Advertisement

Auslandsverwendungen

  • Nicole Bernstein
Chapter
  • 41 Downloads
Part of the Anti-Stress-Trainer book series (AST)

Zusammenfassung

In der Polizei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für Auslandsverwendungen. Hier sind zum einen die Auslandseinsätze zu verstehen, die von Beamten/Beamtinnen aus Bund und Ländern für verschiedene Bedarfsträger, wie z. B. die UN oder die EU, wahrgenommen werden. Zum anderen gehören auch Verwendungen als grenzpolizeiliche Verbindungsbeamte (GVB), grenzpolizeiliche Unterstützungsbeamte Ausland (GUA), Dokumenten- und Visumsberater (DVB) sowie die Tätigkeit als Sicherheitsbeamte an deutschen Botschaften im Ausland dazu. Diese letzteren Verwendungen sind spezifisch für Angehörige der Bundespolizei. Im Jahr 2018 waren 2270 [1] Bundespolizisten im Ausland eingesetzt [1]. Für Polizeibeamten/Polizeibeamtinnen ist die Teilnahme an Auslandseinsätzen nach dem derzeitigen Stand freiwillig. Dies ist ein deutlicher Unterschied zum Soldatenberuf.

Literatur

  1. 1.
  2. 2.
    Gesetz über die Bundespolizei, Bundesgesetzblatt Jahrgang 1994 Teil I Nr. 72, ausgegeben am 25.10.1994, Seite 2978Google Scholar
  3. 3.
    Gesetz über die parlamentarische Beteiligung bei der Entscheidung über den Einsatz bewaffneter Streitkräfte im Ausland (Parlamentsbeteiligungsgesetz), Bundesgesetzblatt Jahrgang 2005 Teil I Nr. 17, ausgegeben am 23. März 2005, Seite 775Google Scholar
  4. 4.
    Deutscher Bundestag, 19. Wahlperiode, Drucksache 19/12554 vom 21.08.2019Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Nicole Bernstein
    • 1
  1. 1.Hochschule des Bundes für öffentliche VerwaltungFachbereich BundespolizeiLübeckDeutschland

Personalised recommendations