Advertisement

Curricula für die berufliche Bildung – Lernfeldstruktur zwischen Situations- und Fächerorientierung

  • Tade TrammEmail author
  • Nicole Naeve-Stoß
Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag stellt den Gegenstandsbereich der beruflichen Curriculumentwicklung in seinem spezifischen Spannungsfeld von Fach- und Situationsbezug ins Zentrum der Betrachtung. Es werden Dimensionen und Kategorien der beruflichen Curriculumtheorie exemplarisch am Lernfeldkonzept eingeführt.

Schlüsselwörter

Lernfeldkonzept Kompetenzorientierung Lernfeldorientierte Curriculumentwicklung Curriculumtheorie Unterrichtsentwicklung 

Literatur

  1. Backes-Haase, A., & Bathelt, M. (2016). Lernfeld-Innovation? Eine Bilanz nach 20 Jahren mit Fokus auf das Verhältnis von Fach- und Handlungssystematik. Wirtschaft und Erziehung, 68(4), 123–128.Google Scholar
  2. Bader, R. (2000). Konstruieren von Lernfeldern – Eine Handreichung für Rahmenlehrpläne und Bildungsgangkonferenzen in technischen Berufsfeldern. In R. Bader & P. E. F. Sloane (Hrsg.), Lernen in Lernfeldern. Theoretische Analysen und Gestaltungsansätze zum Lernfeldkonzept (S. 33–50). Markt Schwaben: Eusl.Google Scholar
  3. Berben, T. (2008). Arbeitsprozessorientierte Lernsituationen und Curriclumentwicklung in der Berufsschule: didaktisches Konzept für die Bildungsgangarbeit mit dem Lernfeldansatz. Bielefeld: W. Bertelsmann.Google Scholar
  4. Blankertz, H. (1969). Bildung im Zeitalter der großen Industrie. Hannover: Schroedel.Google Scholar
  5. Buschfeld, D. (2002). Von Bullen und Bären im Bildungsgang. In R. Bader & P. F. E. Sloane (Hrsg.), Bildungsmanagement im Lernfeldkonzept – curriculare und organisatorische Gestaltung (S. 29–39). Paderborn: Eusl.Google Scholar
  6. Gerdsmeier, G. (2010). Prinzipien curricularer Konstruktion/ Probleme der curricularen Konstruktion. In R. Nickolaus, G. Pätzold, H. Reinisch & T. Tramm (Hrsg.), Handbuch der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (S. 242–247). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  7. Hopmann, S., & Riquarts, K. (1999). Das Schulfach als Handlungsrahmen – Traditionen und Perspektiven der Forschung. In I. F. Goodson, S. Hopmann & K. Riquarts (Hrsg.), Das Schulfach als Handlungsrahmen (S. 7–28). Köln: Böhlau.Google Scholar
  8. Huisinga, R. (1999). Das Lernfeldkonzept der KMK – ein bildungspolitischer Reformvorschlag. In R. Huisinga, I. Lisop & H.-D. Speier (Hrsg.), Lernfeldorientierung. Konstruktion und Unterrichtspraxis (S. 49–84). Frankfurt a. M.: GAFB.Google Scholar
  9. Huisinga, R., Lisop, I., & Speier, H.-D., (Hrsg.). (1999). Lernfeldorientierung. Konstruktion und Unterrichtspraxis. Frankfurt a. M.: Gesellschaft zur Förderung arbeitsorientierter Forschung und Bildung.Google Scholar
  10. Klafki, W. (1991). Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  11. Lipsmeier, A. (2018). Lehrplan- und Ausbildungsplantopografien im Kontext didaktischer Prinzipien beruflicher Bildung. In R. Arnold, A. Lipsmeier & M. Rohs (Hrsg.), Handbuch Berufsbildung. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  12. Lipsmeier, A., & Pätzold, G. (Hrsg.). (2000). Lernfeldorientierung in Theorie und Praxis. Stuttgart: Franz Steiner.Google Scholar
  13. Neuweg, G. (1999). Könnerschaft und implizites Wissen. Münster: Waxmann.Google Scholar
  14. Pätzold, G. (1999). Lernfeldorientierung und handlungsorientierte Gestaltung von Lehr-Lernstiuationen – Konsequenzen für die Lernortdiskussion. In R. Huisinga, I. Lisop & H.-D. Speier (Hrsg.), Lernfeldorientierung. Konstruktion und Unterrichtspraxis (S. 121–159). Frankfurt a. M.: GAFB.Google Scholar
  15. Pätzold, G. (2000). Lernfeldstrukturierte Lehrpläne – Berufsschule im Spannungsfeld zwischen Handlungs- und Fachsystematik. In A. Lipsmeier & G. Pätzold (Hrsg.), Lernfeldorientierung in Theorie und Praxis (Beiheft 15 der Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, S. 72–86). Stuttgart: Franz Steiner.Google Scholar
  16. Pätzold, G., & Rauner, F. (Hrsg.). (2006). Qualifikationsforschung und Curriculumentwicklung (Beiheft 19 der Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik). Stuttgart: Franz Steiner.Google Scholar
  17. Rauner, F. (1999). Entwicklungslogisch strukturierte berufliche Curricula: Vom Neuling zur reflektierten Meisterschaft. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 95(3), 424–446.Google Scholar
  18. Reetz, L. (1984). Wirtschaftsdidaktik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  19. Reetz, L., & Seyd, W. (1995). Curriculare Strukturen beruflicher Bildung. In R. Arnold & A. Lipsmeier (Hrsg.), Handbuch der Berufsbildung (S. 203–219). Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  20. Reinisch, H. (1999). Probleme „lernfeldorientierter“ Curriculumentwicklung und -implementation. Eine historisch-systematische Analyse aus wirtschaftspädagogischer Sicht. In R. Huisinga, I. Lisop & H.-D. Speier (Hrsg.), Lernfeldorientierung. Konstruktion und Unterrichtspraxis (S. 85–119). Frankfurt a. M.: GAFB.Google Scholar
  21. Robinsohn, S. B. (1967). Bildungsreform als Revision des Curriculum. Neuwied/Berlin: Luchterhand.Google Scholar
  22. Roth, H. (1971). Pädagogische Anthropologie (Bd. II). Hannover: Schroedel.Google Scholar
  23. Sekretariat der Kultusministerkonferenz (KMK). (1996/2011). Handreichung für die Erarbeitung von Rahmenlehrplänen der Kultusministerkonferenz für den berufsbezogenen Unterricht in der Berufsschule und ihre Abstimmung mit Ausbildungsordnungen des Bundes für anerkannte Ausbildungsberufe, erste Fassung 1996, überarbeitete Fassung 2011. http://www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungen_beschluesse/2011/2011_09_23_GEP-Handreichung.pdf. Zugegriffen am 10.09.2018.
  24. Sloane, Peter F. E. (2003). Schulnahe Curriculumentwicklung. In bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, 4. http://www.bwpat.de/ausgabe4/sloane_bwpat4.pdf. Zugegriffen am 10.09.2018.
  25. Tenorth, H.-E. (1999). Unterrichtsfächer – Möglichkeit, Rahmen und Grenze. In I. F. Goodson, S. Hopmann & K. Riquarts (Hrsg.), Das Schulfach als Handlungsrahmen (S. 191–207). Köln: Böhlau.Google Scholar
  26. Tramm, T. (1996). Lernprozesse in der Übungsfirma. Rekonstruktion und Weiterentwicklung schulischer Übungsfirmenarbeit als Anwendungsfall einer evaluativ-konstruktiven und handlungsorientierten Curriculumstrategie. Göttingen: Habilitationsschrift.Google Scholar
  27. Tramm, T. (2003). Prozess, System und Systematik als Schlüsselkategorien lernfeldorientierter Curriclumentwicklung. In bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, 4. www.bwpat.de/ausgabe4/tramm_bwpat4.pdf. Zugegriffen am 10.09.2018.
  28. Tramm, T. (2009). Berufliche Kompetenzentwicklung im Kontext kaufmännischer Arbeits- und Geschäftsprozesse. In R. Brötz & F. Schapfel-Kaiser (Hrsg.), Anforderungen an kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Berufe aus berufspädagogischer und soziologischer Sicht (S. 65–88). Bielefeld: wbv.Google Scholar
  29. Tramm, T., & Casper, M. (2018). Lernfeldübergreifende Kompetenzdimensionen als gemeinsamer Gegenstand curricularer Entwicklungsarbeit von Praxis und Wissenschaft. In T. Tramm, M. Casper & T. Schlömer (Hrsg.), Didaktik der beruflichen Bildung – Selbstverständnis, Zukunftsperspektiven und Innovationsschwerpunkte (S. 89–113). Bielefeld: wbv.Google Scholar
  30. Tramm, T., & Naeve-Stoß, N. (2016). Lernfeldübergreifende Kompetenzentwicklung als curriculare Planungsperspektive im Kontext einer kooperativen Curriculumentwicklung in der kaufmännischen Berufsbildung. In A. Dietzen, R. Nickolaus, R. Rammstedt & R. Weiß (Hrsg.), Kompetenzorientierung. Berufliche Kompetenzen entwickeln, messen und anerkennen (S. 48–70). Bielefeld: wbv.Google Scholar
  31. Tramm, T., & Reetz, L. (2010). Berufliche Curriculumentwicklung zwischen Persönlichkeits-, Situations- und Wissenschaftsbezug. In R. Nickolaus, G. Pätzold, H. Reinisch & T. Tramm (Hrsg.), Handbuch der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (S. 220–226). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  32. Tramm, T., Kremer, H., & Tenberg, R. (Hrsg.). (2011). Lernfeldansatz – 15 Jahre danach. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, 20. https://www.bwpat.de/content/ausgabe/20/index.html. Zugegriffen am 10.09.2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland
  2. 2.Institut für Berufs-, Wirschafts- und SozialpädagogikUniversität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations