Advertisement

Schülerinnen und Schüler entwickeln eine „Radarfalle“ – Entdeckender Mathematikunterricht als Beitrag zur Verkehrssicherheit

  • Jürgen Maaß
Chapter
Part of the Realitätsbezüge im Mathematikunterricht book series (REIMA)

Zusammenfassung

Schülerinnen und Schüler sind als TeilnehmerInnen am Straßenverkehr leider Gefahren ausgesetzt. Immer wieder werden sie Opfer in Verkehrsunfällen. Neben vielen anderen Maßnahmen wie Ampeln, Beschilderungen, Zebrastreifen etc. kann auch Mathematikunterricht einen Beitrag zu weniger Unfällen leisten. Mathematik hilft, Geschwindigkeiten von Autos realistisch einschätzen zu können. Insbesondere in der Nähe der Schule können auch ganz konkrete Informationen gesammelt werden, die zur Sicherheit beitragen, etwa: Wie lange fährt ein PKW mit 50 km/h von jenem Haus bis zum Zebrastreifen vor dem Schultor? Wenn ein PKW näher als jener Baum am Straßenrand ist und mit 50 km/h oder mehr fährt, kann er auf keinen Fall mehr vor dem Zebrastreifen anhalten. Im Bezug auf weitergehende Lehrziele sollen eigenständiges Lernen, Gruppenarbeit, Projektarbeit und Reflexion der eigenen Arbeit gefördert werden. Kurz: Es geht um Modellierungskompetenz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Jürgen Maaß
    • 1
  1. 1.Institut für Didaktik der MathematikJKU LinzLinzÖsterreich

Personalised recommendations