Advertisement

Raum – Ausdehnung – Körper

Grundbegriffe spinozanischer Physik
  • Holger GlinkaEmail author
Chapter
Part of the Studien zur Interdisziplinären Anthropologie book series (SIA)

Zusammenfassung

Baruch de Spinozas (1632–1677) wegweisende Untersuchungen zum Begriff des Raumes bzw. der Ausdehnung sowie die bislang noch kaum begriffene Modernität spinozanischer Körperlehre ermöglichen eine – auch für gegenwärtige Wissenschaften anschlußfähige – Grundlegung der Physik. Im Zentrum von Spinozas Neuansatz steht die Fusion eines Konzepts von Substantialität und der Begriffe des Körpers bzw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Primärliteratur

  1. Benedicti de Spinoza Compendium grammatices linguae Hebraeae. 1905. Translated into Hebrew by Solomon Rubin. Podgórze-Kraków, Drukiem i nakładem J. Plessnera i Ski.Google Scholar
  2. Spinoza, Baruch de. 1978. Descartes’ Prinzipien der Philosophie in geometrischer Weise dargestellt mit dem Anhang, enthaltend Gedanken zur Metaphysik. In Sämtliche Werke. Band 4. 5. Aufl., hrsg. Wolfgang Bartuschat. Hamburg: Felix Meiner Verlag. (Sigle: PPC)Google Scholar
  3. Spinoza, Baruch de. 1979. Tractatus theologico-politicus. Theologisch-politischer Traktat. Herausgegeben von Günter Gawlick und Friedrich Niewöhner. In Opera. Werke. Band I. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. (Sigle: TTP)Google Scholar
  4. Spinoza, Baruch de. 1986. Briefwechsel. In Sämtliche Werke Band VI. 3. Aufl., hrsg. Manfred Walther. Hamburg: Felix Meiner Verlag. (Sigle: Ep. + Nr. des Briefes)Google Scholar
  5. Spinoza, Baruch de. 1989. Tractatus de intellectus emendatione. Abhandlung über die Berichtigung des Verstandes. In: Baruch de Spinoza: Opera. Werke. Band II. 4. Aufl., hrsg. Konrad Blumenstock. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. (Sigle: TIE)Google Scholar
  6. Spinoza, Baruch de. 1991. Kurze Abhandlung von Gott, dem Menschen und dessen Glück. In Sämtliche Werke. Band 1. 5. Aufl., hrsg. Wolfgang Bartuschat. Hamburg: Felix Meiner Verlag. (Sigle: KV)Google Scholar
  7. Spinoza, Baruch de. 1998. Lebensbeschreibungen und Dokumente. In Sämtliche Werke. Band VII., hrsg. Manfred Walther. Hamburg: Felix Meiner Verlag. Darin: Die Biographie Spinozas von Jean-Maximilien Lucas. In LD S. 19–54. (Sigle: LD)Google Scholar

Weitere Philosophen; Bibel

  1. Aristotelis, Categoriae et Liber de interpretatione. 1980. Recognovit brevique adnotatione critica instruxit L. Minio-Paluello. Oxonii: E typographeo clarendoniano.Google Scholar
  2. Aristotelis, Physica. 1966. Recognovit brevique andotatione critica instruxit W. D. Ross. Reprinted with corrections Oxonii.Google Scholar
  3. ΑΡΙΣΤΟΤΕΛΟΥΣ ΤΑ ΜΕΤΑ ΤΑ ΘΥΣΙΚΑ. 1953. Aristotle’s Metaphysics. A Revised Text with Introduction and Commentary by W. D. Ross. Volumes I and II. Oxford: Clarendon Press (with corrections).Google Scholar
  4. Oeuvres de Descartes. 1905. Publiées par Charles Adam & Paul Tannery sous les auspices de Ministère de l’instruction publique. Principia Philosophiæ. VIII. (Première Partie). Paris: Léopold Cerf.Google Scholar
  5. Descartes, René, 2009. Meditationen, hrsg. Christian Wohlers. Hamburg: Felix Meiner Verlag.Google Scholar
  6. Diogenes Laertius. 1955. Leben und Meinungen berühmter Philosophen. I. und II. Band. Übersetzt aus dem Griechischen von Otto Apelt. Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  7. Fichte, Johann Gottlieb. 1986. Die Wissenschaftslehre. Zweiter Vortrag im Jahre 1804. Gereinigte Fassung, hrsg. Reinhard Lauth et al. 2., verbesserte Aufl. Hamburg: Felix Meiner Verlag.Google Scholar
  8. Kopernikus, Nikolaus. 1966. Erster Entwurf seines Weltsystems sowie eine Auseinandersetzung Johannes Keplers mit Aristoteles über die Bewegung der Erde, hrsg. Fritz Rossmann. Sonderausgabe. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. („Libelli“. Band CXLI)Google Scholar
  9. Nietzsche, Friedrich: Die fröhliche Wissenschaft. 1988. In Kritische Studienausgabe, hrsg. Giorgio Colli und Mazzino Montinari. Band III. München/Berlin/New York: de Gruyter, S. 343–651. (KSA 3)Google Scholar
  10. Platon: Timaios. 1972. In Werke in acht Bänden. Griechisch und deutsch, Band VII., hrsg. Gunther Eigler. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  11. Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers. 1985. Mit Apokryphen. Stuttgart: Deutsche Bibelgesellschaft.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bennett, Jonathan. 1984. A Study of Spinoza’s Ethics. Indianapolis: Hackett Publishing Company, Inc.Google Scholar
  2. Beuttler, Ulrich. 2010. Gott und Raum – Theologie der Weltgegenwart Gottes. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. (= Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie. Band 127)CrossRefGoogle Scholar
  3. Bieri, Hans. 2008. Der Streit um das kopernikanische Weltsystem im 17. Jahrhundert. Galileo Galileis Akkomodationstheorie und ihre historischen Hintergründe. Bern: Peter Lang. (= Freiburger Studien zur Frühen Neuzeit. Herausgegeben von Volker Reinhardt. Band 9)Google Scholar
  4. Bloch, Ernst. 1972. Das Materialismusproblem, seine Geschichte und Substanz. (= Gesamtausgabe Band 7) Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Blumenberg, Hans. 1985. Die Genesis der kopernikanischen Welt. 2. Aufl. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Bolzano, Bernard. 1851. Dr. Bernard Bolzano’s Paradoxien des Unendlichen herausgegeben aus dem schriftlichen Nachlasse des Verfassers von Dr. Fr. Přihonsky. Leipzig: C. H. Reclam Sen.Google Scholar
  7. Büttner, Stefan. 2011. Gott und Raum. Spinozas innovative Konzeption der Ausdehnung und Körperwelt. Würzburg: Königshausen & Neumann.Google Scholar
  8. Camerer, Theodor. 1903. Spinoza und Schleiermacher. Die kritische Lösung des von Spinoza hinterlassenen Problems. Stuttgart/Berlin: J. G. Cotta’sche Buchhandlung Nachfolger.Google Scholar
  9. Caspar, Max. 1948. Johannes Kepler. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.Google Scholar
  10. Cassirer, Ernst. 1927. Individuum und Kosmos in der Philosophie der Renaissance. Leipzig: Teubner.CrossRefGoogle Scholar
  11. Deborin, Alexander. 1928. Die Weltanschauung Spinozas. In Spinozas Stellung in der Vorgeschichte des dialektischen Materialismus. Reden und Aufsätze zur Wiederkehr seines 250. Todestages, hrsg. August Thalheimer und Alexander Deborin. Wien/Berlin: Verlag für Literatur und Politik, S. 40–74.Google Scholar
  12. Deleuze, Gilles. 1993. Spinoza und das Problem des Ausdrucks in der Philosophie. Aus dem Französischen von Ulrich Johannes Schneider. München: Wilhelm Fink Verlag.Google Scholar
  13. Deleuze, Gilles/Guattari, Félix. 1996. Was ist Philosophie? Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Dijksterhuis, E. J. 1956. Die Mechanisierung des Weltbildes. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  15. Dilthey, Wilhelm. 1957. Auffassung und Analyse des Menschen im 15. und 16. Jahrhundert. In Gesammelte Schriften II. Band. Weltanschauung und Analyse des Menschen seit Renaissance und Reformation. 5. Aufl. Stuttgart/Göttingen: Teubner/Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  16. von Dunin Borkowski S. J., Stanislaus. 1936. Spinoza. Band IV. Aus den Tagen Spinozas. Geschehnisse, Gestalten, Gedankenwelt. III. Teil: Das Lebenswerk. Münster in Westfalen: Aschendorffsche Verlagsbuchhandlung.Google Scholar
  17. Fischer, Kuno. 1898. Spinozas Leben, Werke und Lehre. In Geschichte der Philosophie. Jubiläumsausgabe. Zweiter Band. Descartes’ Schule. Spinozas Leben, Werke und Lehre. Heidelberg: Carl Winter’s Universitätsbuchhandlung.Google Scholar
  18. Freud, Sigmund. 1947. Eine Schwierigkeit der Psychoanalyse. In Gesammelte Werke. Chronologisch geordnet. Zwölfter Band. Werke aus den Jahren 1917–1920. Frankfurt a. M.: S. Fischer Verlag, S. 3–12.Google Scholar
  19. Freudenthal, Jacob. 1904. Spinoza. Sein Leben und seine Lehre, Band I. Das Leben Spinozas. Stuttgart: Fr. Frommanns Verlag (E. Hauff).Google Scholar
  20. Gäbe, Lüder. 1972. Descartes’ Selbstkritik. Untersuchungen zur Philosophie des jungen Descartes. Hamburg: Felix Meiner Verlag.Google Scholar
  21. Garin, Eugenio. 1997. Astrologie in der Renaissance. Frankfurt a. M.: Campus Verlag.Google Scholar
  22. Glinka, Holger. 2015. Der Spielraum der Toleranz und die Dimension der Freiheit. Politik und Philosophie nach Spinoza. – In Toleranzdiskurse in der Frühen Neuzeit, hrsg. Friedrich Vollhardt und Michael Multhammer. Berlin/Boston: De Gruyter, S. 217–236.Google Scholar
  23. Koyre, Alexander. 1971. Descartes und die Scholastik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  24. Heimsoeth, Heinz. 1958. Die sechs großen Themen der abendländischen Metaphysik und der Ausgang des Mittelalters. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  25. Herrmann, Dietmar. 2014. Die antike Mathematik. Eine Geschichte der griechischen Mathematik, ihrer Probleme und Lösungen. Berlin/Heidelberg: Springer Verlag.Google Scholar
  26. Jammer, Max. 1980. Das Problem des Raumes. Die Entwicklung der Raum-Theorien. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  27. Kittsteiner, Heinz Dieter. 1996. Romantisches Denken in der entzauberten Welt. In Versammlungsort moderner Geister. Aufbruch ins Jahrhundert der Extreme, hrsg. Gangolf Hübinger. München: Eugen Diederichs Verlag, S. 486–507.Google Scholar
  28. Koyré, Alexandre. 1980. Von der geschlossenen Welt zum unendlichen Universum. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Müller, Konrad. 1963. Ph. Melanchthon und das kopernikanische Weltsystem. Centaurus 9 (1): S. 16–28.CrossRefGoogle Scholar
  30. Negri, Antonio. 1981. Die wilde Anomalie. Spinozas Entwurf einer freien Gesellschaft. Berlin: Verlag Klaus Wagenbach.Google Scholar
  31. Otto, Stephan. 1984. Renaissance und frühe Neuzeit. Stuttgart: Philipp Reclam jun.Google Scholar
  32. Reisinger, Peter. 1987. Modelle des Absoluten. In Oikeiosis. Festschrift für Robert Spaemann, hrsg. Reinhard Löw. Weinheim: VCH Acta Humaniora, S. 225–249.Google Scholar
  33. Röd, Wolfgang. 1978. Die Philosophie der Neuzeit 1. Von Francis Bacon bis Spinoza. In Geschichte der Philosophie Band VII., hrsg. Wolfgang Röd. München: Verlag C. H. Beck.Google Scholar
  34. Rombach, Heinrich. 2010. Substanz, System, Struktur. Die Ontologie des Funktionalismus und der philosophische Hintergrund der modernen Wissenschaft. Freiburg i. Br.: Verlag Karl Alber.Google Scholar
  35. Schramm, Matthias. 1983. Natur ohne Sinn? Das Ende des teleologischen Weltbildes. Graz: Verlag Styria.Google Scholar
  36. Specht, Rainer. 1972. Innovation und Folgelast. Beispiele aus der neueren Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann Holzboog.Google Scholar
  37. Taylor, Charles. 2009. Ein säkulares Zeitalter. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  38. Viljanen, Valtteri. 2011. Spinoza’s Geomerty of Power. Cambridge, UK: Cambridge University Press.Google Scholar
  39. Vries de, Theun. 1970. Baruch de Spinoza. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  40. Weber, Max. 1979. Rationalisierung und entzauberte Welt. – In Schriften zu Geschichte und Soziologie, hrsg. Friedrich Hauer und Wolfgang Küttler. Leipzig: Reclam.Google Scholar
  41. Wulf, Jan-Hendrik. 2012. Spinoza in der jüdischen Aufklärung. Baruch Spinoza als diskursive Grenzfigur des Jüdischen und Nichtjüdischen in den Texten der Haskala von Moses Mendelssohn bis Salomon Rubin und in frühen zionistischen Zeugnissen. Berlin: Akademie Verlag.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Martin-Luther-Universität Halle-WittenbergHalleDeutschland

Personalised recommendations