Advertisement

Einschaltvorgänge bei ein- und zweigliedrigen Siebketten beim Anlegen einer sinusförmigen EMK

  • Georg Krause
  • Arthur Clausing
Chapter
  • 23 Downloads

Zusammenfassung

Zum Aussondern von einzelnen Frequenzen oder einem Bereich von Frequenzen aus einem Gemisch von eingeschwungenen Sinusschwingungen werden in der Wechselstromtechnik Resonanzgebilde benutzt. Spezielle Formen von solchen Resonanz-gebilden hat Wagner1) konstruiert und als Siebketten bezeichnet. Fär den eingeschwungenen Zustand wurden diese Siebketten unter Vernachlässigung des Ohm-schen Widerstandes von Wagner und unter Beräcksichtigung des Ohmschen Widerstandes von Salinger2) eingehend untersucht. In vielen Fällen ist es, wie z. B. bei der Telegraphie mit Wechselströmen, notwendig, den Verlauf des Einschaltvorganges bei Siebketten zu kennen. Im allgemeinen liegen die Verhältnisse so, daß die Schnelligkeit des Einschwingens eine Verminderung der Selektivität bedeutet, so daß man fär die gegebenen praktischen Fälle ein Kompromiß zwischen Selektivität und Schnelligkeit des Einschwingungsvorganges schließen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

References

  1. 1).
    K. W. Wagner, Archiv f. Elektrotechnik 8, 61 (1919)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1922

Authors and Affiliations

  • Georg Krause
  • Arthur Clausing

There are no affiliations available

Personalised recommendations