Advertisement

Der effiziente Weg zur internationalen Positionierung der Marke Metabo als reine Profi-Marke

  • Petra ToischerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Fallstudie Metabo zeigt, dass eine Marke erfolgreicher sein kann, wenn sie sich auf Zielgruppen fokussiert und ihr Angebot basierend auf den Präferenzen der Zielmärkte ausrichtet. Fokus allein genügt jedoch nicht, um eine Marke erfolgreich zu positionieren. Dazu sollten die folgenden drei Voraussetzungen erfüllt sein: Eine Markenpositionierung muss erstens den Zielgruppen einen relevanten Mehrwert bieten und damit eine höhere Preisbereitschaft auslösen, zweitens muss sie für die Organisation erreichbar sein und sich im dritten Schritt vom Wettbewerb differenzieren. Ist diese ideale Positionierung gefunden, muss sie in einen starken, effizienten Markenauftritt übersetzt werden. Dieser muss zuerst in der Organisation disseminiert und verstanden werden. Nur so können so viele Mitarbeiter wie möglich zu Markenbotschaftern werden, die helfen, die Marke in den Köpfen und Herzen der Zielkunden zu verankern und in die Märkte zu den Zielgruppen zu tragen. Die Fallstudie zeigt eine übertragbare Vorgehensweise in drei Haupt‑ und neun Einzel‐Phasen und weist die Erfolgsfaktoren für Markenprojekte aus.

Schlüsselbegriffe

Internationaler Rollout Markenpositionierung Markenstrategie Markenziele Touchpoints Marken-KPIs 

Literatur

  1. Baumgarth, C. (2014). Markenpolitik (4. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  2. cuecon (2013). Was ist die B2B-Marke wert? Köln: cuecon.Google Scholar
  3. Doran, G. T. (1981). There’s a S.M.A.R.T. way to write management’s goals and objectives. Management Review, 70(11), 35–36.Google Scholar
  4. Jackson, S. (2009). Cult of analytics. Amsterdam: Butterworth-Heinemann.Google Scholar
  5. markt intern (2016). Leistungsspiegel. http://www.markt-intern.de/redaktionen/eisenwaren-werkzeuge-garten/leistungsspiegel/. Zugegriffen: 3. Aug. 2016.Google Scholar
  6. Metabo (2013). Markenstudie MetaboGoogle Scholar
  7. o. V. (2015). Kabel sterben aus. dds – Das Magazin für Möbel und Ausbau. o.Jg.(2), 10–11.Google Scholar
  8. Superbrands (Hrsg.). (2015). Superbrands Germany. Bd. VI. London: Superbrands.Google Scholar
  9. Wichert, C. (2005). Die Logik der Marke. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Testo SE & Co. KGaALenzkirchDeutschland

Personalised recommendations