Advertisement

Mechanik

  • Rich. Hänchen
  • W. Meyer zur Capellen
  • Bruno Eck
  • H. Dubbel
Chapter
  • 72 Downloads

Zusammenfassung

Zusammensetzung zweier Kräfte (Satz vom Kräfteparallelogramm). Die Mittelkraft oder Resultierende 𝕽2 zweier im Punkt A, Fig. 1, angreifenden Kräfte 𝕻 1 und 𝕻2 ist die Diagonale des aus den beiden Kräften gebildeten Parallelogramms.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    Biegemomente und Querkräfte von Trägern mit festen Lasten (Einzel- und Streckenlasten) s. Abschnitt „Festigkeitslehre“.Google Scholar
  2. 1).
    Die Ableitungen nach der Zeit werden durch Punkte angedeutet (S. 68).Google Scholar
  3. 1).
    Für die Darstellungen der Vektoren vgl. Vektorrechnung S. 128.Google Scholar
  4. 1).
    Über die Größtwerte von Geschwindigkeit und Beschleunigung des Kreuzkopfes vgl. Maschinenbau (1937) S. 529–552.Google Scholar
  5. 1).
    Beyer, R.: Techn. Kinematik. Leipzig 1931.Google Scholar
  6. 1a).
    Grübler, M.: Getriebelehre. Berlin 1917. — Grodzinski u. Polster: Getriebelehre I, und Grodzinski: Getriebelehre II. Samml. Göschen 1061 u. 1062.zbMATHGoogle Scholar
  7. 1b).
    Müller, Reinhold: Einführung in die theoret. Kinematik. Berlin 1932.Google Scholar
  8. 1c).
    Pöschl, Th.: Einführung in die ebene Getriebelehre. Berlin 1932. Wittenbauer, F.: Graphische Dynamik. Berlin.Google Scholar
  9. 1).
    Die deutschen Buchstaben deuten wie oben an, daß es sich um gerichtete Größen, um Vektoren handelt (s. Vektorrechnung). P ist z. B. der Betrag von 𝕻.Google Scholar
  10. 1).
    Z. VDI Bd. 80 (1937) S. 1351–1354.Google Scholar
  11. 1).
    Literatur: Föppl, Otto: Grundzüge der technischen Schwingungslehre. — Schneider, Erich: Mathematische Schwingungslehre. — Hort, Wilh.: Technische Schwingungslehre. — Geiger, J.: Mechanische Schwingungen und ihre Messungen. — Lehr, E.: Schwingungstechnik. — Klotter, Karl: Einf. i. d. techn. Schwingungslehre. Sämtlich Berlin: Springer.Google Scholar
  12. 1).
    Weitere Verfahren vgl. J. J. Holba: Die kritischen Drehzahlen von geraden Wellen. Wien: Springer 1936.Google Scholar
  13. 2).
    Literatur: Außer den auf S. 236 genannten Werken: Hans Wydler: Drehschwingungen in Kolbenmaschinenanlagen und das Gesetz ihres Ausgleichs. Berlin: Springer. — Gümbel: Z. VDI 1912. — R. Grammel: Ing.-Arch. Bd. 3 (1932). — Siehe auch Dubbel: Öl- und Gasmaschinen. Berlin: Springer.Google Scholar
  14. 1).
    Vgl. auch R. Grammel: Über die Torsion von Kurbelwellen. Ing.-Arch. Bd. 4 (1933) S. 287–299; ferner Kimmel: Ing.-Arch. Bd. 10 (1939) S. 196–221.zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  15. 1).
    Kapillarität. An der Oberfläche einer Flüssigkeit bzw. der Grenze mit einer festen Wand wirken Molekularkräfte, die einer Änderung der Oberfläche Widerstand entgegensetzen. Bei freier Auswirkungsmöglichkeit erzwingen diese Oberflächenspannungen eine möglichst kleine Gesamtoberfläche (Tropfen). Bei Berührung einer Flüssigkeit mit festen Körpern tritt Benetzung nur ein, wenn die Molekularkräfte des festen Körpers größer sind als die der Flüssigkeit. In diesem Fall wird die Flüssigkeit am Körper hochgezogen; in einer Kapillaren steigt dieselbe, z. B. Aufsaugung von Flüssigkeiten durch poröse Körper und die Organe der Pflanzen. Wenn umgekehrt die Molekularkräfte im Flüssigkeitsinnern überwiegen, so tritt Kapillardepression ein.Google Scholar
  16. 1).
    Literatur: Eck: Technische Strömungslehre. Berlin: Springer 1935 (in enger Anlehnung an diesen Abschnitt). — Prandtl-Tietjens: Aero- und Hydromechanik. Berlin: Springer. — Wien-Harms: Handbuch der Experimentalphysik. Bd. 4.Google Scholar
  17. 1).
    Eine einfache Einführung in die konforme Abbildung bildet das Buch J. Lewent: Konforme Abbildung. Tenbner.Google Scholar
  18. 1).
    Hele-Shaw: Experiments of the Nature of Surface Resistance. Inst. Nav. Arch. Bd. 29 (1897) S. 145.Google Scholar
  19. 2).
    Eck: Strömungslehre. II. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  20. 1).
    Barker: Proc. Roy. vSoc., Lond. 1922 S. 435.Google Scholar
  21. 1).
    Koch-Carstanjen: Von der Bewegung des Wassers und den dabei auftretenden Kräften. Berlin 1926.Google Scholar
  22. 2).
    Keutner: Bautechn. 1929 S. 575.Google Scholar
  23. 3).
    Rehbock: Wassermessung mit scharfkantigen Überfallwehren.Google Scholar
  24. 1).
    Regeln für die Durchflußmessung mit genormten Düsen und Blenden. Berlin: VDI-Verlag.Google Scholar
  25. 2).
    Stach: Die Beiwerte von Normdüsen und Normblenden im Einlauf und Auslauf. Z. VDI 1934 S. 187.Google Scholar
  26. 1).
    Prandtl: Neuere Ergebnisse der Turbulenzforschung. Z. VDI 1933 S. 105.Google Scholar
  27. 2).
    Hopf, L.: Die Messung der hydraulischen Rauhigkeit. Z. angew. Math. Mech. 1923 S. 329.Google Scholar
  28. 1).
    Nip pert: VDI-Forsch.-Heft 320 (daselbst ausführliches Schrifttumsverzeichnis).Google Scholar
  29. 2).
    Frey: Verminderung des Strömungswiderstandes von Körpern durch Leitflächen. Forsch.-Arb. Ing.-Wes. 1933 S. 67.Google Scholar
  30. 3).
    Rietschel, H.: Leitfaden der Heiz- und Lüftungstechnik. Julius Springer.Google Scholar
  31. 1).
    Thoma: Mitt. hydraul. Inst. T. H. München.Google Scholar
  32. 2).
    Thoma: Mitt. hydraul. Inst. T. H. München 1931 Heft 4.Google Scholar
  33. 1).
    VDI-Forsch.-Heft 272.Google Scholar
  34. 2).
    Eck: Z. angew. Math. Mech. 1923.Google Scholar
  35. 1).
    Hörner: Diss. Braunschweig 1933.Google Scholar
  36. 1).
    Lippisch: Flügelprofile — ihre Eigenschaften und ihre Auswahl. Flugsport 1930.Google Scholar
  37. 1).
    Eck: Beitrag zur Flügeltheorie. Ing.-Arch. Bd. 36 S. 203.Google Scholar
  38. 1).
    Hueber: Z. Flugtechn. Motorluftsch. 1933 S. 271.Google Scholar
  39. 2).
    Weinig: Z.VDI 1936 S. 299.Google Scholar
  40. 1).
    Erg. aerodynam. Versuchsanst. Göttingen, II. Oldenbourg.Google Scholar
  41. 2).
    Eck: Neuartige Berechnung der aerodynamischen Eigenschaften eines Doppeldeckers. Z. Flugtechn. Motorluftsch. 1925 S. 183.Google Scholar
  42. 1).
    v. Mises-Hohenemser: Fluglehre. 5. Auflage. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  43. 2).
    Bienen u. v. Karman: Zur Theorie der Luftschrauben. Z. VDI 1924.Google Scholar
  44. 1).
    Literatur (die grundlegenden Arbeiten von Nusselt sind in nachstehenden Werken verarbeitet): ten Bosch: Die Wärmeübertragung. Berlin: Springer 1936. — Merkel: Die Grundlagen der Wärmeübertragung. Dresden: Th. Steinkopff 1927.Google Scholar
  45. 1a).
    Schack: Der industrielle Wärmeübergang. Leipzig: Akademische Verlagsgesellschaft. — Hencky: Die Wärmeverluste durch ebene Wände. München: R. Oldenbourg 1921. — J. S. Cammerer: Der Wärme- und Kälteschutz in der Industrie. Berlin: Springer. — Grünzweig u. Hartmann: Wärme-und Kälteverluste isolierter Rohrleitungen und Wände. Berlin: Springer.Google Scholar
  46. 1).
    S. auch Kuprianoff: Z. VDI 1936 S. 159.Google Scholar
  47. 2).
    Vgl. A. Schack: Der industrielle Wärmeübergang. — Schack hat vielfach die von anderen Forschern aufgestellten Gleichungen in vereinfachter Form zusammengefaßt.Google Scholar
  48. 1).
    Arch. Eisenhüttenwes. (Verlag Stahleisen) Bd. 40 (1939) Heft 4 S. 155/96.Google Scholar
  49. 1).
    Eine solche Öffnung absorbiert alle Strahlen und reflektiert nichts sie strahlt daher wie eine absolut schwarze Fläche von der Temperatur der Hohlraumwandungen.Google Scholar
  50. 1).
    Nach den Vereinbarungen des Ausschusses für Einheiten und Formelgrößen (AEF) wird bezeichnet Arbeit mit A, das mechanische Wärmeäquivalent mit J = 427, so daß also wird Q =A/J; diese Bezeichnungen haben sich aber noch nicht allgemein durchgesetzt.Google Scholar
  51. 1).
    Justi, E.: Spezifische Wärme, Enthalpie und Entropie technischer Gase. Berlin: Springer 1938.Google Scholar
  52. 2).
    Feuerungstechn. Bd. 26 (1938) S. 313 u. 385.Google Scholar
  53. 1).
    Siehe: VDI-Wasserdampftafeln. Mit einem Mollier (i, s)-Diagramm. Herausgegeben vom Verein Deutscher Ingenieure und in dessen Auftrag bearbeitet von Dr.-Ing. We. Koch VDI. München und Berlin: R. Oldenbourg 1937. Berlin: Springer 1937.Google Scholar
  54. 1).
    Nach Prof. Dr. Baer: Z. VDI 1916.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin 1943

Authors and Affiliations

  • Rich. Hänchen
    • 1
  • W. Meyer zur Capellen
    • 2
  • Bruno Eck
    • 3
  • H. Dubbel
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.AachenDeutschland
  3. 3.KölnDeutschland

Personalised recommendations