Advertisement

Allgemeine Methoden der Druckerei und Übungsbeispiele

Anwendung der einzelnen Farbstoffgruppen in der Druckerei der Baumwolle (Kattundruckerei)
  • Kurt Brass
Chapter
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Grundsätzlich werden die basischen Farbstoffe nach den gleichen Methoden gedruckt, wie sie gefärbt werden. Jedoch wendet man die Hilfsstoffe (Tannin, Antimonsalz) in anderer Reihenfolge an. Die „Druckfarben“ enthalten Farbstoff, Verdickung und Tannin; daneben aber noch gewisse Lösungsmittel, welche die vorzeitige Lackbildung in der Druckfarbe verhindern sollen. Letztere sind z. B. Essigsäure, Ameisensäure, Weinsäure, Glycerin, Acetin usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Notes

  1. 1.
    Für Versuche im kleinen Maßstab eignet sich sehr gut der sog. „Indanthrenschnell dämpfer“ der Indanthren-Echt-Färberei Leipzig, H. von der Wehl, Leipzig S 3.Google Scholar
  2. 1.
    Die im folgenden noch immer in Beaumé-Graden angegebenen Konzentrationen beziehen sich auf käufliche Hilfsstoffe, die nur so gehandelt werden.Google Scholar
  3. 1.
    Es ist dies eine von der zum Färben verwendeten (siehe S. 26) verschiedene Auraminmarke.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1924

Authors and Affiliations

  • Kurt Brass
    • 1
  1. 1.Deutschen Technischen HochschulePragCzech Republic

Personalised recommendations