Advertisement

Demografie: Geschlecht als Effekt und Motor des demografischen Wandels

  • Norbert F. SchneiderEmail author
  • Tim Aevermann
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 65)

Zusammenfassung

Die demografische Entwicklung und die strukturelle und kulturelle Dimension von Geschlecht befinden sich in einer engen Interdependenzbeziehung. Entlang der Phasen des Lebenslaufs zeigt der Beitrag wesentliche Beispiele, die diese These stützen. Genderfragen haben mithin eine erhebliche Bedeutung für das Verständnis demografischer Prozesse.

Schlüsselwörter

Demografie Demografischer Wandel Gender Lebenslauf Bevölkerung 

Literatur

  1. Brenke, Karl. 2015. Wachsende Bedeutung der Frauen auf dem Arbeitsmarkt. DIW Wochenbericht 5:75–87.Google Scholar
  2. Dorbritz, Jürgen. 2016. Die demografischen Transformationen und das ungelöste Genderproblem. In Die transformative Macht der Demografie, Hrsg. Tilman Mayer, 75–89. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  3. Engelhardt, Henriette. 2016. Grundlagen der Bevölkerungswissenschaft und Demografie. Würzburg: Ergon.Google Scholar
  4. Fähnders, Till. 2016. Suchen bald Millionen Männer vergeblich eine Frau? http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/familie/chinas-demografisches-problem-suchen-bald-millionen-maenner-vergeblich-eine-frau-1635917.html. Zugegriffen am 01.12.2016.
  5. Generali Zukunftsfonds, Hrsg. und Institut für Demoskopie Allensbach. 2013. Generali Altersstudie 2013. Wie ältere Menschen leben, denken und sich engagieren. Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  6. Krüger, Helga. 2010. Lebenslauf: Dynamiken zwischen Biografie und Geschlechterverhältnis. In Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung – Theorie, Methoden, Empirie, Hrsg. Ruth Becker und Beate Kortendiek, 3., erw. und durchges. Aufl., 212–220. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  7. Lenz, Karl, und Marina Adler. 2010. Geschlechterverhältnisse. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  8. Mason, Karen Oppenheim. 1995. Gender and demographic change. What do we know? IUSSP Paper.Google Scholar
  9. Niephaus, Yasemin. 2016. Demographischer Wandel und Sozialstruktur. In Handbuch Bevölkerungssoziologie, Hrsg. Yasemin Niephaus, Michaela Kreyenfeld und Reinhold Sackmann, 713–737. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  10. Pötzsch, Olga. 2016. Demographische Prozesse, Bevölkerungsstruktur und -entwicklung in Deutschland. In Handbuch Bevölkerungssoziologie, Hrsg. Yasemin Niephaus, Michaela Kreyenfeld und Reinhold Sackmann, 91–119. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  11. Riley, Nancy E. 1998. Research on gender in demography: Limitations and constraints. Population Research and Policy Review 17(6): 521–538.CrossRefGoogle Scholar
  12. Riley, Nancy E. 2005. Demography of gender. In Handbook of population, Hrsg. Dudley L. Poston und Michael Micklin, 109–142. New York: Kluwer Academic.CrossRefGoogle Scholar
  13. Rost, Harald, und Norbert F. Schneider. 1995. Differentielle Elternschaft – Auswirkungen der ersten Geburt für Männer und Frauen. In Brennpunkte aktueller Familienforschung. Familie als Generationen- und Geschlechterbeziehung im Lebensverlauf. Festschrift für Rosemarie Nave-Herz zum 60. Geburtstag, Hrsg. Bernhard Nauck und Corinna Onnen-Isemann, 177–194. Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  14. Sozio-oekonomisches Panel (SOEP). 2016. Leben in Deutschland 2014, Version 31. Berlin.Google Scholar
  15. Statistisches Bundesamt. 2016a. Wanderungsstatistik. Zu- und Fortzüge nach Einzelaltersjahren und Geschlecht 2015. Wiesbaden.Google Scholar
  16. Statistisches Bundesamt. 2016b. Sonderauswertung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998, 2008, 2013. Wiesbaden.Google Scholar
  17. Statistisches Bundesamt. 2016c. Sonderauswertung Mikrozensus 1994 und 2014. Wiesbaden.Google Scholar
  18. Statistisches Bundesamt. 2016d. Sonderauswertung Mikrozensus 2015. Wiesbaden.Google Scholar
  19. Kaa, Dirk van de. 1987. Europe’s second demographic transition. Population Bulletin 42(1): 1–59.Google Scholar
  20. Willekens, Frans. 2015. Demografic transitions in Europe and the world. In Population change in Europe, Middle-East and North-Africa. Beyond the demografic dividend, Hrsg. Koenraad Matthijs, Karel Neels, Christiane Timmerman und Jacques Haers, 13–44. London: Ashgate.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Bundesinstitut für BevölkerungsforschungWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations