2016): Migrationshintergrund und Gender: Eine Überprüfung der statistischen Konstruktion von Differenz am Beispiel der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in der Schweiz. In: Kriesi, I./Liebig, B./Horwarth, I./Riegraf, B. (Hrsg.): Gender und Migration in der tertiären Hochschulbildung. Münster: Westfälisches Dampfboot, 168 – 192.Google Scholar
  7. Beck, M./Jäpel, F./Becker, R. (2010): Determinanten des Bildungserfolgs von Migranten. In: Quenzel, G./Hurrelmann, K. (Hrsg.): Bildungsverlierer. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 313 – 337.CrossRefGoogle Scholar
  8. Becker, B. (2010): Bildungsaspirationen von Migranten. MZES Arbeitspapiere, 137.Google Scholar
  9. Becker, B./Gresch, C. (2016): Bildungsaspirationen in Familien mit Migrationshintergrund. In: Diehl, C./Hunkler, C./Kristen, C. (Hrsg.): Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS, 73 – 115.Google Scholar
  10. Becker, G. S. (1973): The economics of discrimination. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  11. Becker, G. S. (1993): Human Capital. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  12. Becker, R./Hecken, A. E. (2008): Warum werden Arbeiterkinder vom Studium an Universitäten abgelenkt ? Eine empirische Überprüfung der „Ablenkungsthese“ von Müller und Pollak (2007) und ihrer Erweiterung durch Hillmert und Jacob (2003). Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 60. 1, 7 – 33.CrossRefGoogle Scholar
  13. Becker, R./Jäpel, F./Beck, M. (2013): Diskriminierung durch Lehrpersonen oder herkunftsbedingte Nachteile von Migranten im Deutschschweizer Schulsystem ? Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, 39. 3, 517 – 549.Google Scholar
  14. Becker, R./Lauterbach, W. (2010): Bildung als Privileg – Ursachen, Mechanismen, Prozesse und Wirkungen. In: Becker, R./Lauterbach, W. (Hrsg.): Bildung als Privileg. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 11 – 49.Google Scholar
  15. Becker, R./Zangger, C. (2013): Die Bildungsexpansion in der Schweiz und ihre Folgen. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 65. 3, 423 – 449.CrossRefGoogle Scholar
  16. Best, H./Wolf, C. (2012): Modellvergleich und Ergebnisinterpretation in Logit- und Probit- Regressionen. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 64. 2, 377 – 395.CrossRefGoogle Scholar
  17. BFS – Bundesamt für Statistik (2017a): Ausbildungsstufen der ständigen Wohnbevölkerung nach Arbeitsmarktstatus, Geschlecht, Nationalität, Altersgruppen und Familientyp. Verfügbar unter: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home.assetdetail.3783272.html. Zugegriffen: November 2017.
  18. BFS – Bundesamt für Statistik (2017b): Selektion auf der Sekundarstufe I. Verfügbar unter: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/bildungsindikatoren/bildungssystem-schweiz/themen/bildungsverlaeufe/selektion-sekundarstufe.assetdetail.2861872.html. Zugegriffen: November 2017.
  19. BFS – Bundesamt für Statistik (2017c): Ständige Wohnbevölkerung ab 15 Jahren nach Migrationsstatus und verschiedenen soziodemografischen Merkmalen. Verfügbar unter: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/kataloge-datenbanken/tabellen.assetdetail.3562525.html. Zugegriffen: November 2017.
  20. BFS – Bundesamt für Statistik (2017d): Übergang in die Sekundarstufe II. Verfügbarunter: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/bildungsindikatoren/bildungssystem-schweiz/bildungsstufen/sekundarstufe-ii/uebergang-sekundarstufe2.html. Zugegriffen: November 2017.
  21. Böni, E./Salm, E. (2008): Multikulturalität in Kindergarten, Primarschule und Sekundarstufe I des Kantons Bern. Schulstatistische Auswertungen mit Daten des Schuljahres 2006. Bern, Erziehungsdirektion des Kantons Bern, Bilungsplanung und Evaluation.Google Scholar
  22. Boudon, R. (1974): Education, Opportunity, and Social Inequality. New York: Wiley.Google Scholar
  23. Bourdieu, P. (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In: Kreckel, R. (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten. Soziale Welt, Sonderband 2. Göttingen: Schwartz, 183 – 198.Google Scholar
  24. Breen, R./Goldthorpe, J. H. (1997): Explaining Educational Differentials. Towards a Rational Action Theory. Rationality and Society, 9. 3, 275 – 305.CrossRefGoogle Scholar
  25. Buchmann, C./Dalton, B. (2002): Interpersonal Influences and Educational Aspirations in 12 Countries: The Importance of Institutional Context. Sociology of Education, 75. 2, 99 – 122.CrossRefGoogle Scholar
  26. Coleman, J. S. (1990): Foundations of Social Theory. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  27. Combet, B. (2013): Zum Einfluss von primären und sekundären Effekten der sozialen Herkunft beim zweiten schulischen Übergang in der Schweiz. Ein Vergleich unterschiedlicher Dekompositions- und Operationalisierungsmethoden. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 35. 3, 447 – 471.Google Scholar
  28. Diefenbach, H. (2007): Kinder und Jugendliche aus Migrantenfamilien im deutschen Bildungssystem. Wiesbaden, VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  29. Diehl, C./Fick, P. (2016): Ethnische Diskriminierung im deutschen Bildungssystem. In: Diehl, C./Hunkler, C./Kristen, C. (Hrsg.): Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS, 243 – 286.Google Scholar
  30. Ditton, H. (2007): Der Beitrag von Schule und Lehrern zur Reproduktion von Bildungsungleichheit. In: Becker, R./Lauterbach, W. (Hrsg.): Bildung als Privileg. Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 243 – 271.CrossRefGoogle Scholar
  31. Dollmann, J. (2010): Türkischstämmige Kinder am ersten Bildungsübergang. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  32. Dollmann, J. (2016): Der Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe. In: Diehl, C./ Hunkler, C./Kristen, C. (Hrsg.): Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS, 517 – 542.Google Scholar
  33. EDK – Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (2017): Das Bildungssystem Schweiz. Verfügbar unter: http://www.edk.ch/dyn/14861.php. Zugegriffen: November 2017.
  34. Erikson, R./Goldthorpe, J. H./Portocarero, L. (1979): Intergenerational class mobility in three Western European societies: England, France and Sweden. The British Journal of Sociology, 30. 4, 415 – 441.CrossRefGoogle Scholar
  35. Esser, H. (2006): Sprache und Integration.Google Scholar
  36. Frankfurt New York: Campus. Fernãndez-Reino, M. (2016): Immigrant optimism or anticipated discrimination ? Explaining the first educational transition of ethnic minorities in England. Research in Social Stratification and Mobility, 46. Part B, 141 – 156.Google Scholar
  37. Fibbi, R./Lerch, M./Wanner, P. (2006): Unemployment and Discrimination against Youth of Immigrant Origin in Switzerland: When the Name Makes the Difference. Journal of International Migration and Integration, 7. 3, 351 – 366.CrossRefGoogle Scholar
  38. Fritschi, T./Jann, B. (2009): Zum Einfluss vorschulischer Kinderbetreuung auf den Bildungsweg und den erwarteten Erfolg am Arbeitsmarkt. Empirische Pädagogik, 23. 4, 500 – 520.Google Scholar
  39. Glauser, D. (2015): Berufsausbildung oder Allgemeinbildung. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  40. Glauser, D. (2018): Same same but different. Migrationsspezifische Ungleichheiten beim Übergang in Ausbildungen der Sekundarstufe II in der Deutschschweiz. In: Engelage, S. (Hrsg.): Migration und Berufsbildung in der Schweiz. Zürich: Seismo (im Erscheinen).Google Scholar
  41. Gomolla, M./Radtke, F.-O. (2000): Mechanismen institutioneller Diskriminierung in der Schule. In: Gogolin, I./Nauck, B. (Hrsg.): Migration, gesellschaftliche Differenzierung und Bildung. Opladen: Leske + Budrich, 321 – 341.Google Scholar
  42. Gresch, C. (2012): Der Übergang in die Sekundarstufe I. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  43. Gresch, C./Kristen, C. (2011): Staatsbürgerschaft oder Migrationshintergrund ? Ein Vergleich unterschiedlicher Operationalisierungsweisen am Beispiel der Bildungsbeteiligung. Zeitschrift für Soziologie, 40. 3, 208 – 227.Google Scholar
  44. Griga, D. (2014): Participation in Higher Education of Youths with a Migrant Background in Switzerland. Swiss Journal of Sociology, 40. 3, 379 – 400.Google Scholar
  45. Hadjar, A./Berger, J. (2010): Dauerhafte Bildungsungleichheiten in Westdeutschland, Ostdeutschland und der Schweiz. Eine Kohortenbetrachtung der Ungleichheitsdimensionen soziale Herkunft und Geschlecht. Zeitschrift für Soziologie, 39. 3, 182 – 201.Google Scholar
  46. Haeberlin, U./Imdorf, C./Kronig, W. (2004a): Chancenungleichheit bei der Lehrstellensuche. Bern und Aarau: Leitungsgruppe des NFP 43. Verfügbar unter: http://www.snf.ch/sitecollectiondocuments/nfp/nfp43_haeberlin_synthesis7.pdf. Zugegriffen: November 2017.
  47. Haeberlin, U./Imdorf, C./Kronig, W. (2004b): Von der Schule in die Berufslehre. Bern: Haupt.Google Scholar
  48. Heath, A./Brinbaum, Y. (2007): Explaining Ethnic Inequalities in Educational Attainment. Ethnicities, 7. 3, 291 – 305.CrossRefGoogle Scholar
  49. Hoffmann-Nowotny, H.-J. (1973): Soziologie des Fremdarbeiterproblems. Stuttgart: Ferdinand Enke.Google Scholar
  50. Hunkler, C. (2014): Ethnische Ungleichheit beim Zugang zu Ausbildungsplätzen im dualen System. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  51. Hunkler, C. (2016): Ethnische Unterschiede beim Zugang zu beruflicher Ausbildung. In: Diehl, C./Hunkler, C./Kristen, C. (Hrsg.): Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS, 597 – 641.Google Scholar
  52. Hupka, S. (2003): Ausbildungssituationen und -verläufe: Übersicht. In: Bildungsmonitoring Schweiz (Hrsg.): Wege in die nachobligatorische Ausbildung. Die ersten zwei Jahre nach Austritt aus der obligatorischen Schule – Zwischenergebnisse des Jugendlängsschnitts TREE. Neuchâtel: Bundesamt für Statistik (BFS), 33 – 58.Google Scholar
  53. Hupka, S./Sachhi, S./Stalder, B. E. (2006): Herkunft oder Leistung ? Analyse des Eintritts in eine zertifizierende Nachobligatorische Ausbildung anhand der Daten des Jugendlängsschnitts TREE. Bern, TREE.Google Scholar
  54. Integrationsförderung Stadt Zürich (2008): Ethnic Business. Grundlagen, Hintergründe und Perspektiven. Zürich: Stadt Zürich.Google Scholar
  55. Jann, B./Combet, B. (2012): Zur Entwicklung der intergenerationalen Mobilität in der Schweiz. Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, 38. 2, 177 – 199.Google Scholar
  56. Jäpel, F. (2017): Die Berufsmaturität als Ausbildungsalternative. Bern: Haupt.Google Scholar
  57. Jasso, G. (2007): A New Unified Theory of Sociobehavioral Forces. IZA Discussion Papers, 3243.Google Scholar
  58. Kalter, F. (2008): Ethnische Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt. In: Abraham, M./Hinz, T. (Hrsg.): Arbeitsmarktsoziologie: Probleme, Theorien, empirische Befunde. Wiesbaden: VS, 303 – 332.CrossRefGoogle Scholar
  59. Kao, G./Tienda, M. (1995): Optimism and Achievement: The Educational Performance of Immigrant Youth. Social Science Quarterly, 76. 1, 1 – 19.Google Scholar
  60. Kappus, E. (2015): Equity: Begriffsbestimmung und Grundsatzfragen für Schule und Bildung. In: EDK (Hrsg.): Equity – Diskriminierung und Chancengerechtigkeit im Bildungswesen. Bern: Schweizerische Konferenz der Eidgenössischen Erziehungsdirektoren (EDK), 9 – 26.Google Scholar
  61. Kemper, T. (2010): Migrationshintergrund – eine Frag der Definition ! Die Deutsche Schule, 102. 4, 315 – 326.Google Scholar
  62. Kempert, S./Edele, A./Rauch, D. P./Wolf, K. M./Paetsch, J./Darsow, A./Maluch, J./Stanat, P. (2016): Die Rolle der Sprache für zuwanderungsbezogene Ungleichheiten im Bildungserfolg. In: Diehl, C./Hunkler, C./Kristen, C. (Hrsg.): Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS, 157 – 241.Google Scholar
  63. Konsortium PISA.CH (2010): PISA 2009: Schülerinnen und Schüler der Schweiz im internationalen Vergleich. Erste Ergebnisse. Bern und Neuchâtel: BBT/EDK und Konsortium PISA.ch.Google Scholar
  64. Kristen, C. (1999): Bildungsentscheidungen und Bildungsungleichheit – ein Überblick über den Forschungsstand. MZES Arbeitspapiere. 5.Google Scholar
  65. Kristen, C. (2006): Ethnische Diskriminierung in der Grundschule ? Die Vergabe von Noten und Bildungsempfehlungen. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 58. 1, 79 – 97.Google Scholar
  66. Kristen, C./Dollmann, J. (2010): Sekundäre Effekte der ethnischen Herkunft: Kinder aus türkischen Familien am ersten Bildungsübergang. In: Becker, B./Reimer, D. (Hrsg.): Vom Kindergarten bis zur Hochschule. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 117 – 144.CrossRefGoogle Scholar
  67. Kronig, W. (2003): Das Konstrukt des leistungsschwachen Immigrantenkindes. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 6. 1, 126 – 141.CrossRefGoogle Scholar
  68. Kronig, W. (2007): Die systematische Zufälligkeit des Bildungserfolgs. Bern: Haupt.Google Scholar
  69. Kronig, W./Haeberlin, U./Eckhart, M. (2000): Immigrantenkinder und Schulische Selektion. Bern: Haupt.Google Scholar
  70. Lindenberg, S. (1984): Normen und die Allokation sozialer Wertschätzung. In: Todt, H. (Hrsg.): Normengeleitetes Verhalten in den Sozialwissenschaften. Schriften des Vereins für Socialpolitik. Neue Folge Band 141. Berlin: Duncker & Humblot, 169 – 191.Google Scholar
  71. Lockwood, D. (1964): Social Integration and System Integration. In: Zollschan, G. K./Hirsch, W. (Hrsg.): Explorations in Social Change. New York: Houghton Mifflin, 244 – 257.Google Scholar
  72. Long, S. J. (1997): Regression Models for Categorical and Limited Dependent Variables. Thousand Oaks, CA.: Sage Publications.Google Scholar
  73. Long, S. J./Freese, J. (2014): Regression Models for Categorical Dependent Variables Using Stata. College Station: Stata Press.Google Scholar
  74. Maaz, K./Hausen, C./McElvany, N./Baumert, J. (2006): Stichwort: Übergänge im Bildungssystem. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9. 3, 299 – 327.CrossRefGoogle Scholar
  75. Meyer, T. (2003a): Jugendliche mit Migrationshintergrund. In: Bildungsmonitoring Schweiz (Hrsg.): Wege in die nachobligatorische Ausbildung. Die ersten zwei Jahre nach Austritt aus der obligatorischen Schule – Zwischenergebnisse des Jugendlängsschnitts TREE. Neuchâtel: Bundesamt für Statistik (BFS), 111 – 118.Google Scholar
  76. Meyer, T. (2003b): Ungebildet in die Wissensgesellschaft ? Risiken junger Migrantinnen und Migranten auf dem Weg zu einer Berufsqualifikation. terra cognita. 3, 24 – 29.Google Scholar
  77. Meyer, T./Stalder, B. E./Matter, M. (2003): Bildungswunsch und Wirklichkeit: Thematischer Bericht der Erhebung PISA 2000. Neuchâtel: Bundesamt für Statistik (BFS).Google Scholar
  78. Moser, U. (2001): Der Mythos der Chancengleichheit. Je höher der Bildungsabschluss der Eltern, umso besser die Leistung der Schülerinnen und Schüler – eine empirische Analyse aus dem Kanton Zürich. In: Aeberli, C./Landert, C. (Hrsg.): Potenzial Primarschule. Eine Auslegeordnung, einige weiterführende Ideen und ein Nachgedanke. Zürich: Avenir Suisse,Google Scholar
  79. Moser, U. (2002): Kulturelle Vielfalt in der Schule: Herausforderung und Chance. In: Bildungsmonitoring Schweiz (Hrsg.): Für das Leben gerüstet ? Die Grundkompetenzen der Jugendlichen. Bern und Neuenburg: Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren und Bundesamt für Statistik. Neuchâtel: Bundesamt für Statistik (BFS) und Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) und Bundesamt für Statistik (BFS), 113 – 135.Google Scholar
  80. Moser, U./Angelone, D./Hollenweger, J./Buff, A. (2011): Nach sechs Jahren Primarschule. Deutsch, Mathematik und motivational-emotionales Befinden am Ende der 6. Klasse. Zürich: Bildungsdirektion Kanton Zürich.Google Scholar
  81. Moser, U./Keller, F./Zimmermann, P. (2008): Soziale Ungleichheit und Fachleistungen. In: Moser, U./Hollenweger, J. (Hrsg.): Drei Jahre danach: Lesen, Wortschatz, Mathematik und soziale Kompetenzen am Ende der dritten Klasse. Oberentfelden: Sauerländer, 115 – 150.Google Scholar
  82. Moser, U./Oostlander, J./Tomasik, M. J. (2017): Soziale Ungleichheiten im Leistungszuwachs und bei Bildungsübergängen. In: Neuenschwander, M. P./Nägele, C. (Hrsg.): Bildungsverläufe von der Einschulung bis in den ersten Arbeitsmarkt. Theoretische Ansätze, empirische Befunde und Beispiele. Wiesbaden: Springer VS, 59 – 77.CrossRefGoogle Scholar
  83. Moser, U./Ramseier, E./Keller, C./Huber, M. (1997): Schule auf dem Prüfstand. Eine Evaluation der Sekundarstufe I auf der Grundlage der „Third International Mathematics and Science Study“. Chur Zürich: Rüegger.Google Scholar
  84. Moser, U./Rhyn, H. (2000): Lernerfolg in der Primarschule. Aarau: Sauerländer.Google Scholar
  85. Neuenschwander, M. P. (2012): Selektionsprozesse beim Übergang in die Sekundarstufe I, die Berufsausbildung und die tertiäre Ausbildung. In: Bergman, M. M./Hupka-Brunner, S./Meyer, T./Samuel, R. (Hrsg.): Bildung – Arbeit – Erwachsenwerden. Wiesbaden: Springer VS, 181 – 201.CrossRefGoogle Scholar
  86. Olczyk, M./Seuring, J./Will, G./Zinn, S. (2016): Migranten und ihre Nachkommen im deutschen Bildungssystem: Ein aktueller Überblick. In: Diehl, C./Hunkler, C./Kris- ten, C. (Hrsg.): Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS, 33 – 70.Google Scholar
  87. Piguet, E. (2006): Einwanderungsland Schweiz: fünf Jahrzehnte halb geöffnete Grenzen. Bern: Haupt.Google Scholar
  88. Ramseier, E./Brühwiler, C. (2003): Herkunft, Leistung und Bildungschancen im gegliederten Bildungssystem: Vertiefte PISA-Analyse unter Einbezug der kognitiven Grundfähigkeiten. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 25. 1, 23 – 56.Google Scholar
  89. Rüesch, P. (1998): Spielt die Schule eine Rolle ? Bern: Peter Lang.Google Scholar
  90. Schallock, T. (2016): Tracking. Konsequenzen der Leistungsgruppierung von Schülerinnen und Schülern für die Leistungsentwicklung. In: Diehl, C./Hunkler, C./Kristen, C. (Hrsg.): Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten. Wiesbaden: Springer VS, 287 – 330.Google Scholar
  91. Schindler, S. (2012): Aufstiegsangst ? Eine Studie zur sozialen Ungleichheit beim Hochschulzugang im historischen Zeitverlauf. Düsseldorf: Vodafone Stiftung Deutschland.Google Scholar
  92. Schumann, S. (2011): Leistungs- und Herkunftseffekte beim Hochschulzugang in der Schweiz. Ein Vergleich zwischen Absolventinnen und Absolventen mit gymnasialer Maturität und mit Berufsmaturität. Zeitschrift für Pädagogik, 57. 2, 246 – 268.Google Scholar
  93. Seibert, H./Solga, H. (2005): Gleiche Chancen dank einer abgeschlossenen Ausbildung ? Zum Signalwert von Ausbildungsabschlüssen bei ausländischen und deutschen jungen Erwachsenen. Zeitschrift für Soziologie, 34. 5, 364 – 382.Google Scholar
  94. Shavit, Y./Muller, W. (2000): Vocational secondary education. European societies, 2. 1, 29 – 50.CrossRefGoogle Scholar
  95. SKBF – Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung (2007): Bildungsbericht Schweiz: 2006. Aarau: Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung (SKBF/CSRE).Google Scholar
  96. SKBF – Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung (SKBF) (2010): Bildungsbericht Schweiz: 2010. Aarau: Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung (SKBF/CSRE).Google Scholar
  97. SKBF – Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung (2014): Bildungsbericht Schweiz 2014. Aarau: Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung (SKBF).Google Scholar
  98. Söhn, J. (2011): Rechtsstatus und Bildungschancen. Die staatliche Ungleichbehandlung von Migrantengruppen und ihre Konsequenzen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  99. Spence, M. (1973): Job market signaling. The quarterly journal of Economics, 87. 3, 355 – 374.CrossRefGoogle Scholar
  100. Stadelmann-Steffen, I. (2011): Education Policy and Educational Inequality – Evidence from the Swiss Laboratory. European Sociological Review, 28. 3, 379 – 393.CrossRefGoogle Scholar
  101. Stamm, M./Kost, J./Suter, P./Holzinger-Neulinger, M./Safi, N./Stroezel, H. (2011): Dropout CH – Schulabbruch und Absentismus in der Schweiz. Zeitschrift für Pädagogik, 57. 2, 187 – 202.Google Scholar
  102. Stamm, M./Reinwand, V./Burger, K./Schmid, K./Viehhauser, M./Muheim, V. (2009): Frühkindliche Bildung in der Schweiz. Fribourg: Universität Fribourg.Google Scholar
  103. Stocké, V. (2007): Explaining Educational Decision and Effects of Families’ Social Class Position: An Empirical Test of the Breen Goldthorpe Model of Educational Attainment. European Sociological Review, 23. 4, 505 – 519.CrossRefGoogle Scholar
  104. Tjaden, J. D./Hunkler, C. (2017): The optimism trap: Migrants educational choices in stratified education systems. Social Science Research, 67. 213 – 228.CrossRefGoogle Scholar
  105. Tjaden, J. D./Scharenberg, K. (2016): Ethnic choice effects at the transition into upper-secondary education in Switzerland. Acta Sociologica, 60. 4, 309 – 324.CrossRefGoogle Scholar
  106. Trautwein, U./Baeriswyl, F. (2007): Wenn leistungsstarke Klassenkameraden ein Nachteilsind. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 21. 2, 119 – 133.CrossRefGoogle Scholar
  107. TREE (2016): Dokumentation zur 1. TREE-Kohorte (TREE1), 2000–2016. Bern: TREE.Google Scholar
  108. Van De Werfhorst, H. G./Van Tubergen, F. (2007): Ethnicity, schooling, and merit in the Netherlands. Ethnicities, 7. 3, 416 – 444.CrossRefGoogle Scholar
  109. White, I. R./Royston, P./Wood, A. M. (2011): Multiple imputation using chained equations: Issues and guidance for practice. Statistics in Medicine, 30. 4, 377 – 399.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Der/die Autor(en) 2019

Open Access Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de) veröffentlicht, welche die Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist für die oben aufgeführten Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.St. GallenSchweiz
  2. 2.ZürichSchweiz

Personalised recommendations