Advertisement

Entgasung von Kohlen des Ruhr-, Aachener und Saarbergbaues

  • Rheinisch-Westfälischen Kohlen-Syndikat
Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Für die Verwendung in Gaswerken kommen folgende Kohlensorten in Betracht:
  • Qasförderkohlen,

  • Stückkohlen,

  • Nußkohlen 1–5,

  • gewaschene Feinkohlen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Footnotes

  1. 1).
    Näheres s. Arch. Eisenhüttenw. 1929/30, S. 99 ff.Google Scholar
  2. 2).
    Gas- u. Wasserfach 1926, S. 664.Google Scholar
  3. 3).
    Monatsbull. schweiz. Ver. Gas- u. Wasserfachm. 1925, S. 201 und 1926, S. 272.Google Scholar
  4. 1).
    Simmersbach-Schneider, Grundlagen der Koks-Chemie. Berlin 1930, S. 325.Google Scholar
  5. 2).
    Nach Untersuchungen unseres feuerungstechnischen Laboratoriums.Google Scholar
  6. 3).
    Amerikanische Methode: Aus 1,85 m Höhe werden 25 kg Grobkoks 4mal gestürzt. Der auf dem 50 mm []-Sieb bleibende Anteil ergibt in % ausgedrückt die Sturzfestigkeit.Google Scholar
  7. 1).
    Gas World 1929; Coking Section S. 113.Google Scholar
  8. 2).
    Nach Untersuchungen unseres feuerungstechnischen Laboratoriums.Google Scholar
  9. 3).
    Vgl. Fußnote Seite 1843).Google Scholar
  10. 1).
    Kalender für das Gas- und Wasserfach 1931.Google Scholar
  11. 1).
    Gas- u. Wasserfach 1921, S. 424 und 1925, S. 607.Google Scholar
  12. 2).
    Gas- u. Wasserfach 1925, S. 607.Google Scholar
  13. Nach Schläpfer und Rohonczi, a. a. O. 1936, S. 80.Google Scholar
  14. 1).
    Laboratoriumsfeststellungen nach Fischer.Google Scholar
  15. 2).
    Laboratoriumsfeststellungen nach Bauer.Google Scholar
  16. 3).
    Kalender für das Gas- und Wasserfach 1931.Google Scholar

Copyright information

© Rheinisch-Westfälisches Kohlen-Syndikat, Essen 1937

Authors and Affiliations

  • Rheinisch-Westfälischen Kohlen-Syndikat

There are no affiliations available

Personalised recommendations