Advertisement

Allgemeine Pathologie und Einteilung der Gelenkkrankheiten

  • Anton Fischer
Chapter
  • 9 Downloads
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA, volume 15)

Zusammenfassung

Die drei anatomischen Konstituenten der Gelenke: knöcherne Epiphyse, Gelenkknorpel und Synovialmembran sind nur selten isoliert der Sitz krankhafter Veränderungen. Obwohl bei den verschiedenen pathologischen Prozessen meist der eine Gewebsanteil primär befallen ist, werden die anderen Gewebsteile nahezu immer sekundär an der Erkrankung beteiligt. Oft kommt es außerdem zu einer Miterkrankung des peri-artikulären Bindegewebes und infolge der durch Ruhigstellung bedingten Inaktivität, vielleicht auch auf nervös-trophischem Wege, zu Muskel-und Knochenatrophie. Diese komplizierten Verhältnisse brachten es mit sich, daß lange Zeit hindurch alle chronischen Gelenkerkrankungen unter dem Sammelnamen „Arthritis deformans“ zusammengefaßt worden sind und die pathologische Anatomie eine Einteilung nach morphologischen Gesichtspunkten nicht vornehmen konnte. Die Systematik der Gelenkerkrankungen erfolgte von der Klinik her, und auf der Basis dieser klinischen Einteilung war es erst möglich, Klarheit in die komplizierten pathologisch-anatomischen Veränderungen bei den Gelenkkrankheiten zu bringen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • Anton Fischer
    • 1
  1. 1.RheumaforschungsinstitutLandesbad der RheinprovinzAachenDeutschland

Personalised recommendations