Advertisement

Psychiatrische Ausblicke und Schluß

  • G. Ewald
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 41)

Zusammenfassung

Die von uns vorgeschlagene Trennung von Temperament und Charakter auf Grund biologischer Erwägungen hat nun auch eine große Bedeutung für psychiatrische Fragestellungen. Daß die Temperamente in erster Linie von Bedeutung sind für unsere Auffassung und Abgrenzung des manisch-melancholischen Irreseins, wurde früher schon erwähnt, und die Zusammengehörigkeit der cyclothymen Temperamente mit dieser Gemütskrankheit wird nicht viel Widerspruch begegnen; denn sie liegt durchaus in Richtung der modernen klinisch-psychiatrischen Diagnostik. Etwas anders liegen die Dinge bezüglich der Bedeutung des Charakters für das Zustandekommen von Psychosen. Zwar wird man sich so ziemlich darüber einig sein, daß die psychogenen Psychosen und mancherlei andere degenerativ-psychotische Zustände (Haftpsychosen, wahnhafte Einbildungen Degenerierter usw.) zurückgehen auf einen psychopathischen Charakter, aber auch die Epilepsie und die Schizophrenie werden mit den psychopathischen Charakteren aufs innigste in Beziehung gebracht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • G. Ewald
    • 1
  1. 1.Universität ErlangenDeutschland

Personalised recommendations