Advertisement

Bereichsspezifische epistemologische Überzeugungen von Erzieherinnen und Erziehern und ihr Zusammenhang zum pädagogischen Handeln

  • Magdalena Maack
  • Christoph Mischo
  • Gerald Wittmann
Chapter

Zusammenfassung

Mittlerweile ist gut belegt, dass sich die epistemologischen Überzeugungen von Lehrkräften (über Genese, Sicherheit und Rechtfertigung von Wissen) auf die Unterrichtsprozesse und den Lerngewinn von SchülerInnen auswirken. Obwohl auch ErzieherInnen zunehmend mit Bildungsaufgaben betraut sind, wurde bislang noch nicht untersucht, über welche epistemologischen Überzeugungen ErzieherInnen verfügen und wie diese die professionelle Gestaltung von Lernsituationen in Kindertageseinrichtungen beeinflussen. Aufgrund der unzureichenden Forschungslage entwickelten wir außer einem halbstandardisierten Interview einen Fragebogen zur Erfassung epistemologischer Überzeugungen in den Bereichen Naturwissenschaft und Frühpädagogik und erfassten die naturwissenschaftsbezogene Prozessqualität mithilfe eines handlungsnahen Vignetten-Instrumentes. Außerdem wurden lehr-lernbezogene Überzeugungen erhoben, die sich spezifischer auf lernbezogene Interaktionen beziehen. Befragt wurden 238 praktisch tätige ErzieherInnen. Zusätzlich beobachteten wir die bereichsübergreifende Interaktionsqualität bei 20 ErzieherInnen mit ausgewählten Items der Kindergarten-Einschätzskala (KES-R). Die epistemologischen Überzeugungen der ErzieherInnen stellten sich als einflussreich sowohl für die Gestaltung naturwissenschaftsbezogener als auch bereichsübergreifender Bildungsprozesse heraus. Vermittelt wird dieser Einfluss über die lernbezogenen Überzeugungen. Diese Studie belegt somit die Relevanz epistemologischer Überzeugungen von Fachkräften für die Gestaltung von Bildungssituationen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anders, Y. (2012). Modelle professioneller Kompetenzen für frühpädagogische Fachkräfte. Aktueller Stand und ihr Bezug zur Professionalisierung. Expertise zum Gutachten „Professionalisierung in der Frühpädagogik“. Im Auftrag des Aktionsrats Bildung. München: vbm. Retrieved March 04, 2013, from http://www.aktionsrat-bildung.de/fileadmin/Dokumente/Expertise_Modelle_professioneller_ Kompetenzen.pdf.
  2. Anschütz, A. (2012). Epistemische Überzeugungen von Schülerinnen und Schülern. Entwicklung eines Erfassungsinstrumentes für die Jahrgangsstufen 3 bis 6. Berlin: Logos.Google Scholar
  3. Benz, C. (2012). Attitudes of Kindergarten Educators about Math. Journal für Mathematik-Didaktik, 33 (2), 203–232.CrossRefGoogle Scholar
  4. Blömeke, S. (2011). Zum Verhältnis von Fachwissen und unterrichtsbezogenen Überzeugungen bei Lehrkräften im internationalen Vergleich. In O. Zlatkin-Troitschanskaia (Ed.), Stationen empirischer Bildungsforschung. Traditionslinien und Perspektiven (pp. 395–411). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  5. Bromme, R. (2005). Thinking and Knowing About Knowledge. In M. H. Hoffmann, J. Lenhard, & F. Seeger (Eds.), Activity and Sign. Grounding Mathematics Education (pp. 191–201). New York: Springer.Google Scholar
  6. Bromme, R., Kienhues, D., & Stahl, E. (2008). Knowledge and epistemological beliefs: An intimate but complicate relationship. In M. S. Khine (Ed.), Knowing, Knowledge and Beliefs. Epistemological Studies across Diverse Cultures (pp. 423–441). New York: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  7. Brownlee, J. M., Berthelsen, D. C., & Boulton-Lewis, G. M. (2004). Working with toddlers in Child Care: Personal epistemologies and practice. European Early Childhood Education Research Journal, 12 (1), 55–70.CrossRefGoogle Scholar
  8. Brownlee, J. M. & Berthelsen, D. C. (2008). Developing Relational Epistemology Through Relational Pedagogy: New Ways of Thinking About Personal Epistemology in Teacher Education. In M. S. Khine (Ed.), Knowing, Knowledge and Beliefs. Epistemological Studies across Diverse Cultures (pp. 405–422). New York: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  9. Brownlee, J. M., Boulton-Lewis, G. M., & Berthelsen, D. C. (2008a). Epistemological beliefs in child care: Implications for vocational education. British Journal of Educational Psychology, 78 (3), 457–471.CrossRefGoogle Scholar
  10. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) (Eds.). (February 2006). Zwölfter Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder und Jugendhilfe in Deutschland. Berlin.Google Scholar
  11. Buysse, V. & Wesley, P. W. (2006). Evidence-based practice in the early childhood field. Washington, D.C.: Zero to Three Press.CrossRefGoogle Scholar
  12. Cassidy, D. J., Hestenes, L. L., Hansen, J. K., Hedge, A., Shim, J., & Hestenes, S. (2005). Revisiting the Two Faces of Child Care Quality: Structure and Process. Early Education and Development, 16 (4), 506–520.CrossRefGoogle Scholar
  13. Chan, K.-W. (2011). Preservice teacher education students’ epistemological beliefs and conceptions about learning. Instructional Science, 39 (1), 87–108.CrossRefGoogle Scholar
  14. Cytel (2010). LogXact 10. User manual. Retrieved March 17, 2016, from http://www.cytel.com/pdfs/lx9-manual-12.2.11.pdf.
  15. Cytel (2013). LogXact [Computer Software]. Cambridge, USA. Retrieved February 01, 2014, from http://www.cytel.com/software-solutions/logxact.
  16. Dubberke, T., Kunter, M., McElvany, N., Brunner, M., & Baumert, J. (2008). Lerntheoretische Überzeugungen von Mathematiklehrkräften. Einflüsse auf die Unterrichtsgestaltung und den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 22 (3-4), 193–206.CrossRefGoogle Scholar
  17. Elby, A. & Hammer, D. (2001). On the Substance of a Sophisticated Epistemology. Science Education, 85 (5), 554–567.CrossRefGoogle Scholar
  18. Fennema, E., Carpenter, T. P., Franke, M. L., Levi, L., Jakobs, V. R., & Empson, S. B. (1996). A longitudinal study of learning to use children’s thinking in mathematics instruction. Journal for Research in Mathematics Education, 27 (4), 403–434.CrossRefGoogle Scholar
  19. Fthenakis, W. E. (Ed.). (2003). Elementarpädagogik nach PISA. Wie aus Kindertagesstätten Bildungseinrichtungen werden können. Freiburg i. Br.: Herder.Google Scholar
  20. Fthenakis, W. E. (Ed.). (2012). Frühe naturwissenschaftliche Bildung. Natur-Wissen schaffen. (Vol. 3). Essen: LOGO Lern-Spiel-Verlag GmbH.Google Scholar
  21. Groeben, N. & Westmeyer, H. (1975). Kriterien psychologischer Forschung. München: Juventa.Google Scholar
  22. Groeben, N., Wahl, D., Schlee, J., & Scheele, B. (Eds.). (1988). Das Forschungsprogramm Subjektive Theorien. Eine Einführung in die Psychologie des reflexiven Subjekts. Tübingen: Francke.Google Scholar
  23. Han, J. & Neuharth-Pritchett, S. (2010). Beliefs About Classroom Practices and Teachers’ Education Level: An Examination of Developmentally Appropriate and Inappropriate Beliefs in Early Childhood Classrooms. Journal of Early Childhood Teacher Education, 31 (4), 307–321.CrossRefGoogle Scholar
  24. Hartinger, A., Kleickmann, T., & Hawelka, B. (2006). Der Einfluss von Lehrervorstellungen zum Lernen und Lehren auf die Gestaltung des Unterrichts und auf motivationale Schülervariablen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9 (1), 110–126.CrossRefGoogle Scholar
  25. Hofer, B. K. (2001). Personal Epistemology Research: Implications for Learning and Teaching. Journal of Educational Psychology Review, 13 (4), 353–383.CrossRefGoogle Scholar
  26. Hofer, B. K. & Pintrich, P. R. (1997). The Development of Epistemological Theories: Beliefs About Knowledge and Knowing and Their Relation to Learning. Review of Educational Research, 67 (1), 88–140.CrossRefGoogle Scholar
  27. Jugendministerkonferenz & Kultusministerkonferenz (JMK & KMK) (Eds.). (2004). Gemeinsamer Rahmen der Länder für die frühe Bildung in Kindertageseinrichtungen. Beschluss der Jugendministerkonferenz vom 13./14.05.2004/Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 03./04.06.2004. Retrieved August 22, 2014, from http://www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungen_beschluesse/2004/2004_06_03-Fruehe-Bildung-Kindertageseinrichtungen.pdf.
  28. Kluczniok, K., Anders, Y., & Ebert, S. (2011). Fördereinstellungen von Erzieherinnen: Einflüsse auf die Gestaltung von Lerngelegenheiten im Kindergarten und die kindliche Entwicklung früher numerischer Kompetenzen. Frühe Bildung (0), 13–21.Google Scholar
  29. Köller, O., Baumert, J., & Neubrand, J. (2000). Epistemologische Überzeugungen und Fachverständnis im Mathematik- und Physikunterricht. In J. Baumert, W. Bos, & R. Lehmann (Eds.), TIMSS/III. Dritte Internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie: Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn. Mathematische und physikalische Kompetenzen in der Oberstufe (pp. 229–269). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  30. Laewen, H.-J. (2007). Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen. In H.-J. Laewen, & B. Andres (Eds.), Bildung und Erziehung in der frühen Kindheit. Bausteine zum Bildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen (pp. 16–102). Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  31. Levin, A., Meyer-Siever, K., & Gläser, J. (2015). Epistemologische Überzeugungen zur Mathematik von ErzieherInnen und PrimarstufenlehrerInnen im Vergleich. Frühe Bildung 4 (1), 17–25.CrossRefGoogle Scholar
  32. Lieb, C. (2012). Handlungsvalidierung des Fragebogen zur Erfassung naturwissenschaftsbezogener Kompetenzen von Fachkräften in der Frühpädagogik (FENKO-F). Unpublished master`s thesis, University of education Freiburg, Freiburg.Google Scholar
  33. Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B., & Amthauer, R. (Eds.). (2007). Intelligenz-Struktur-Test I-S-T 2000 R (2nd rev. ed.). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  34. Mischo, C. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2011). Professionalisierung und Professionsentwicklung im Bereich der frühen Bildung. Frühe Bildung, 0 (0), 4–12.Google Scholar
  35. Mischo, C., Wahl, S., Hendler, J., & Strohmer, J. (2012). Pädagogische Orientierungen angehender frühpädagogischer Fachkräfte an Fachschulen und Hochschulen. Frühe Bildung, 1 (1), 34–44.CrossRefGoogle Scholar
  36. Müller, S. (2009). Methoden zur Erfassung epistemologischer Überzeugungen von Handelslehramtsstudierenden – eine empirische Vergleichsstudie. Schriften zur Berufs- und Wirtschaftspädagogik (Vol. 5). München: Rainer Hampp.Google Scholar
  37. OECD (November 26, 2004). Die Politik der frühkindlichen Betreuung, Bildung und Erziehung in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Länderbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Retrieved March 15, 2015, from http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Pressestelle/Pdf-Anlagen/oecd-studiekinderbetreuung,property=pdf.pdf
  38. Pajares, M. F. (1992). Teachers’ Beliefs and Educational Research: Cleaning Up a Messy Construct. Review of Educational Research, 62 (3), 307–332.CrossRefGoogle Scholar
  39. Pianta, R. C., Howes, C., Burchinal, M. R., Bryant, D., Clifford, R. M., Early, D. M. et al. (2005). Features of Pre-Kindergarten Programs, Classrooms, and Teachers: Do They Predict Observed Classroom Quality and Child–Teacher Interactions? Applied Developmental Science, 9 (3), 144–159.CrossRefGoogle Scholar
  40. Pianta, R. C., La Paro, K. M., & Hamre, B. K. (2008). Classroom assessment scoring system (CLASS) manual, pre-K. Baltimore, MD: Brookes Publishing.Google Scholar
  41. Plöger-Werner, M. (2015). Epistemologische Überzeugungen von Erzieherinnen und Erziehern. Die Bedeutung für das pädagogische Handeln in Kindertageseinrichtungen. Wiesbaden: Springer (Research).CrossRefGoogle Scholar
  42. Rank, A. (2008). Subjektive Theorien von Erzieherinnen zu vorschulischem Lernen und Schriftspracherwerb. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin.Google Scholar
  43. Roßbach, H.-G., Kluczniok, K., & Kuger, S. (2008). Auswirkungen eines Kindergartenbesuchs auf den kognitiv-leistungsbezogenen Entwicklungsstand von Kindern. In H.-G. Roßbach, & H.-P. Blossfeld (Eds.), Frühpädagogische Förderung in Institutionen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (pp. 139–158) [Sonderheft 11]. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  44. Roßbach, H.-G. & Weinert, S. (2008). Kindliche Kompetenzen im Elementarbereich: Förderbarkeit, Bedeutung und Messung. Bundesministerium für Bildung und Forschung (Eds.), Bildungsforschung Nr. 24. Bonn, Berlin.Google Scholar
  45. Schäfer, G. E. (2005). Bildungsprozesse im Kindesalter. Selbstbildung, Erfahrung und Lernen in der frühen Kindheit. Grundlagentexte Pädagogik (3rd ed.). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  46. Stacey, P. S., Brownlee, J. M., Thorpe, K. J., & Reeves, D. (2005). Measuring and manipulating epistemological beliefs in early childhood education students. International Journal of Pedagogies and Learning, University of Southern Queensland, Faculty of Education, University of Southern Queensland, 6–17.Google Scholar
  47. Staub, F. C. & Stern, E. (2002). The nature of teachers’ pedagogical content beliefs matters for students’ achievement gains: Quasi-experimental evidence from elementary mathematics. Journal of Educational Psychology, 94 (2), 344–355.CrossRefGoogle Scholar
  48. Sylva, K., Taggart, B., Melhuish, E., Simmons, P., & Siraj-Blatchford, I. (Eds.). (2010). Frühe Bildung zählt. Das Effective Pre-school and Primary Education Project (EPPE) und das Sure Start Programm. Berlin: Dohrmann.Google Scholar
  49. Tietze, W. (Ed.). (1998). Wie gut sind unsere Kindergärten? Eine Untersuchung zur pädagogischen Qualität in deutschen Kindergärten. Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  50. Tietze, W. & Viernickel, S. (Eds.). (2003). Pädagogische Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder. Ein nationaler Kriterienkatalog (2nd ed.). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  51. Tietze, W., Schuster, K.-M., Grenner, K., & Roßbach, H.-G. (2007). Kindergarten-Skala (KES-R). Feststellung und Unterstützung pädagogischer Qualität in Kindergärten (rev. ed.) [deutsche Fassung der Early Childhood Environment Rating Scale – von Thelma Harms, Richard M. Clifford, Deborah Reid Cryer]. Berlin: Cornelsen Scriptor.Google Scholar
  52. Tietze, W., Becker-Stoll, F., Bensel, J., Eckhardt, A., Haug-Schnabel, G., Kalicki, B. et al. (Eds.). (2013). Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit (NUBBEK). Weimar: Verlag das Netz.Google Scholar
  53. Tsai, C.- C. (2000). Relationships between student scientific epistemological beliefs and perceptions of constructivist learning environments. Educational Research, 42 (2), 193–205.CrossRefGoogle Scholar
  54. Vermunt, J. K. & Magidson, J. (2013). Latent Gold 4.5 [Computer Software]. Belmont, MA: Statistical Innovations Inc.Google Scholar
  55. Voss, T., Kleickmann, T., Kunter, M., & Hachfeld, A. (2013). Mathematics teachers’ beliefs. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann, S. Krauss, & M. Neubrand (Eds.), Cognitive Activation in the Mathematics Classroom and Professional Competence of Teachers. Results from the COACTIV Project. Mathematics Teacher Education (Vol. 8, pp. 249–271). New York: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  56. Vygotsky, L. S. (1978). Mind in society. The development of higher psychological processes. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  57. Walker, S., Brownlee, J. M., Exley, B., Woods, A., & Whiteford, C. (2011). Personal Epistemology in Preservice Teachers: Belief Changes Throughout a Teacher Education Course. In J. M. Brownlee, G. J. Schraw, & D. C. Berthelsen (Eds.), Personal Epistemology and Teacher Education (pp. 84–99). New York: Routledge.Google Scholar
  58. Weinert, F. E. (1996). Lerntheorie und Instruktionsmodelle. In F. E. Weinert (Ed.), Psychologie des Lernens und der Instruktion.Enzyklopädie der Psychologie (Vol. 2, pp. 1–48). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  59. Wittmann, G., Levin, A., & Bönig, D. (Eds.). (2016). AnschlussM. Anschlussfähigkeit mathematikdidaktischer Überzeugungen und Praktiken von ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen. Münster: Waxmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Magdalena Maack
    • 1
  • Christoph Mischo
    • 1
  • Gerald Wittmann
    • 1
  1. 1.Pädagogische Hochschule FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations