Advertisement

Interdisziplinäres Lernen und Lehren im Master-Studiengang „Interdisziplinäre Anthropologie“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Ein Projektbericht
  • Cornelia BrinkEmail author
  • Sarah Laufs
Chapter
Part of the Interdisziplinäre Anthropologie book series (ANTHRO)

Zusammenfassung

Seit dem Wintersemester 2012/13 wird an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg der Masterstudiengang Interdisziplinäre Anthropologie angeboten. Fragen nach den menschlichen Lebensformen in ihrer biologischen und kulturellen Vielfalt, nach den sich wandelnden Menschen- und Weltbildern wie nach den Ordnungen des Wissens über den Menschen werden hier in einem Fächerverbund von Soziologie, Ethnologie und Europäischer Ethnologie, Geschichte und Philosophie, Biologischer Anthropologie und Kognitionswissenschaft untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise (Auswahl)

  1. Anderson, Åsa / Kalman, Hildur: Reflections on Learning in Interdisciplinary Settings, in: International Journal of Teaching and Learning in Higher Education 22 (2010) 2, S. 204-208.Google Scholar
  2. Arber, Werner: Erfahrungen mit transdisziplinären Vorlesungen an der Universität Basel, in: Natur- und Geisteswissenschaften. Perspektiven und Erfahrungen mit fachübergreifenden Ausbildungsinhalten, herausgegeben von Klaus Mainzer, Berlin/New York 1990, S. 76-84.Google Scholar
  3. Arnold, Markus / Fischer, Roland (Hg.): Disziplinierungen. Kulturen der Wissenschaft im Vergleich, Wien 2004.Google Scholar
  4. Berendes, Jochen: Interdisziplinäre Kommunikationskompetenz und Schlüsselqualifikationen, in: Schlüsselqualifikationen für Studium, Beruf und Gesellschaft. Technische Universitäten im Kontext der Kompetenzdiskussion, herausgegeben von Caroline Y. Robertson von Trotha, Christine Mielke und Albert Albers, Karlsruhe 2009, S. 365-388.Google Scholar
  5. Blanckenburg, Christine von et al.: Leitfaden für interdisziplinäre Forschergruppen. Projekte initiieren, Zusammenarbeit gestalten, Stuttgart 2005.Google Scholar
  6. Boix Mansilla, Veronica / Duraising Elizabeth D.: Targeted Assessment of Students’ Interdisciplinary Work. An Empirically Grounded Framework Proposed, in: The Journal of Higher Education 78 (2007) 2, S. 215-237.CrossRefGoogle Scholar
  7. Burgett, Bruce et al.: Teaching Interdisciplinarity, in: Pedagogy. Critical Approaches to Teaching Literature, Language, Composition, and Culture 11 (2011) 3, S. 465-491.CrossRefGoogle Scholar
  8. Darbellay, Frédéric / Paulsen, Theres (Hg.): Au Miroir des disciplines. Réflexions sur les pratiques d’enseignement et de recherche inter- et transdisciplinaires/Im Spiegel der Disziplinen. Gedanken über inter- und transdisziplinäre Forschungs- und Lehrpraktiken, Bern 2011.Google Scholar
  9. Davies, Martin W. / Devlin, Marcia / Tight, Malcolm: Interdisciplinary Higher Education. Perspectives and Practicalities, Bingley 2010.Google Scholar
  10. Defila, Rico / Di Giulio, Antonietta: Voraussetzungen zu interdisziplinärem Arbeiten und Grundlagen ihrer Vermittlung, in: Ökologie und Interdisziplinarität – eine Beziehung mit Zukunft? Wissenschaftsforschung zur Verbesserung der fachübergreifenden Zusammenarbeit, herausgegeben von Philipp W. Balsiger, Basel u. a. 1996, S. 125-142.Google Scholar
  11. Defila, Rico / Di Giulio, Antonietta: Vorbereitung auf interdisziplinäres Arbeiten. Anspruch, Erfahrungen, Konsequenzen, in: Neues Handbuch Hochschullehre. Lehren und Lernen effizient gestalten, herausgegeben von Brigitte Berendt, Hans-Peter Voss und Johannes Wildt, Stuttgart 2006, S. 1-26.Google Scholar
  12. Defila, Rico / Di Giulio, Antonietta / Drilling, Matthias: Leitfaden. Allgemeine Wissenschaftspropädeutik für interdisziplinär-ökologische Studiengänge (2000), online verfügbar unter der URL: http://www.ikaoe.unibe.ch/forschung/aWp/AOeNr4/Allg_Oeko_z_Disk_Nr4.pdf [17.06.2016].
  13. Di Giulio, Antonietta / Künzli David, Christine / Defila, Rico: Bildung für nachhaltige Entwicklung und interdisziplinäre Kompetenzen. Zum Profil von Lehrkräften, in: Kompetenzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Operationalisierung, Messung, Rahmenbedingungen, Befunde, herausgegeben von Inka Bormann und Gerhard de Haan, Wiesbaden 2008, S. 179-197.Google Scholar
  14. Eisen, Arri et al.: Teaching Water. Connecting Across Disciplines and into Daily Life to Address Complex Societal Issues, in: College Teaching 57 (2009) 2, S. 99-104.CrossRefGoogle Scholar
  15. Friedow, Alison J. / Stroup, Walter W.: Learning Interdisciplinary Pedagogies, in: Pedagogy 12 (2012) 3, S. 405-42.CrossRefGoogle Scholar
  16. Godemann, Jasmin: Promotion of Interdisciplinary Competence as a Challenge for Higher Education, in: Journal of Social Science Education 5 (2006) 2, S. 51-61.Google Scholar
  17. Graybill, Jessica K. et al.: A Rough Guide to Interdisciplinarity. Graduate Student Perspectives, in: Bioscience 56 (2006) 9, S. 757-763.CrossRefGoogle Scholar
  18. Günther, Anja / Honekamp, Wilfried: Interdisziplinäre Lehre. Theorien, Erfahrungen, Meinungen, in: HDS Forum Lehre: Lernkulturen – Lehrkulturen (9. November 2012, TU Chemnitz), herausgegeben vom Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen, Leipzig 2013, S. 31-38.Google Scholar
  19. Halfeoglu, Müjde: Mixed Reality Systeme(e): Wissenschaft, Interdisziplinarität und Diversity. Eine Reflexion zum Lehrprojekt, in: Interdisziplinierung? Zum Wissenstransfer zwischen den Geistes-, Sozial- und Technowissenschaften, herausgegeben von Jutta Weber, Bielefeld 2010, S. 239-246.Google Scholar
  20. Holley, Karri A.: Best Practices Related to Interdisciplinary Education, in: ASHE Higher Education Report 35 (2009) 2, S. 89-99.Google Scholar
  21. Huber, Ludwig et al. (Hg.): Über das Fachstudium hinaus. Berichte zu Stand und Entwicklung fachübergreifender Studienangebote an Universitäten, Weinheim 1994.Google Scholar
  22. Huutoniemi, Katrin et al.: Analyzing Interdisciplinarity. Typology and Indicators, in: Research Policy (2010) 39, S. 79-88.CrossRefGoogle Scholar
  23. Ivanitskaya, Lana / Primeau, Ronald: Interdisciplinary Learning. Process and Outcomes, in: Innovative Higher Education 27 (2002), S. 95-111.CrossRefGoogle Scholar
  24. Kochhar-Lindgren, Gray: Assembling the Global University: Networks, Interdisciplinarity, and Institutional Change, in: Cases on Quality Teaching Practices in Higher Education, herausgegeben von Diane J. Salter, Hershey 2013, S. 366-377.Google Scholar
  25. Lengwiler, Martin: Research Cooperation. Between Charisma and Heuristics. Four Styles of Interdisciplinarity, in: Science and Public Policy 33 (2006) 6, S. 423-434.CrossRefGoogle Scholar
  26. Ludwig, Joachim (Hrsg.): Interdisziplinarität als Chance. Wissenschaftstransfer und Beratung im lernenden Forschungszusammenhang, Bielefeld 2008.Google Scholar
  27. Lyall, Catherine / Meagher, Laura R.: A Masterclass in Interdisciplinarity. Research into Practice in Training the Next Generation of Interdisciplinary Researchers, in: Futures 44 (2012) 6, S. 608-617.CrossRefGoogle Scholar
  28. Mainzer, Klaus (Hrsg.): Natur- und Geisteswissenschaften. Perspektiven und Erfahrungen mit fachübergreifenden Ausbildungsinhalten, Berlin/New York 1990.Google Scholar
  29. Meagher, Laura / Marsden, Wendy: A Short Guide to Leading Interdisciplinary Initiatives, ISSTI Briefing Note 10 (2011), online verfügbar unter der URL: http://www.ei.udelar.edu.uy/resources/1/9/0/1/1_30762797dc0230d/19011_25e2eb2a55c39af.pdf [17.06.2016].
  30. Nikitina, Svetlana: Three Strategies for Interdisciplinary Teaching. Contextualizing, Conceptualizing, and Problem-Solving (2002), online verfügbar unter der URL: http://www.interdisciplinarystudiespz.org/pdf/Nikitina_Strategies_2002.pdf [17.06.2016].
  31. Nikitina, Svetlana: Pathways of Interdisciplinary Cognition, in: Cognition and Instruction 23 (2005) 3, S. 389-425.CrossRefGoogle Scholar
  32. Prediger, Susanne: Universitäre Wissenskultur. Einheit der Wissenschaften in der multikulturellen Vielfalt der Disziplinen, Darmstadt 2003.Google Scholar
  33. Rehfeldt, Janine: Wie ist interdisziplinäre Verständigung möglich? Interdisziplinäre Wissenschaftskommunikation im Rahmen des Projektes „Lernender Forschungszusammenhang“, in: Interdisziplinarität als Chance. Wissenschaftstransfer und Beratung im lernenden Forschungszusammenhang, herausgegeben von Joachim Ludwig, Bielefeld 2008, S. 267-289.Google Scholar
  34. Repko, Allen F.: Interdisciplinary Research. Process and Theory, Thousand Oaks 22012.Google Scholar
  35. Salter, Diane J. (Hrsg.): Cases on Quality Teaching Practices in Higher Education, Hershey 2013.Google Scholar
  36. Sandberg, Joanne: What’s a Sociologist Like You Doing in a Course Like This? Reflections on Teaching a Trans-institutional Course for Professional Students, Philadelphia 2005.Google Scholar
  37. Schaeper, Hildegard: Lehrkulturen, Lehrhabitus und die Struktur der Universität. Eine empirische Untersuchung fach- und geschlechtsspezifischer Lehrkulturen, Weinheim 1997.Google Scholar
  38. Spelt, Elisabeth / Mulder, Martin: Teaching and Learning in Interdisciplinary Higher Education. A Systematic Review, in: Educational Psychology 21 (2009) 4, S. 365-378.CrossRefGoogle Scholar
  39. Woods, Charlotte: Researching and Developing Interdisciplinary Teaching. Towards a Conceptual Framework for Classroom Communication, in: Higher Education 54 (2007) 6, S. 853-866.CrossRefGoogle Scholar
  40. Yang, Min: Making Interdisciplinary Subjects Relevant to Students. An Interdisciplinary Approach, in: Teaching in Higher Education 14 (2009) 6, S. 597-606.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell 2.5 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.5/deed.de) veröffentlicht, welche die nicht-kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist auch für die oben aufgeführten nicht-kommerziellen Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.Freiburg im BreisgauDeutschland
  2. 2.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations