Advertisement

Phänomenologisch Beschreiben versus modellierend Erklären

  • Lambert WiesingEmail author
Chapter
Part of the Interdisziplinäre Anthropologie book series (ANTHRO)

Zusammenfassung

Georg Toepfers Überlegungen basieren auf einer originellen Differenzierung. Als Kriterium zur Unterscheidung grundlegender Positionen innerhalb der Philosophie der Wahrnehmung nimmt er die jeweilige „Bestimmung des Verhältnisses von Organismus und Umwelt in Prozessen der Wahrnehmung“. Die These lautet, dass sich mit diesem Kriterium das Denken über Wahrnehmung letztlich immer in einem von drei Modellen vollziehen lässt. Diese sind: erstens das dissoziative, zweitens das assoziative oder fusionistische Modell und drittens, als eine Art Aufhebung dieser beiden entgegengesetzten Modelle, das sozialinteraktionistische Modell.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Merleau-Ponty, Maurice: Phänomenologie der Wahrnehmung [1945], Berlin 1966.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell 2.5 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.5/deed.de) veröffentlicht, welche die nicht-kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist auch für die oben aufgeführten nicht-kommerziellen Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.JenaDeutschland

Personalised recommendations