Advertisement

Herzflimmern und Herzflattern

  • H. Winterberg
Chapter
  • 7 Downloads
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664, volume 7/1)

Zusammenfassung

Die momentane Vernichtung von Kreislauf und Leben durch das Flimmern der Herzkammern ist eine der eindrucksvollsten Erscheinungen. Die große, diesem Phänomen schon vom rein physiologischen Standpunkte zukommende Bedeutung ist noch weitaus größer geworden durch die Entdeckung, daß der dauernd unregelmäßige Puls dem Flimmern der Vorhöfe zuzuschreiben ist. Zahllose Einzeluntersuchungen und eine Reihe oben angeführter zusammenfassender Arbeiten geben Zeugnis von dem großen und allgemeinen, dem Herz- flimmern von Theorie und Praxis bis in die letzte Zeit zugewandten Interesse. Trotz alledem ist gerade die wichtigste, die Frage nach dem Wesen des Herz- flimmerns, zur Stunde noch lebhaft umstritten. Da eine auch nur einigermaßen vollständige Bearbeitung des ganzen Themas des Herzflimmerns selbst in knappe- ster Form im Rahmen dieses Handbuchs nicht nur von vornherein ausgeschlossen ist, sondern im Hinblick auf die angeführten, zum Teil monographischen, die ganze Literatur bis in die neueste Zeit umfassenden Werke auch überflüssig wäre, soll in erster Linie dieses die Physiologie und Pathologie am meisten berührende Problem im Zusammenhange mit dem zugehörigen Tatsachenmaterial in den Mittelpunkt der Darstellung gerückt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Zusammenfassende Darstellungen

  1. Hofmann, F. B.: Flimmern, Wühlen, Wogen. Nagels Handbuch Bd. I, S. 239. 1905.Google Scholar
  2. Lewis, Th.: Auricular fibrillation. Brit. med. journ. 1909, II, S. 1528; Heart Bd. 1, S. 306. 1910 und The mechanism and graphic registration of the heart beat. London: Shaw sons 1920.CrossRefGoogle Scholar
  3. Kothberger u. Winterberg: Über die Pathogenese der Flimmerarhythmie. Wien. klin. Wochenschr. Jg. 27, S. 651. 1914.Google Scholar
  4. Hering, H. E.: Der Sekundenherztod mit besonderer Berücksichtigung des Herzkammerflimmerns. Berlin: Julius Springer 1917.CrossRefGoogle Scholar
  5. Semerau, M.: Die Flimmerarhythmie. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. Bd. 19, S. 134. 1921.Google Scholar
  6. Rothberger, C. J.: Neue Theorien über Flimmern und Flattern. Klin. Wochenschr. Jg. 1, S. 82. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  7. DE Boer, S.: Die Physiologie und Pharmakologie des Flimmerns. Ergebn. d. Physiol. Bd. 21. 1923.Google Scholar
  8. Haberlandt, L.: Über Herzwühlen und Herzflimmern. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. Bd. 200, S. 519. 1923.CrossRefGoogle Scholar
  9. Wenckebach, K. F. und Winterberg, H.: Die unregelmäßige Herztätigkeit. W. Engelmann, Leipzig (im Druck).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1926

Authors and Affiliations

  • H. Winterberg
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations