Advertisement

Wahrnehmung als Handlungsphase: Warum Pragmatisten keine Fusionisten sind

  • Matthias JungEmail author
Chapter
Part of the Interdisziplinäre Anthropologie book series (ANTHRO)

Zusammenfassung

In seinem target article unterscheidet Georg Toepfer zwischen drei grundsätzlichen Modellen der Wahrnehmung, dem dissoziativen, dem assoziativen bzw. fusionistischen und dem sozialinteraktionistischen. Es wird jedoch nicht herausgestellt, dass diese Unterscheidungen nicht auf derselben begrifflichen Ebene liegen. Dies trifft nur für die ersten beiden Modelle zu: Zum linearen, die Subjekt-Objekt-Differenz betonenden Ansatz der dissoziativen Modelle verhält sich das zirkuläre, die vorgängige Einheit betonende Denken der fusionistischen Modelle in der Tat als begriffliche Alternative.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Dewey, John: Die Elementareinheit des Verhaltens, in: ebd.: Philosophie und Zivilisation, Frankfurt am Main 2003, S. 230-244.Google Scholar
  2. Fischer, Joachim: Philosophische Anthropologie. Eine Denkrichtung des 20. Jahrhunderts, Freiburg und München 2008.Google Scholar
  3. Mead, George H.: Das physische Ding, in: ebd.: Gesammelte Aufsätze Bd. 2, herausgegeben von Hans Joas, Frankfurt am Main 1983, S. 225-246.Google Scholar
  4. Mead, George H.: Die objektive Realität der Perspektiven, in: ebd.: Gesammelte Aufsätze Bd. 2, herausgegeben von Hans Joas, Frankfurt am Main 1983, S. 211-224.Google Scholar
  5. Mead, George H.: Wissenschaft und Lebenswelt, in: ebd.: Gesammelte Aufsätze Bd. 2, herausgegeben von Hans Joas, Frankfurt am Main 1983, S. 14-87.Google Scholar
  6. Mead, George H.: Mind, Self and Society. Annotated Edition by Daniel R. Hübner and Hans Joas, Chicago 2015.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell 2.5 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.5/deed.de) veröffentlicht, welche die nicht-kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist auch für die oben aufgeführten nicht-kommerziellen Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.KoblenzDeutschland

Personalised recommendations