Advertisement

Die Krempelei

  • O. Bernhardt
  • J. Marcher
Chapter
  • 16 Downloads
Part of the Technologie der Textilfasern book series (TETE)

Zusammenfassung

Die während des Spinnprozesses fortschreitende Isolierung der Wollhaare erreicht beim Krempeln ihren Höhepunkt. Durch die feinen Spitzen der Kratzenbeläge wird die in der Wolferei bis auf Klumpen und Flockenform gebrachte Wolle weiter aufgelockert und vermengt und dadurch ein besonders loses gleichmäßiges Fasergemisch, der „Krempelflor“, geschaffen, in welchem jedes einzelne Wollhaar Bewegungsfreiheit hat. Da der Streichgarnspinnprozeß auf kürzestem Wege einen weichen, moosigen Faden mit möglichst verwirrter Faserlage anstrebt, ist zur Erreichung der Gleichmäßigkeit eine 2- bis 3fache Wiederholung des Krempelvorganges notwendig. Die Gleichmäßigkeit wird durch vielfach wiederholte Übereinanderlegung des gewonnenen Krempelflores zu einem Breitband oder „Pelz“, der wieder mehrmals gekrempelt wird, erzielt. Das Krempeln (Kratzen, Kardieren, Schrubeln, Strobeln, Schrobeln) wird bei grobem Material zweimal, bei feinen Wollen dreimal durchgeführt, ehe man an die Bildung der Vorgarnfaden aus dem in Längsstreifen geteilten Flor schreitet. Grobe Wollen lassen sich naturgemäß wegen ihrer Glätte selbst bei größeren Längen leichter entwirren und von neuem zu einer Faserfläche (Flor) anordnen. Feine Wollen sind wegen ihrer stärkeren Kräuselung, dichteren Verhängung infolge der Beschuppung und wegen ihrer größeren Elastizität immer mehr zur Verwirrung geneigt. Ihre Auflösung muß allmählicher, mit Rücksicht auf den späteren gleichmäßigen Faden, auf längerem Wege vor sich gehen. Als Maschine kommt für die Wollkrempelei wegen der innigen Durchmischung nur die Walzenkrempel in Betracht, da die wechselnde Drehrichtung der Walzen zum Tambur sehr zur Verwirrung der Faserlagen und zu ihrer Durchmischung beitragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  • O. Bernhardt
    • 1
  • J. Marcher
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations