Advertisement

Hinter den Kulissen

  • Hans-Reinhard SchmidtEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Tränendrüsen-Sekretions-Dysfunktion (TDSD) als Beispiel für die moderne Sichtweise einer Biologisierung menschlichen Verhaltens. Pharmafirmen und Ärzte erfinden neue Krankheiten. Phänomene des normalen Lebens werden mit allen Mitteln der Kunst als krankhaft dargestellt. Bei Müttern von ADHS-Kindern ist eine archaisch-strenge Über-Ich-Ausprägung charakteristisch. ADHS stellt weltweit ein einträgliches und ausbaufähiges Geschäft dar. Die Informationen, die Patienten über Selbsthilfegruppen erhalten, sind beeinflusst von Wirtschaftsinteressen.

Literatur

  1. Ärztezeitung (24. Juli 2009). Feldteams von Infektiologen gehen lokalen Ausbrüchen von Schweinegrippe nach.Google Scholar
  2. Beral, V., & Million Women Study Collaborators. (2003). Breast cancer and hormone-replacement therapy in the Million Women Study. Lancet, 362(9382), 419–427.CrossRefGoogle Scholar
  3. Blech, J. (2003). Die Krankheitserfinder. Wie wir zu Patienten gemacht werden. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  4. Der Lehrerfreund (2014). Methylphenidatverbrauch in Deutschland 1993–2013. https://www.lehrerfreund.de/schule/1s/methylphenidat-verbrauch-deutschland-1993-2013/4229. Zugegriffen: 8. Sept. 2018.
  5. Der Spiegel (21/2002). Schöner neuer Mensch. Der Spiegel, 21, 123 ff.Google Scholar
  6. Dorman, T. (2002). http://www.dormanpub.com/. Zugegriffen: 6. Sept. 2018.
  7. Drischel, J. F. W. (2009). Emoflex. http://www.emoflex.de/10.html. Zugegriffen: 31. Juli 2018.
  8. Dunlop, A. (2016). Doctor warns of ADHD medication misuse from over diagnosis. http://www.abc.net.au/…/concerns-over-adhd-medicati…/7225190. Zugegriffen: 31. Juli 2018.
  9. Farah, M. (2004). Die Scham wird verschwinden. Technology Review, 6, 10.Google Scholar
  10. Franke, A. G., et al. (2017). Methylphenidate, modafinil and caffeine for cognitive enhancement in chess: A double-blind, randomized controlled trial. European Neuropsychopharmacology.  https://doi.org/10.1016/j.euroneuro.2017.01.006.CrossRefGoogle Scholar
  11. Freud, S. (1912–1913). Totem und Tabu. Reclam 2016.Google Scholar
  12. Gerspach, M. (2008). Schuld, Schuldgefühle und Ritalin. http://www.ads-kritik.de/Gerspach2. Zugegriffen: 31. Juli 2018.
  13. Glaeske, G. (2008). Patienten im Visier. Der Spiegel, 17.Google Scholar
  14. Glaeske, G., Janhsen, K., Schicktanz, C., & Scharnetzky, E. (2005). Untersuchung zur Arzneimittel-Versorgung von Kindern mit hyperkinetischen Störungen anhand von Leistungsdaten der GKV. Projektbericht, 2. Teil. Bremen: Universität Bremen, Zentrum für Sozialpolitik, Zentrum für Public Health.Google Scholar
  15. Klein, R. G., Abikoff, H., Klass, E., Ganeles, D., Seese, L. M., & Pollack, S. (1997). Clinical efficacy of methylphenidate in conduct disorder with and without attention deficit hyperactivity disorder. Archives of General Psychiatry, 54(12), 1073–1080.CrossRefGoogle Scholar
  16. Nienhaus, L., Weiguny, B., & Sievers, A.-C. (9. Dezember 2008). Wie die Deutschen sich im Büro dopen. Frankfurter Allgemeine. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/cola-koks-und-ritalin-wie-die-deutschen-sich-im-buero-dopen-1582778.html. Zugegriffen: 31. Juli 2018.
  17. Schwabe, U. (2017). Arzneiverordnungs-Report. Berlin: Springer.Google Scholar
  18. Toman, W. (1978). Tiefenpsychologe. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  19. USA Today (3. Juni 2009) Conflicts of interest bedevil psychiatric drug research. http://www.usatoday.com/news/health/2009-06-02-psychiatry-drugs-conflicts_N.htm. Zugegriffen: 31. Juli 2018.
  20. Wenke, M. (2006a). ADHS – Diagnose statt Verständnis? Wie eine Krankheit gemacht wird. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel.Google Scholar
  21. Wenke, M. (2006b). Tränendrüsen-Sekretions-Dysfunktion (TDSD). http://www.ads-kritik.de/ADS-Kritik32.htm. Zugegriffen: 31. Juli 2018.
  22. Wilhelm, K. (2008). Kindern helfen -ohne Pillen. Psychologie Heute, 9, S. 36.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Praxis für PsychotherapieBornheimDeutschland

Personalised recommendations