Advertisement

Neue Verwandlungen der Anhydro-glucose

  • Emil Fischer
  • Karl Zach
Chapter
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Die vor einigen Monaten von uns beschriebene Anhydro-glucose1) zeigt in ihrem Verhalten gegen Phenylhydrazin und Alkalien oder in ihren Beziehungen zum Anhydro-methylglucosid die größte Ähnlichkeit mit dem Traubenzucker. Man durfte deshalb die gleiche Analogie bei der Reduktion und Oxydation erwarten. In der Tat haben wir durch Behandlung mit Natriumamalgam den entsprechenden Alkohol C6H12O5 und durch Oxydation mit Brom in wäßriger Lösung die einbasische Säure C6H10O6 ohne Schwierigkeit erhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    Berichte d. D. Chem. Gesellsch. 45, 456 [1912]. (S. 357.)Google Scholar
  2. 2).
    Archiv d. Pharmazie 245, 325 [1907] undCrossRefGoogle Scholar
  3. 2a).
    Archiv d. Pharmazie 247, 157 [1909].Google Scholar
  4. 1).
    Asahina, a. a. O.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • Emil Fischer
  • Karl Zach

There are no affiliations available

Personalised recommendations