Advertisement

Innenmedium und Niere

  • Baron Alexander v. Korányi
Chapter
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Die Niere bildet das letzte Glied eines ungeheuer ausgebreiteten Systems, dessen Gänze an der Harnbereitung beteiligt ist. Mit ihrem Stoffwechsel trägt jede einzelne Zelle des Organismus zur Lieferung derjenigen Stoffe bei, die im Harne erscheinen. Die Verteilung des Wassers und gelöster Stoffe zwischen Zellen, Intercellularsubstanz, Saftkanälen und Blut wird durch physikalische Kräfte, Gleichgewichtszustände zwischen Kolloiden und Krystalloiden und deren Veränderungen dies- und jenseits von scheidenden Flächen und Membranen bestimmt und verändert. Je nachdem das Wasser und die gelösten harnfähigen Stoffe festgehalten oder abgestoßen werden, ergießt sich ein mehr oder weniger reichlicher Flüssigkeitsstrom verschiedener Zusammensetzung aus den Geweben in das Blut, um den Nieren zugeführt zu werden, welche die große Arbeit der Befreiung des Organismus von Stoffen, die ihrer Art oder Menge nach nicht zu dessen normaler Zusammensetzung gehören, durch die Ausscheidung des Harnes beschließen. Daß unter solchen Umständen die Nieren den Einflüssen des ganzen Organismus unterstehen, und ihre physiologischen und pathologischen Funktionen nur bei voller Berücksichtigung ihrer Abhängigkeit von anderen Teilen des Organismus richtig erfaßt werden können, ist klar, wurde aber erst verhältnismäßig spät erkannt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Baron Alexander v. Korányi
    • 1
  1. 1.III. Medizin. Klink der K. ung. Pázmán PeterUniversität der Wissenschaften in BudapestUngarn

Personalised recommendations