Advertisement

Die Beziehungen zwischen Innenmedium und Niere als Grundlagen der funktionellen Nierendiagnostik

  • Baron Alexander v. Korányi
Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Ich habe die Gefrierpunktserniedrigung des Blutes von Kaninchen vor und nach der Ausschneidung beider Nieren bestimmt und gefunden, daß die Ausschaltung der Nierentätigkeit eine gewaltige Zunahme des osmotischen Druckes des Blutes zur Folge hat. Dieselbe Tatsache konnte ich auch an nierenkranken Menschen feststellen. Magnus hat gezeigt, daß in die Blutbahn eingeführte Stoffe, welche nicht zur normalen Zusammensetzung des Blutes gehören, dem Blute durch die Gewebe entzogen werden, und daß die Herstellung der normalen Zusammensetzung des Blutes nach ihrer Zufuhr ungestört erfolgt, auch wenn die Nieren des Versuchstieres ausgeschnitten worden sind. Daraus war zu schließen, daß die Erhaltung der normalen Eigenschaften des Blutes Vorgängen zu verdanken ist, an welchen die Capillarwände und die mit ihnen in Beziehung stehenden Gewebe beteiligt sind. Meine erwähnten Erfahrungen bei Niereninsuffizienz haben aber bewiesen, daß dieser Schluß aus den Magnusschen Versuchsresultaten nur mit einer gewissen Einschränkung zu Recht besteht, da Gefäßwände und Gewebe nach der Ausschaltung der Nieren nicht imstande sind den normalen osmotischen Druck, also die gesamte normale molekulare Konzentration des Blutes auch nur vorübergehend zu erhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Baron Alexander v. Korányi
    • 1
  1. 1.III. Medizin. Klink der K. ung. Pázmán PeterUniversität der Wissenschaften in BudapestUngarn

Personalised recommendations