Advertisement

Kohlenhydratverdauung

  • E. Freudenberg
Chapter
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

Es ist nachgewiesen, daß der Säugling einen hohen Bedarf an Kohlenhydraten in der Nahrung hat. Diese Tatsache schränkt eine unberechtigte Auslegung des Isodynamiegesetzes ein, als ob die Kohlenhydrate isodynam durch Eiweiß oder Fett in der Nahrung unbegrenzt ersetzbar seien. Der Säugling hat vielmehr einen nicht rein aus kalorischen, sondern aus funktionellen Gründen zu erklärenden Kohlenhydratbedarf, der eine gewisse Minimalzufuhr unbedingt erheischt. Das Optimum wird in der praktischen Säuglingsernährung zwischen 5 und 10% der Nahrung angenommen. Dieser hohe Bedarf zeigt, wie wichtig das ungestörte Arbeiten der Verdauung und Resorption der Kohlenhydrate für den Säugling ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

Zusammenfassende Darstellungen

  1. Beigl: Tierfermente. Hoppe-Seyler-Thierfelder, Physiologische und pathologisch-chemische Analyse, 9. Aufl. Berlin: Julius Springer 1924.Google Scholar
  2. Cohnheim: Verdauung und Aufsaugung in Nagels Handbuch der Physiologie 2. Braunschweig: Vieweg 1907.Google Scholar
  3. Euler: Chemie der Enzyme, 2. Teil. München: J. F. Bergmann 1926.Google Scholar
  4. Oppenheimer: Die Fermente 1, 8. Hauptteil. Leipzig: Thieme 1925.Google Scholar
  5. Starling-Pincussen: Die Resorption vom Verdauungskanal aus. Handbuch der Biochemie, 2. Aufl., 5. Jena: Gustav Fischer 1925.Google Scholar

Einzelarbeiten

  1. Aron: Beiträge zur Frage der Wirkung und Verwertung der Mehle bei der Ernährung des Säuglings. Jb. Kinderheilk. 92 (1920).Google Scholar
  2. Aschenheim: Über alimentäre Glycosurie. Mschr. Kinderheilk. 22 (1921).Google Scholar
  3. Bernhard: Molke und Lactosurie. Z. Kinderheilk. 40 (1925).Google Scholar
  4. Davidsohn: Über die Bedeutung der Kuhmilchmolke für die Entstehung akuter diarrhoischer Ernährungsstörungen im Säuglingsalter. Ebenda 40 (1925).Google Scholar
  5. Davison: The duodenal contents of infants in health, and during and following diarrhea. J. diseas. Childr. 29 (1925).Google Scholar
  6. Freudenberg-Hoffmann: Laktasestudien. Jb. Kinderheilk. 103 (1923).Google Scholar
  7. Keilmann-Rosenbund: Die Zuckerresorption bei Frauenmilch, unverdünnter und verdünnter Kuhmilch und Eiweißmilch. Z. Kinderheilk. 40 (1925).Google Scholar
  8. Keilmann: Über die Bedeutung der Kuhmilchmolke für die Entstehung akuter diarrhoischer Ernährungsstörungen im Säuglingsalter. Molke und Blutzucker. Ebenda 40 (1925).Google Scholar
  9. Lust: Über die Ausscheidung von zuckerspaltenden Fermenten beim Säugling. Mschr. Kinderheilk. 11 (1913).Google Scholar
  10. Nassau-Schäferstein: Über den Einfluß der Korrelation der Nährstoffe auf die Resorption des Zuckers. Z. Kinderheilk. 40 (1926).Google Scholar
  11. Pfersdorff-Stolte: Über die Ausnützung von Mehl-und Grießbreien beim Säugling. Mschr. Kinderheilk. 11 (1919).Google Scholar
  12. Pringsheim-Winter: Über das Komplement der Amylasen und die Zuckereiweißkompensation. Biochem. Z. 177 (1926).Google Scholar
  13. Rachmilewitsch: Über konzentrierte flüssige Mehlnahrung für junge Säuglinge. Jb. Kinderheilk. 97 (1922).Google Scholar
  14. Rosenbaum: Zucker im Harne Neugeborener. Mschr. 23 (1922).Google Scholar
  15. Schloss: The nature of the reducing substance in the urine of infants with nutritional disorders. J. diseas. Childr. 21 (1921).Google Scholar
  16. Simchen: Studien über Mehlverdauung beim Säugling. Arch. Kinderheilk. 75 (1925).Google Scholar
  17. Theopold: Über Ausscheidung von Hexosen bei ausschließlicher Fütterung mit Milchzucker. Mschr. Kinderheilk. 14 (1918).Google Scholar
  18. Utter: Über die Saccharosetoleranz und Saccharoseausscheidung im Harne bei Kindern. Acta paediatr. (Stockh.) 7 (1928).Google Scholar
  19. Welcker-Jäger: Zuckerresorption und Glykämiekurve. Z. Kinderheilk. 43 (1927).Google Scholar
  20. Woringer: La saccharosurie dans la choléra infantile. Arch. Méd. Enf. I. 25 (1922).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1929

Authors and Affiliations

  • E. Freudenberg
    • 1
  1. 1.Universität Marburg A. L.Deutschland

Personalised recommendations