Advertisement

§ 21 Ordnungswidrigkeiten

  • Lisa-Karen MannefeldEmail author
Chapter

Zusammenfassung

(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig einer vollziehbaren Anordnung nach § 20 Abs. 3 zuwiderhandelt.

(2) Die Ordnungswidrigkeit nach Absatz 1 kann mit einer Geldbuße bis zu zehntausend Euro geahndet werden.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Posser Spieth Wolfers & PartnersBerlin/DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations