Advertisement

Gewalt: zentrale Studien und Befunde der geschlechterkritischen Gewaltforschung

  • Monika SchröttleEmail author
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 65)

Zusammenfassung

Forschung zu Gewalt im Geschlechterverhältnis befasst sich mit Ausmaß, Ursachen und Prävention von Gewalt gegen Frauen und geschlechtsbezogener Gewalt. Sie ist interdisziplinär ausgerichtet und durch einen engen Wissenschafts-Praxis-Transfer geprägt.

Schlüsselwörter

Geschlechtsspezifische Gewalt Gewalt gegen Frauen Macht Gewalt in Paarbeziehungen Geschlechterkritische Gewaltforschung 

Literatur

  1. Anderberg, Dan, Helmut Rainer, Jonathan Wadsworth, und Tanya Wilson. 2013. Unemployment and domestic violence: Theory and evidence. Bonn: IZA.Google Scholar
  2. Bettio, Francesca, und Elisa Ticci. 2017. Violence against women and economic independency. http://www.ingenere.it/en/research/violence-against-women-and-economic-independence. Zugegriffen am 17.05.2017.
  3. Brush, Lisa D. 2003. Effects of work on hitting and hurting. Violence Against Women 9(10): 1213–1230.CrossRefGoogle Scholar
  4. Brzank, Petra. 2012. Wege aus der Partnergewalt. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  5. Brzank, Petra, Hilde Hellbernd, und Ulrike Maschewsky-Schneider. 2004. Häusliche Gewalt gegen Frauen: Gesundheitsfolgen und Versorgungsbedarf – Ergebnisse einer Befragung von Erste-Hilfe-Patientinnen im Rahmen der S.I.G.N.A.L. – Begleitforschung. Das Gesundheitswesen 66(3): 164–169.CrossRefGoogle Scholar
  6. Bundeskriminalamt (BKA). 2016. Partnerschaftsgewalt. Kriminalstatistische Auswertung – Berichtsjahr 2015. Wiesbaden: BKA.Google Scholar
  7. Council of Europe. 2011. Council of Europe Convention on preventing and combating violence against women and domestic violence. http://www.conventions.coe.int/Treaty/EN/Treaties/Html/210.htm. Zugegriffen am 17.05.2017.
  8. European Union Agency for Fundamental Rights (FRA). 2014. Violence against women: An EU-wide survey. http://fra.europa.eu/sites/default/files/fra-2014-vaw-survey-main-results-apr14_en.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  9. Forschungsnetz „Gewalt im Geschlechterverhältnis“ (GIG-net). 2008. Gewalt im Geschlechterverhältnis. Erkenntnisse und Konsequenzen für Politik, Wissenschaft und soziale Praxis. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  10. Fougeyrollas-Schwebel, Dominique. 2005. Violence against women in France: The context, findings and impact of the Enveff survey. http://www.un.org/womenwatch/daw/egm/vaw-stat-2005/docs/expert-papers/fougeyrollas.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  11. Görgen, Thomas, Sandra Herbst, Sandra Kotlenga, Barbara Nägele, und Susann Rabold. 2012. Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben älterer Menschen. Berlin: Studie im Auftrag des BMFSFJ.Google Scholar
  12. Hagemann-White, Carol. 1992. Strategien gegen Gewalt im Geschlechterverhältnis. Pfaffenweiler: Centaurus.Google Scholar
  13. Heiskanen, Markku, und Minna Piispa. 1998. Faith, hope, battering. A survey of menʼs violence against women in Finland. http://www.unece.org/fileadmin/DAM/stats/gender/VAW2/surveys/Finland/FIN_VAW_Publication.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  14. Hester, Marianne, Catherine Donovan, Jonathan Holmes, und Melanie Mc Carry. 2006. Comparing domestic abuse in same sex and heterosexuel relationships. Initial report from a study funded by the Economic and Social Research Council. University of Sunderland/University of Bristol.Google Scholar
  15. Jungnitz, Ludger, Hans-Joachim Lenz, Ralf Puchert, Henry Puhe, und Willi Walter, Hrsg. 2007. Gewalt gegen Männer. Personale Gewaltwiderfahrnisse von Männern in Deutschland. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  16. Kaukinen, Catherine. 2004. Status compatibility, physical violence, and emotional abuse in intimate relationships. Journal of Marriage and Family 66(2): 452–471.CrossRefGoogle Scholar
  17. Kavemann, Barbara, Cornelia Helfferich, und Stephan Rixen. 2012. Bericht der Bundesregierung zur Situation der Frauenhäuser und Fachberatungsstellen und anderer Unterstützungsangebote für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder. https://www.bmfsfj.de/blob/93350/e8f90d2446d01af18a3c88a110200457/bericht-der-bundesregierung-zur-situation-der-frauenhaeuser-data.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  18. Kay, Mary, Hrsg. 2011. „Mary Kay Truth About Abuse“ survey. National findings from third survey of domestic violence shelters in the United States. http://www.ncdsv.org/images/marykay_truthaboutabusesurvey_2011.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  19. Kimmel, Michael. 2002. Gender symmetry in domestic violence. A substantive and methodological research review. Violence Against Women 8(11): 1332–1363.CrossRefGoogle Scholar
  20. Krug, Etienne G., Linda L. Dahlberg, James A. Merzy, Anthony B. Zwi, und Rafael Lozano, Hrsg. 2002. World report on violence and health. Genf: WHO.Google Scholar
  21. National Institute of Justice, Hrsg. 2004. When violence hits home: How economics and neighborhood play a role. Washington: US. Department of Justice. https://www.ncjrs.gov/pdffiles1/nij/205004.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  22. Ohms, Constance. 2008. Das Fremde in mir. Gewaltdynamiken in Liebesbeziehungen zwischen Frauen. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  23. Puchert, Ralf, Ludger Jungnitz, Monika Schröttle, und Claudia Hornberg. 2013. Lebenssituation und Belastung von Männern mit Behinderungen und Beeinträchtigungen in Deutschland. http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/Forschungsberichte/fb435.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen am 17.05.2017.
  24. Renzetti, Claire M. 2009. Economic stress and domestic violence. http://uknowledge.uky.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1000&context=crvaw_reports. Zugegriffen am 17.05.2017.
  25. Riger, Stephani, und Susan Staggs. 2004. The impact of intimate partner violence on women’s labor force participation. https://www.ncjrs.gov/pdffiles1/nij/grants/207143.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  26. Schröttle, Monika. 2010. Kritische Anmerkungen zur These der Gendersymmetrie bei Gewalt in Paarbeziehungen. GENDER. Zeitschrift für Geschlecht. Kultur und Gesellschaft 1:133–151.Google Scholar
  27. Schröttle, M., & Fein, S. (2012). Explorationsstudie zur Gewinnung von Daten und Indikatoren zu Gewalt in Paarbeziehungen und sexueller Gewalt gegen Frauen und Männer im Hinblick auf ein langfristiges Monitoring auf nationaler Ebene. Interne Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Familie. Frauen und Jugend: Senioren.Google Scholar
  28. Schröttle, Monika, und Nicole Ansorge. 2008. Gewalt gegen Frauen in Paarbeziehungen – eine sekundäranalytische Auswertung zur Differenzierung von Schweregraden, Mustern, Risikofaktoren und Unterstützung nach erlebter Gewalt. http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/gewalt-paarbeziehung-langfassung,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  29. Schröttle, Monika, und Nadia Khelaifat. 2007. Gesundheit – Gewalt – Migration. Eine vergleichende Sekundäranalyse zur gesundheitlichen und Gewaltsituation von Frauen mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland. http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/gesundheit-gewalt-migration-langfassung-studie,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  30. Schröttle, Monika, und Ursula Müller. 2004. Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland. Eine repräsentative Untersuchung zu Gewalt gegen Frauen in Deutschland. https://www.bmfsfj.de/blob/84328/0c83aab6e685eeddc01712109bcb02b0/langfassung-studie-frauen-teil-eins-data.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  31. Schröttle, Monika, und Kathrin Vogt. 2016. Women as victims and perpetrators of violence – Empirical results from national and international quantitative violence research. In Women and children as victims and offenders: Background, prevention, reintegration. Suggestions for succeeding generations, Hrsg. Helmut Kury, Sławomir Redo und Evelyn Shea, 479–509. New York: Springer VS.Google Scholar
  32. Schröttle, Monika, Claudia Hornberg, Nadia Khelaifat, Andrea Pauli, und Sabine Bohne. 2008. Gesundheitliche Folgen von Gewalt unter besonderer Berücksichtigung von häuslicher Gewalt gegen Frauen. Themenheft, Bd. 42. Berlin: Robert-Koch Institut.Google Scholar
  33. Schröttle, Monika, Claudia Hornberg, Sandra Glammeier, Brigitte Sellach, Barbara Kavemann, Henry Puhe, und Julia Zinsmeister. 2013. Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in Deutschland. Langfassung. http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Lebenssituation-und-Belastungen-von-Frauen-mit-Behinderungen-Langfassung-Ergebnisse_20der_ 20quantitativen-Befragung,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen am 17.05.2017.
  34. Schröttle, Monika, Kathrin Vogt, und Janina Rosemeier. 2016. Studie zur Bedarfsermittlung zum Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder in Bayern. München/Nürnberg: Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.Google Scholar
  35. Soine, Stephanie, und Alexander Zinn. 2006. Lesben und Schwule – auf unterschiedliche Weise Opfer von Übergriffen. Fachwissenschaftliche Analyse. In Gewalt: Beschreibungen – Analysen – Prävention, Hrsg. Wilhelm Heitmeyer und Monika Schröttle, 344–365. Bonn: Schriftenreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  36. Svarna, Foteini. 2014. Financial crisis and domestic violence – The case of Greece. http://thewip.net/2014/05/29/financial-crisis-and-domestic-violence-the-case-of-greece/. Zugegriffen am 17.05.2017.
  37. Thiara, Ravi K., A. Stephanie, S. Condon, und Monika Schröttle, Hrsg. 2011. Violence against women and ethnicity: Commonalities and differences across Europe. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  38. United Nations (UN). 2006. In-depth study on all forms of violence against women. Report of the Secretary-General. https://documents-dds-ny.un.org/doc/UNDOC/GEN/N06/419/74/PDF/N0641974.pdf?OpenElement. Zugegriffen am 17.05.2017.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für RehabilitationswissenschaftenTechnische Universität DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations