Advertisement

Wertende Betrachtung der tuberkulösen Prozesse

  • P. Huebschmann
Chapter
  • 7 Downloads
Part of the Die Tuberkulose und ihre Grenzgebiete in Einzeldarstellungen book series (TBC, volume 5)

Zusammenfassung

Ich bin bei meinen Ausführungen der pathologischen Anatomie und Histologie von der Vorstellung ausgegangen, daß die Tuberkulose eine Entzündung ist. Man könnte natürlich auch mit Marchand von einer entzündlichen Krankheit sprechen, worunter Marchand die Kombination von Gewebsschädigung und reaktiven Vorgängen lokaler und allgemeiner Natur zusammenfaßt. In einer lediglich den anatomischen Vorgängen gewidmeten Abhandlung schien mir aber die Ausarbeitung des Begriffes der entzündlichen Krankheit nicht so wesentlich. Nun werden heute von vielen Autoren die reaktiven entzündlichen Veränderungen als Abwehrvorgänge angesehen. Selbst wenn diese Vorstellung nur eine bildliche und frei von teleologischen Gedanken sein soll, wird sie den Tatsachen nicht gerecht. Denn einerseits gibt es Entzündungen, die durch physikalische und chemische Einflüsse verursacht werden, gegen die schlechterdings von einer Abwehr nicht die Rede sein kann. Andererseits aber ist auch ein auf Grund bakterieller Einwirkungen entstehender Entzündungsprozeß nicht etwa nur ein Abwehrprozeß gegen die betreffenden Erreger, sondern ein viel komplexerer Vorgang, bei dem, wie auch bei den physikalisch und chemisch bedingten Entzündungen die Stoffwechselprodukte der Körpergewebe eine wichtige Rolle spielen. Es ist hier nicht der Ort, noch einmal auf diese Dinge einzugehen, ich verweise dazu auf meine Ausführungen auf S. 61 ff und auf das Referat von Rössle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

Tuberkulose oder Phthise? Wertende Betrachtung der tuberkulösen Prozesse

  1. Albrecht, E.: Teleologie und Pathologie. Frankfurt. Zeitschr. f. Pathol. Bd. 2, S. 1. 1909.Google Scholar
  2. Aschoff, L.: Zur Nomenklatur der Phthise. Zeitschr. f. Tuberkul. Bd. 27, S. 28. 1917. Münch, med. Wochenschr. 1922. S. 183.Google Scholar
  3. Becher, E.: Die fremddienliche Zweckmäßigkeit der Pflanzenzellen usw. Leipzig 1917.Google Scholar
  4. Fischer, B.: Vitalismus und Pathologie. Berlin 1923.Google Scholar
  5. Gruber, G. B.: Altes und Neues über die Tuberkulose. Bibl. v. Coler-v. Schjerning. Bd. 42. Berlin 1920.Google Scholar
  6. Herxheimer: Krankheitslehre der Gegenwart. Wissenschaftl. Forschungsber. Naturwissenschaftl. Reihe. Bd. 17, S. 6 ff. u. 12 ff. Dresden u. Leipzig 1927.Google Scholar
  7. Marchand, F. (1): Die örtlichen reaktiven Vorgänge (Lehre von der Entzündung). Handbuch der allgemeinen Pathologie. Bd. 4, I, S. 97, 100, 124, 186. 1924.Google Scholar
  8. Marchand, F. (2): Tuberkulös oder phthisisch? Münch. med. Wochenschr. 1922. S. 104.Google Scholar
  9. Marchand, F. (3): Zur pathologischen Anatomie und Nomenklatur der Lungentuberkulose. Münch. med. Wochenschr. 1922. S. 1 u. 55.Google Scholar
  10. Metschnikoff (1): L’immunité dans les maladies infectieuses. Paris 1901.Google Scholar
  11. Metschnikoff (2): Leçons sur la pathologie comparee de l’inflammation. Paris 1892.Google Scholar
  12. MÜller, Armin: Die sog. fremddienliche Zweckmäßigkeit und die menschliche Pathologie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 244, S. 308. 1923.CrossRefGoogle Scholar
  13. Pagel: Die allgemeinen pathomorphologischen Grundlagen der Tuberkulose. Berlin 1927. S. 124.Google Scholar
  14. Rüssle: Referat über Entzündung. Verhandl. d. dtsch. pathol. Ges. Bd. 19, S. 18. 1923.Google Scholar
  15. Schmincke: Das Kavernenproblem vom pathologisch-anatomischen Standpunkt. Beitr. z. Klin. d. Tuberkul. Bd. 67, S. 124. 1927.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1928

Authors and Affiliations

  • P. Huebschmann
    • 1
  1. 1.Pathologischen Instituts der Medizinischen Akademie in DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations