Advertisement

Kultur- und Kreativwirtschaft

Wirtschaftsbranche, Standortbildner und Innovationsressource
  • Bastian LangeEmail author
Chapter
  • 125 Downloads

Zusammenfassung

Kultur- und Kreativwirtschaft werden hier als ein hybrides Branchenkonglomerat vorgestellt, das aufgrund seiner Querschnittsorientierung neue Effekte für wirtschaftliche Entwicklungen, Standortimages und Innovationsprozesse darstellt. Gerade ihre immanenten Innovationsprozesse machen sie interessant, da sie zwar technologiebezogen sind, sich aber nur in sozialen Netzwerken und Ortsbezügen entfalten. Das Beispiel Coworking demonstriert diese neue Form ortsbezogener Kooperation und Kollaboration.

Schlüsselwörter

Kultur- und Kreativwirtschaft Creative Industries Innovation Regionalentwicklung Stadtentwicklung 

Literatur

  1. Anderson, Chris. 2013. Makers. Das Internet der Dinge: die nächste industrielle Revolution. München: Hanser.Google Scholar
  2. Bender, Désirée. 2013. Mobile Arbeitsplätze als kreative Räume. Coworking Spaces, Cafés und andere urbane Arbeitsorte. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  3. Benkler, Yochai. 2002. Coase’s penguin, or, Linux and the nature of the firm. The Yale Law Journal 112(3): 369–446.CrossRefGoogle Scholar
  4. BMWi, Hrsg. 2014. Monitoring zu ausgewählten wirtschaftlichen Eckdaten der Kultur- und Kreativwirtschaft 2012. Berlin: BMWi.Google Scholar
  5. Capdevila, Ignasi. 2015. Co-working spaces and the localised dynamics of innovation in Barcelona. International Journal of Innovation Management 19(3): 1540004.CrossRefGoogle Scholar
  6. Elmquist, Maria, und Susanne Ollila. 2011. Managing open innovation: Exploring challenges at the interfaces of an open innovation arena. Journal of Creativity and Innovation Management 20(4): 273–283.CrossRefGoogle Scholar
  7. Friebe, Holm, und Thomas Ramge. 2008. Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion. Frankfurt a. M.: Campus-Verlag.Google Scholar
  8. Fritsch, Michael, Alexander Kritikos, und Alina Rusakova. 2012. Selbständigkeit in Deutschland: Der Trend zeigt seit langem nach oben. DIW Wochenbericht 4:3–12.Google Scholar
  9. Grabher, Gernot. 2004. Learning in projects, remembering in networks?: Communality, sociality, and connectivity in project ecologies. European Urban and Regional Studies 11( 2): 103–123.CrossRefGoogle Scholar
  10. Howaldt, Jürgen, und Michael Schwarz. 2010. „Soziale Innovation“ im Fokus. Skizze eines gesellschaftstheoretisch inspirierten Forschungskonzepts. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  11. KfW-Bankengruppe. 2011. Fokus Innovation: Gründungen in der Kreativwirtschaft. Frankfurt a. M.: KfW Bankengruppe.Google Scholar
  12. Klotz, Michael. 2009. IT-Compliance – Ein Überblick. Heidelberg: dpunkt-Verlag.Google Scholar
  13. Kunzmann, Klaus R. 2006. Kulturwirtschaft und Raumentwicklung. Aus Politik und Zeitgeschichte 34–35:3–7.Google Scholar
  14. Lange, Bastian. 2011. Neue Organisationsformen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. In Kultur- und Kreativwirtschaft in Stadt und Region Voraussetzungen, Handlungsstrategien und Governance, Hrsg. BBSR (Bundesamt für Bau und Stadt- und Raumentwicklung im Bundesministerium für Verkehr, Berlin), 52–62. Bonn: BBSR.Google Scholar
  15. Lange, Bastian, und Inga Wellmann. 2009. „Neue Orte für neues Arbeiten“: Co-working Spaces. In Governance der Kreativwirtschaft. Diagnosen und Handlungsoptionen, Hrsg. Bastian Lange, Ares Kalandides, Birgit Stöber und Inga Wellmann, 145–151. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  16. Lange, Bastian, Florian Knetsch, und Daniel Riesenberg. 2016. Kollaborationen zwischen Kreativwirtschaft und Mittelstand. Erfolgsfaktoren, Methoden und Instrumente. Wiesbaden: Gabler. (in Vorbereitung).CrossRefGoogle Scholar
  17. MWME. 2007. 5. Kulturwirtschaftsbericht – Nordrhein-Westfalen: Kultur- und Kreativwirtschaft – Wettbewerb – Märkte – Innovationen. Düsseldorf: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.Google Scholar
  18. Nordrhein-Westfalen, Clustermanagement Kultur und Kreativwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. 2011. Innovationsökologien: Vier Szenarios für die Kultur- und Kreativwirtschaft in NRW 2020. Düsseldorf: Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Auftragsstudie von Holm Friebe und Bastian Lange für das Clustermanagement Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen).Google Scholar
  19. Prognos, A. G., und Fraunhofer ISI. 2012. Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Wirkungsketten, Innovationskraft, Potentiale. Kurzfassung eines Forschungsgutachtens im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Berlin/Karlruhe: Prognos AG/Fraunhofer ISI.Google Scholar
  20. Schmidt, Suntje, Verena Brinks, und Sascha Brinkhoff. 2014. Innovation and creativity labs in Berlin – Organizing temporary spatial configurations for innovations. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 58(4): 232–247.Google Scholar
  21. Statistisches Bundesamt, Hrsg. 2010. Ergebnisse des Mikrozensus. Wiesbaden.Google Scholar
  22. Wellmann, Inga. 2009. Schnittstellenkulturen – Hybride Akteure, Patchworkökonomien, Intermediäre Institutionen. In Governance der Kreativwirtschaft, Hrsg. Bastian Lange, Ares Kalandides, Birgit Stöber und Inga Wellmann, 183–198. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  23. ZEW, und Prognos AG. 2013. Untersuchung von Innovationshemmnissen in Unternehmen – insbesondere KMU – bei der Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in vermarktungsfähige Produkte und mögliche Ansatzpunkte zu deren Überwindung (Auftragsstudie für das BMWi).Google Scholar
  24. ZEW, Prognos AG, 2014. Systemevaluierung „KMU-innovativ“ (Auftragsstudie für das BMWi) Universität Mannheim.Google Scholar
  25. Zimmermann, Olaf. 2006. Kulturberufe und Kulturwirtschaft – Gegensatz oder Symbiose? Politik und Zeitgeschichte 34–35, 24–31.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Habilitand Universität Leipzig, Geschäftsführer MultiplicitiesBerlinDeutschland

Personalised recommendations