Advertisement

Röhrenvoltmeter und Maxwellsche Geschwindigkeitsverteilung

  • W. Schottky
Chapter
  • 22 Downloads

Zusammenfassung

Die Strom-Spannungskennlinie der Glühkathodenrohre mit und ohne Gitter ist bekanntlich keine gerade Linie, sondern eine doppelt gekrümmte Kurve, die bei genügend kleinen und genügend großen Spannungswerten parallel der Spannungsachse verläuft. In ihren gekrümmten Teilen ist eine solche Kennlinie zur Messung von Wechselspannungen durch Gleichstromausschläge brauchbar, da bei gleichen Spannungsänderungen die Stromänderungen beispielsweise in der + Richtung größer sind als in der — Richtung und dadurch der zeitliche Mittelwert des von der Anode abfließenden Stromes ein anderer wird als ohne Wechselstromerregung. Als Meßinstrumente sind Glühkathodenrohre in Richtverstärkerschaltung1) im Wernerwerk seit Anfang 1917 im Gebrauch; in direkter Schaltung sind sie besonders von H. Hohage2) untersucht worden, der dabei vorzugsweise hochempfindliche Gleichstrominstrumente (Spiegelgalvanometer) benutzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1921

Authors and Affiliations

  • W. Schottky

There are no affiliations available

Personalised recommendations