Advertisement

Diskurstheorie: zur kulturellen Konstruktion der Kategorie Geschlecht

  • Hannelore BublitzEmail author
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 65)

Zusammenfassung

Die feministische Diskursforschung rekonstruiert das Geschlecht aus einem Geflecht von diskursiven Praktiken und institutionellen Machttechnologien. Das System der Zweigeschlechtlichkeit erscheint als historisch kontingentes Konzept, das die Geschlechter naturalisiert und normalisiert.

Schlüsselwörter

Diskurs Diskursive Praktiken Dekonstruktion Materialisierung Naturalisierung 

Literatur

  1. Althoff, Martina, Mechthild Bereswill, und Birgit Riegraf. 2001. Feministische Methodologien und Methoden. Traditionen, Konzepte, Erörterungen. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  2. Barad, Karen. 2005. Posthumanist performativity. Toward an understanding of how matter comes to matter. In Materialität denken. Studien zur technologischen Verkörperung – Hybride Artefakte, posthumane Körper, Hrsg. Corinna Bath, Yvonne Bauer, Bettina Bock von Wülfingen, Angelika Saupe und Jutta Weber, 187–216. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  3. Bublitz, Hannelore. 1998. Das Geschlecht der Moderne: Zur Genealogie und Archäologie der Geschlechterdifferenz. In Das Geschlecht der Moderne. Genealogie und Archäologie der Geschlechterdifferenz, Hrsg. Hannelore Bublitz, 26–48. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  4. Bublitz, Hannelore. 1999. Diskursanalyse als Gesellschafts-‚Theorie‘. In Das Wuchern der Diskurse. Perspektiven der Diskursanalyse Foucaults, Hrsg. Hannelore Bublitz, Andrea D. Bührmann, Christine Hanke und Andrea Seier, 22–48. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  5. Bublitz, Hannelore. 2003. Diskurs. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  6. Bublitz, Hannelore. 2008. Geschlecht als historisch singuläres Ereignis: Foucaults poststrukturalistischer Beitrag zu einer Gesellschafts-Theorie der Geschlechterverhältnisse. In Soziale Verortung der Geschlechter: Gesellschaftstheorie und feministische Kritik, Hrsg. Gudrun-Axeli Knapp und Angelika Wetterer, 256–287. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  7. Bublitz, Hannelore. 2016a. Geschlecht. In Einführung in Hauptbegriffe der Soziologie, Hrsg. Hermann Korte und Bernhard Schäfers, 9. Aufl., 101–126. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  8. Bublitz, Hannelore. 2016b. Diskurstheorie. In Handbuch Körpersoziologie: Band 1. Grundbegriffe und theoretische Perspektiven, Hrsg. Robert Gugutzer, Gabriele Klein und Michael Meuser, 189–204. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Bublitz, Hannelore. 2011. Differenz und Integration. Zur diskursanalytischen Rekonstruktion der Regelstrukturen sozialer Wirklichkeit. In Handbuch für sozialwissenschaftliche Diskursanalyse: Band. 1. Theorien und Methoden, Hrsg. Reiner Keller, Andreas Hirseland, Werner Schneider und Willy Viehöver, (3., erw. Aufl.), 245–282. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  10. Bublitz, Hannelore. 2013. Judith Butler zur Einführung, 4., erg. Aufl. Hamburg: Junius.Google Scholar
  11. Bublitz, Hannelore, Andrea D. Bührmann, Christine Hanke, und Andrea Seier, Hrsg. 1999a. Das Wuchern der Diskurse. Perspektiven der Diskursanalyse Foucaults. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  12. Bublitz, Hannelore, Andrea D. Bührmann, Christine Hanke, und Andrea Seier. 1999b. Diskursanalyse – (k)eine Methode? Eine Einleitung. In Das Wuchern der Diskurse. Perspektiven der Diskursanalyse Foucaults, Hrsg. Hannelore Bublitz, Andrea D. Bührmann, Christine Hanke und Andrea Seier, 10–21. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  13. Bublitz, Hannelore, Christine Hanke, und Andrea Seier. 2000. Der Gesellschaftskörper. Zur Neuordnung von Kultur und Geschlecht um 1900. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  14. Bührmann, Andrea. 1995. Das authentische Geschlecht. Die Sexualitätsdebatte der neuen Frauenbewegung und die Foucaultsche Machtanalyse. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  15. Butler, Judith. 1991. Das Unbehagen der Geschlechter. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Butler, Judith. 1995. Körper von Gewicht. Die diskursiven Grenzen des Geschlechts. Berlin: Berlin Verlag.Google Scholar
  17. Butler, Judith. 2001. Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Butler, Judith. 2009. Die Macht der Geschlechternormen und die Grenzen des Menschlichen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Duden, Barbara. 1993. Die Frau ohne Unterleib: Zu Judith Butlers Entkörperung. Ein Zeitdokument. Feministische Studien 11(2): 24–33.CrossRefGoogle Scholar
  20. Foucault, Michel. 1973. Archäologie des Wissens. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Foucault, Michel. 1976. Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Foucault, Michel. 1977. Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit: Band 1. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Foucault, Michel. 1978. Dispositive der Macht. Über Sexualität, Wissen und Wahrheit. Berlin: Merve.Google Scholar
  24. Foucault, Michel. 1993. Wahrheit, Macht, Selbst. Ein Gespräch zwischen Rux Martin und Michel Foucault (25. Oktober 1982). In Technologien des Selbst, Hrsg. Rux Martin, Luther H. Martin, William E. Paden, Kenneth S. Rothwell, Huck Gutman und Patrick H. Hutton, 15–23. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  25. Foucault, Michel. 2004a. Die Geburt der Biopolitik: Vorlesung am Collège de France 1978–1979: Band 1. Geschichte der Gouvernementalität. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  26. Foucault, Michel. 2004b. Sicherheit, Territorium, Bevölkerung: Vorlesung am Collège de France 1977–1978: Band 2. Geschichte der Gouvernementalität. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Gugutzer, Robert. 2004. Soziologie des Körpers. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  28. Honegger, Claudia. 1991. Die Ordnung der Geschlechter. Die Wissenschaft vom Menschen und das Weib. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  29. Keller, Reiner. 1997. Diskursanalyse. In Sozialwissenschaftliche Hermeneutik, Hrsg. Ronald Hitzler und Anne Honer, 309–333. Opladen: UTB.CrossRefGoogle Scholar
  30. Keller, Reiner. 2004. Diskursforschung. Eine Einführung für SozialwissenschaftlerInnen. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  31. Knapp, Gudrun-Axeli. 2008. Dezentriert und viel riskiert: Anmerkungen zur These vom Bedeutungsverlust der Kategorie Geschlecht. In Soziale Verortung der Geschlechter. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik, Hrsg. Gudrun-Axeli Knapp und Angelika Wetterer, 3. Aufl., 15–26. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  32. König, Tomke. 2008. Diskurstheorie als Werkzeugkiste: eine Analyse der Effekte diskursiver Praxen im Kontext familialer Geschlechterarrangements. In Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungen des 33. Kongresses für Soziologie, Hrsg. Karl-Siegbert Rehberg. Frankfurt a. M.: Campus. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-154572. Zugegriffen am 05.10.2016.
  33. Lindemann, Gesa. 1993. Wider die Verdrängung des Leibes aus der Geschlechtskonstruktion. Feministische Studien 11(2): 44–54.CrossRefGoogle Scholar
  34. Link, Jürgen. 2008. Diskurs. In Foucault-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Hrsg. Clemens Kammler, Rolf Parr und Ulrich Johannes Schneider, 233–236. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  35. Lorey, Isabell. 1993. Der Körper als Text und das aktuelle Selbst: Butler und Foucault. Feministische Studien 11(2): 10–23.CrossRefGoogle Scholar
  36. Mehlmann, Sabine. 2006. Unzuverlässige Körper. Zur Diskursgeschichte des Konzepts geschlechtlicher Identität. Königstein/Ts: Ulrike Helmer Verlag.Google Scholar
  37. Rendtorff, Barbara, Elke Kleinau, und Birgit Riegraf. 2016. Bildung – Geschlecht – Gesellschaft. Eine Einführung. Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  38. Sarasin, Philipp. 2001. Reizbare Maschinen. Eine Geschichte des Körpers 1765–1914. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Schäffner, Wolfgang, und Jochen Vogl. 1998. Nachwort. In Über Hermaphrodismus, Michel Foucault und Herculine Barbin, Hrsg. Wolfgang Schäffner und Jochen Vogl, 215–246. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Seifert, Ruth. 1982. Entwicklungslinien und Probleme der feministischen Theoriebildung. Warum an der Rationalität kein Weg vorbeiführt. In TraditionenBrüche. Entwicklungen feministischer Theorie, Hrsg. Gudrun-Axeli Knapp und Angelika Wetterer, 255–285. Freiburg/Br: Kore.Google Scholar
  41. Seifert, Ruth. 2001. Entwicklungslinien und Probleme der feministischen Theoriebildung. Warum an der Rationalität kein Weg vorbeiführt. In Feministische Methodologien und Methoden. Traditionen, Konzepte, Erörterungen, Hrsg. Martina Althoff, Mechthild Bereswill und Birgit Riegraf, 237–241. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  42. Villa, Paula Irene. 2000. Sexy Bodies. Eine soziologische Reise durch den Geschlechtskörper. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  43. Wedl, Juliette. 2014. Diskursforschung in den Gender Studies. In Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch: Band 1: Theorien, Methodologien, Kontroverse, Hrsg. Johannes Angermüller, Martin Nonhoff, Eva Herschinger, Felicitas Macgilchrist, Martin Reisigl, Juliette Wedl, Daniel Wrana und Alexander Ziem, 276–299. Bielefeld: transcript.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für KulturwissenschaftenUniversität PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations