Advertisement

Die Methodik der Röntgentherapie

  • Hermann Wintz
Chapter
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Eine erfolgversprechende Strahlentherapie ist nur deshalb möglich, weil biologisch die Tatsache besteht, daß sowohl die einzelnen Zellgruppen des menschlichen Körpers unter sich, als auch die Zellen der bösartigen Geschwülste in ihrem Verhältnis zu den Körperzellen eine verschiedene Empfindlichkeit gegen die Röntgenstrahlen haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literaturverzeichnis

Literatur zu „Physikalische Grundlagen“

  1. Abraham, A.: Über die IntensitätsVerteilung der Röntgenstrahlenenergie innerhalb und außerhalb des Strahlenkegels bei verschiedenen Betriebsbedingungen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 908. 1926.Google Scholar
  2. Allen, S. I. M.: Die Absorption der Röntgenstrahlen bis herab zu Wellenlängen von 0,08 ÄE. Phys. Rev. 1926/2/27, S. 266. Ref. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, S. 352. 1926.Google Scholar
  3. Bickenbach: Rückstreuungsmessungen mit Askarideneiern. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 51a, S. 3413. 1926.Google Scholar
  4. Bornhauser, O. und H. Holfelder: Das Problem der Intensitätsverteilung im durchstrahlten Medium. Erwide rung zu der gleichnamigen Arbeit von E. Lorenz und B. Rajewsky in Bd. XX, H. 3 ds. Zeitschr. Strahlentherapie Bd. 21, S. 494. 1926.Google Scholar
  5. Breitländer, K.: Wie groß ist der Rückstreuungs betrag ? Strahlentherapie Bd. 23, S. 79. 1926.Google Scholar
  6. Dessauer, F.: Wie verteilt sich die Röntgenstrahlenenergie im menschlichen Körper ? Dtsch. med. Wochenschr. H. 39, 1921.Google Scholar
  7. Dessauer, F. und F. Vier heller: Über die Zerstreuung von Röntgenstrahlen im Wasser. Zeitschr. f. Physik Bd. 4, S. 131. 1921; Dieselben: Die Tiefenwirkung der Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 12, S. 655. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  8. Determann, A., H. Jacobi und H. Holthusen: Die Erythemwirkung verschiedener Strahlenqualitäten auf Grund von Messungen in Röntgen- einheiten mit dem Küstnerschen Eichstandgerät. Strahlentherapie Bd. 26, S. 472. 1927.Google Scholar
  9. Friedrich, W. und O. Glasser: Untersuchungen und Betrachtungen über das Problem der Dosimetrie. Strahlentherapie Bd. 14, S. 362. 1923.Google Scholar
  10. Friedrich, W., Der Comptoneffekt und seine Bedeutung für die Strahlentherapie. Strahlentherapie Bd. 24, S. 193. 1927.Google Scholar
  11. Glasser, O.: Erythemdosen in Röntgeneinheiten. II. Mitteilung. Strahlentherapie Bd. 21, S. 476. 1926.Google Scholar
  12. Glasser, O. und W. H. Meyer, Erythemdosen in Röntgeneinheiten. Strahlentherapie Bd. 23, S. 361. 1926.Google Scholar
  13. Glocker, R.: Die Berechnung des Absorptionsverlustes der Streustrahlung innerhalb des streuenden Körpers. Physikal. Zeitschr. Bd. 22, S. 200. 1921.Google Scholar
  14. Glocker, R.: Das Grundgesetz der physikalischen Wirkung von Röntgenstrahlen verschiedener Wellenlänge und seine Beziehung zum biologischen Effekt. Strahlentherapie Bd. 26, S. 147. 1927.Google Scholar
  15. Derselbe: Über die Streustrahlung und ihre Bedeutung für die Röntgentherapie. Münch, med. Wochenschr. H. 6. 1921.Google Scholar
  16. Grebe, L. und W. Bickenbach: Die Beziehung der R-Einheit zur Sabouraud-Einheit. Strahlentherapie Bd. 27, S. 358. 1928.Google Scholar
  17. Grossmann, G.: Physikalische und technische Grundlagen der Röntgentherapie. Verlag Urban & Schwarzenberg, Berlin-Wien, 1925.Google Scholar
  18. Holfelder, H., O. Bornhauser und E. Yaloussis: Über die Intensitäts Verteilung der Röntgenstrahlen in der Körpertiefe. Tl. I. Strahlentherapie Bd. 16, S. 412. 1924.Google Scholar
  19. Holthusen, H.: Bestimmung des Streuungskoeffizienten von Röntgenstrahlen. Physikal. Zeitschr. Bd. 20, S. 5. 1919.Google Scholar
  20. Holthusen, H.: Der derzeitige Stand der physikalischen Meßmethoden (Referat). Strahlentherapie Bd. 22, S. 1. 1926.Google Scholar
  21. Jaeger, R. und W. Rump: Über die Bestimmung des Schwächungskoeffizienten und der Streuzusatzstrahlung mit dem Siemensröntgendosismesser. Strahlentherapie Bd. 15, S. 650. 1923.Google Scholar
  22. Küstner, H.: Die Empfindlichkeit der Selenzelle auf Röntgenstrahlen verschiedener Wellenlänge. Zeitschr. f. Physik, Bd. 27, S. 124. 1924.CrossRefGoogle Scholar
  23. Lorenz, E. und B. Rajewsky: Die Rolle der Streuung für die Strahlenwirkung unter Berücksichtigung des Comptoneffektes. Strahlentherapie Bd. 18, S. 473. 1924.Google Scholar
  24. Dieselben: Das Problem der Intensitätsverteilung von Röntgenstrahlen im durchstrahlten Medium. Strahlentherapie Bd. 20, S. 581. 1925.Google Scholar
  25. Dieselben: Das Problem der Intensitätsverteilung von Röntgenstrahlen im durchstrahlten Medium. Zu der Erwiderung von Bornhauser und Holfelder (21, 3). Strahlentherapie Bd. 24, S. 175. 1926.Google Scholar
  26. Maier, E.: Experimentelle Untersuchungen über die Intensitätsverteilung der Röntgenstrahlen im menschlichen Körper. Strahlentherapie Bd. 21, S. 480. 1926.Google Scholar
  27. Rajewsky, B.: Comptoneffekt bei tiefentherapeutischen Bestrahlungsbedingungen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, S. 262. 1926.Google Scholar
  28. Derselbe: Beiträge zur Rückstreuung I. Strahlentherapie Bd. 26, S. 158. 1927.Google Scholar
  29. Derselbe: Beiträge zur Rückstreuung. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 36, Beiheft S. 81.Google Scholar
  30. Rump, W.: Vortrag auf der Naturforscherversammlung Innsbruck 1924.Google Scholar
  31. Seitz, L. und H. Wintz: Unsere Methode der Röntgentiefentherapie. Verlag Urban & Schwarzenberg, Berlin-Wien, 1920.Google Scholar
  32. Schreus, H.: Die biologische Bestimmung der Rückstreuungswerte bei harten Röntgenstrahlen zur Vermeidung der Meßfehler physikalischer Dosimeter. Klin. Wochenschr. Nr. 38, S. 1762. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  33. Stenström, W. und M. Reinhard: Intensitätsverteilung von Röntgenstrahlen im Wasserphantom. Strahlentherapie Bd. 23, S. 88. 1926.Google Scholar
  34. Wintz, H. und W. Rump: Messungen an Röntgenstrahlen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 29. 1921.Google Scholar
  35. Dieselben: Über die Tiefenwirkung der Röntgenstrahlen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 29. 1921.Google Scholar
  36. Dieselben: Biologische Wirkung verschiedener Strahlenqualitäten. Strahlentherapie Bd. 22, S. 451. 1927.Google Scholar
  37. Wintz, H.: Der Comptoneffekt in der Tiefentherapie. Strahlentherapie Bd. 24, S. 218. 1926.Google Scholar

Zu “Comptoneffekt”

  1. Friedrich, W.: Strahlentherapie Bd. 24, S. 193. 1927.Google Scholar
  2. Rajewsky, B.: Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, S. 262.1927, und dieses Handbuch Bd. I, S. 244.Google Scholar
  3. Küstner, H.: Zeitschr. f. Physik Bd. 27, S. 124. 1924.CrossRefGoogle Scholar
  4. Friedrich, W. und Glasser, O.: Strahlentherapie Bd. 14, S. 382. 1923.Google Scholar
  5. Rump, W.: Vortrag auf der Naturforscherversammlung Innsbruck 1924.Google Scholar
  6. Holthusen, H: Strahlentherapie Bd. 22, S. 1. 1926.Google Scholar
  7. Glocker, R.: Ebenda Bd. 26, S. 147. 1927.Google Scholar
  8. Grebe, L. und W. Bickenbach: Ebenda Bd. 27, S. 358. 1928.Google Scholar
  9. Holthusen, H.: Ebenda Bd. 22, S. 1. 1926.Google Scholar
  10. Wintz, R: Ebenda Bd. 24, S.218. 1927.Google Scholar
  11. Glocker, R.: Ebenda Bd. 26, S. 147. 1927.Google Scholar
  12. Glasser, O.: Ebenda Bd. 23, S. 361. 1926.Google Scholar
  13. Determann, Jacobi und Holthusen: Ebenda Bd. 26, S. 472. 1927.Google Scholar
  14. Wintz, H. und W. Rump: Ebenda Bd. 22, S. 451. 1926.Google Scholar
  15. Glocker, R. und E. Kaupp: Ebenda Bd. 23, S. 447. 1926.Google Scholar
  16. Jaeger, R. und W. Rump: Ebenda Bd. 15, S. 650. 1923.Google Scholar
  17. Zu “biologisches Maßsystem (R-Einheit)”.Google Scholar
  18. Seitz-Wintz: Unsere Methode. Verlag Urban & Schwarzenberg, Berlin-Wien, 1920.Google Scholar
  19. Behnken, H.: Die Absolutbestimmung der Dosiseinheit,,1 Röntgen” in der Physikalisch- Technischen Reichsanstalt. Strahlentherapie Bd. 26, S. 79. 1927.Google Scholar
  20. Behnken, H.: Diskussion über Standardisierungsfragen. I. Internat. Röntgenkongreß London. Ber. ü. d. ges. Geb. u. Gyn. Bd. 12, S. 744.Google Scholar
  21. Glasser, O.: Die Absolutbestimmung der Dosiseinheit, l Röntgen” in der Eichstation der Cleveland Clinic. Strahlentherapie Bd. 27, S. 160. 1927.Google Scholar
  22. Glasser, O. und W. H. Meyer: Erythemdosen in Röntgeneinheiten (IV. Mitt.). Strahlentherapie Bd. 24, S. 710. 1927.Google Scholar
  23. Glasser, O.: Einige Betrachtungen zum Problem der Strahlendosimetrie. Strahlentherapie Bd. 27, S. 740. 1928.Google Scholar
  24. Glocker, R. und E. Kaupp: Über eine in bezug auf die R-Einheit von der Qualität der Strahlung unabhängige Fingerhutkammer und über die Messung der Streuzusatzstrahlung im Wasserphantom. II. Strahlentherapie Bd. 24, S. 517.Google Scholar
  25. Dieselben: Über eine in bezug auf die R-Einheit von der Qualität der Strahlung unabhängige Fingerhutkammer und über die Messung der Streuzusatzdosis im Wasserphantom. III. Strahlentherapie Bd. 26, S. 156.Google Scholar
  26. Grebe, L. und O. Gaertner: Die absolute Herstellung der R-Einheit im Bonner Röntgeninstitut. Strahlentherapie Bd. 27, S. 728. 1928.Google Scholar
  27. Grebe, L. und H. Martius: Zur Standardisierung der Röntgenstrahlenmessung. Dtsch. med. Wochenschr. H. 28, S. 1156. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  28. Hess, P.: Die Härteabhängigkeit der R-Dosen im Vergleich zu äquivalenten Erythemen aller gebräuchlichen Strahlenqualitäten. Strahlentherapie Bd. 27, S. 146. 1927.Google Scholar
  29. Derselbe: Die Härteabhängigkeit der R-Dosen im Vergleich zu äquivalenten Erythemen aller gebräuchlichen Strahlenqualitäten. (II. Mitt.). Strahlentherapie Bd. 27, S. 734. 1928.Google Scholar
  30. Holthusen, H.: Die Einheitsdosimetrie der Röntgenstrahlen im praktischen Betrieb. Klin. Wochenschr. Nr. 43, S. 2033. 1927.CrossRefGoogle Scholar
  31. Jaeger, R.: Die Frage der Röntgen- Dosiseinheit,,R” in der Therapie. Internat. Radiotherapie II, S. 770. 1927.Google Scholar
  32. Jona: Zur Übertragung der Röntgendosis. Strahlentherapie Bd. 26, S. 614. 1927.Google Scholar
  33. Küstner, H.: Wieviel “R-Einheiten” entspricht die H.E.D. ? Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 36, Beiheft S. 81.Google Scholar
  34. Derselbe: Die Absolutbestimmung der R-Einheit mit dem großen Eichstandgerät. Strahlentherapie Bd. 27, S. 331. 1927.Google Scholar
  35. Murdoch, J. und E. Stahel: Vergleichende Studien von zwei dosimetrischen Röntgeneinheiten - das französische R (Solomon) und das deutsche R (Behnken). Strahlentherapie Bd. 27, S. 561. 1927.Google Scholar
  36. Solomon, I.: Vergleichende Studie zwischen der französischen und deutschen “R-Einheit”. Internat. Radiotherapie II, S. 779. 1927.Google Scholar
  37. Schinz, H. R.: Über Richtlinien der Dosierung in der Röntgentherapie. Schweiz, med. Wochenschr. H. 25, S. 585. 1927. Ref.: Zentralbl. f. d. ges. Radiologie III, S. 772.Google Scholar
  38. Schullze, G. K. F.: Die in R-Einheiten durch vaginale Messung bestimmte Dosis bei der Bestrahlung des Uteruskarzinoms. Strahlentherapie Bd. 28, 3, S. 524–545.Google Scholar

Zu “Methodik der Bestrahlung”

  1. Borak, J.: Die derzeitigen Bestrahlungsmethoden maligner Geschwülste vom Standpunkt der zeitlichen Dosen Verteilung. Strahlentherapie Bd. 21, S. 380. 1926.Google Scholar
  2. Döderlein, A. G. Döderlein und F. Voltz: Acta Radiologica Bd. VI, S. 335.Google Scholar
  3. Döderlein, A.: Arch. f. Gynäkol. Bd. 132, S. 138 (Statistik).Google Scholar
  4. Holfelder, H.: Die Röntgentherapie bei chirurgischen Erkrankungen. I. Allg. Teil. Verlag W. Klinkhardt, Leipzig 1925.Google Scholar
  5. Holthusen, H.: Der Zeitfaktor bei der Röntgenbestrahlung. Strahlentherapie Bd. 21, S. 275. 1926.Google Scholar
  6. Jaschke, R. Th. von, und P. W. Siegel: Die Ferngroßfelderbestrahlung in der gynäkologischen Röntgentiefentherapie. Münch, med. Wochenschr. Nr. 21, S. 593. 1920.Google Scholar
  7. Lahm: Die Strahlenbehandlung des Kollumkarzinoms. Ergebn. d. med. Strahlenforsch. I.Google Scholar
  8. Martius, H.: Die Röntgenstrahlenbehandlung in der Gynäkologie. Verlag W. Klinkhardt Leipzig, 1924 (In Krauses Handbuch der Röntgentherapie).Google Scholar
  9. Pankow, O. und H. Boreil: Zur Frage der Großfelderbestrahlung des Uteruskarzinoms. Strahlentherapie Bd. 11, S. 906. 1920.Google Scholar
  10. Penzoldt, R.: Die biologische Zusatzdosis bei größerem Fokushautabstand. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, Kongreßheft S. 54.Google Scholar
  11. Derselbe: Der Einfluß der Feldgröße bei der Behandlung oberflächlich gelegener Krebse durch Röntgenstrahlen. Sitzungsber. Bayr. Ges. f. Geb. u. Frauenheilkunde. Monatsschr. f. Geb. u. Gyn. Bd. 76, S. 357. 1927.Google Scholar
  12. Regaud und Lacassagne: Die histo-physiologische Wirkung der Röntgen- und Radiumstrahlen auf die erwachsenen, normalen Gewebe der Säugetiere. In diesem Handb. Bd. I, Lfg. 2, S. 258.Google Scholar
  13. Schölten und Voltz: M. m. W. Nr. 1. 1925 (Statistik).Google Scholar
  14. Seitz-Wintz: Unsere Methode der Röntgentief entherapie. Verlag Urban & Schwarzenberg, Berlin- Wien 1920.Google Scholar
  15. Seiz, L.: Röntgen- und Radiumbehandlung. Halban-Seitz, Biologie u. Pathologie des Weibes Bd. II, S. 291. 1924.Google Scholar
  16. Sielmann: Die Strahlentherapie des Hyperthyreoidismus. M. m. W. S. 439. 1926.Google Scholar
  17. Stoeckel, W.: Die vaginale Radikaloperation des Kollumkarzinoms. Zentralbl. f. Gyn. Bd. 1, S. 39. 1928.Google Scholar
  18. Warnekros und Dessauer: Wendepunkt in der Technik der Tiefentherapie. Strahlentherapie Bd. 11, S. 151. 1920.Google Scholar
  19. Wintz, H.: Die Vor- und Nachbehandlung bei der Röntgentherapie. Therapie d. Gegenw. Juni 1923.Google Scholar
  20. Derselbe: Die Röntgenbestrahlung des Uteruskarzinoms. Verlag G. Thieme, Leipzig 1924.Google Scholar
  21. Derselbe: Ergebnisse der Röntgenbehandlung. Statistischer Bericht über 800 Uteruskarzinome. Dtsch. med. Wochenschr. H. 1. 1925.Google Scholar
  22. Derselbe: Verhandlungen der Deutschen Röntgengesellschaft Nauheim 1925. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 33, Kongreßheft S. 77.Google Scholar
  23. Derselbe: Erfahrungen mit der Röntgenbehandlung des Karzinoms. Strahlentherapie Bd. 21, S. 368. 1926.Google Scholar
  24. Wintz, H. und W. Rump: Das Röntgenphoto- meter. Strahlentherapie Bd. 22, S. 444. 1926.Google Scholar
  25. Wintz, H.: Gründe für Mißerfolge in der Strahlentherapie des Karzinoms. Strahlentherapie Bd. 25, S. 1. 1927.Google Scholar
  26. Derselbe: Er-fahrungen mit der Beeinflussung innersekretorischer Drüsen durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 24, S. 412. 1927.Google Scholar

Zu “Probeexzision”

  1. Braun: Probeexzision bei Erkrankungen der Brustdrüse. Med. Ges. Zwickau. Klin. Wochenschr. Nr. 4, S. 189. 1924.Google Scholar
  2. Heidler, H.: Über die Gefährlichkeit der Probeexzision. Arch. f. klin. Chir. Bd. 140, S. 62. 1926.Google Scholar
  3. Krecke, A.: Über Probeschnitt und Probeexzision bei Tumoren. Münch, med. Wochenschr. Nr. 24, S. 994. 1925.Google Scholar
  4. Lehoczky-Semmelweis: Über therapeutische und prophylaktische Radiumbehandlung auf Grund von 1000 Fällen. Orvosi Hetilap Jg. 70, Nr. 2 u. 3. 1926. Ref.: Zentralbl. f. d. ges. Radiologie I. Bd. 1, S. 44.Google Scholar
  5. Stoeckel: Zentralbl. f. Gynäkol. S. 1284, 1925.Google Scholar
  6. Weinzierl: Zur Frage der Wachstumschnelligkeit des Carcinoma colli uteri. Zentralbl. f. Gynäkol. S. 2516, 1926.Google Scholar
  7. Wintz, H.: Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. 45. Kongreß, 1921. Arch. f. klin. Chir.Google Scholar
  8. Weitere Literatur bei Heidler und bei H. Wintz: Die Röntgenbestrahlung des Mammakarzinoms. Lehrbuch der Strahlentherapie Bd. 4, 1928.Google Scholar

Zu “Verkupferung”

  1. Doumer: Introduction électrolytique du cuivre dans l’organisme. Bulletin de l’Académie de Médecine Nr. 32, S. 114, Sitzung v. 10. X. 1922. Ref.: Journ. de Radiologie et d’Electrologie Bd. 7, S. 95.Google Scholar
  2. Dyroff, R.: Experimentelles zur sog. Verkupferung. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 27, S. 1079. 1923; Monatsschr. f. Geb. u. Gynäkol. Bd. 63, S. 274. 1923.Google Scholar
  3. Finzi, N. S.: Proc. of the royal soc. of med. Bd. 18, Nr. 8, Sect. of urol. 29. I. 25. Ref.: Zen- tralorg. f. d. ges. Chir. Bd. 33, S. 509. 1925.Google Scholar
  4. Liechti, A.: Untersuchungen über die Wirkung von Metallen als Sekundär Strahlern. Klin. Wochenschr. Nr. 19, S. 825. 1924.CrossRefGoogle Scholar
  5. Derselbe: Zur Frage der Sekundärstrahlensensibilisierung durch Metalle. Klin. Wochenschr. Nr. 13, S. 545. 1926.Google Scholar
  6. Milani, E. und G. Meld ole si: Die biologische Wirkung der Sekundärstrahlen. Bd. 1 dieses Handbuches S. 472.Google Scholar
  7. Saxl: Über die olygodynamische Wirkung der Metalle und der Metallsalze. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 31, S. 1136. 1923.Google Scholar
  8. Seitz, L. und H. Wintz: Klinische Erfahrungen und technische Neuerungen in der Röntgenbehandlung der Karzinome. Zentralbl. f. Gynäkol. S. 1544, 1921. Sitzungsber. d. Bayr. Ges. f. Geb. u. Frauenheilk. Nürnberg, 30. I. 1921.Google Scholar
  9. Wintz, H.: La Cuprificación de los Tejidos antes de la Irradiación. Laboratorio Nr. 69, Jg. 7, S. 1808.Google Scholar
  10. Derselbe: Die Grundlagen der Röntgentherapie. In Zweifel-Payr: Klinik der bösartigen Geschwülste Bd. III, S. 431.Google Scholar

Zu “Grenzstrahlen”

  1. Bucky, G.: Grundlinien und Ausblicke der Grenzstrahlentherapie. Strahlentherapie Bd. 24, S. 524. 1927.Google Scholar
  2. Derselbe: Zur Technik der Grenzstrahlentherapie. Münch, med. Wochenschr. Nr. 50, S. 2140. 1927.Google Scholar
  3. Derselbe: Ist die “Grenzstrahlentherapie” nach Bucky vollkommen ungefährlich? Erwiderung auf die gleichnamigen Veröffentlichungen des Herrn Martenstein und seiner Mitarbeiter in Bd. 26. Strahlentherapie Bd. 28, S. 629.Google Scholar
  4. David, O.: Zur Grenzstrahlung. Verh. d. D. Röntgengesellschaft, Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, Kongreßheft S. 13, 1926.Google Scholar
  5. Frank, J.: Über die Dosimetrie der Grenzstrahlen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 36, S. 1070. 1927.Google Scholar
  6. Gabriel, G.: Physikalische und biolologische Untersuchungen über die sog. Grenzstrahlung. Strahlentherapie Bd. 24, S. 534. 1927.Google Scholar
  7. Derselbe: Weitere Untersuchungen über’ die sog. Grenzstrahlung. Strahlentherapie Bd. 26, S. 189. 1927.Google Scholar
  8. Glasser, O. und I. K. Beasley: Dosimetrie dei Grenzstrahlen mit dem Wintz-Rumpschen Photometer. Strahlentherapie Bd. 28, S. 611.Google Scholar
  9. Hausser und Schlechter: Die Hauterythemdosis (HED) als biologisches Maß dei Strahlenwirkung. Strahlentherapie Bd. 27, S. 348. 1928.Google Scholar
  10. Küstner, H.: Die Dosierung der Buckyschen Grenzstrahlen nach R-Einheiten mit dem Eichstandgerät. Strahlentherapie Bd. 27, S. 124. 1927.Google Scholar
  11. Marten stein, H. und Dorothea Granzow-Irrgang: Ist die “Grenzstrahlentherapie” nach Bucky vollkommen ungefährlich ? I. Teil: Physikalische Untersuchungen. Strahlentherapie Bd. 26, S. 162. 1927.Google Scholar
  12. Martenstein, H.: Erwiderung auf die vorstehenden Ausführungen des Herrn Bucky. Strahlentherapie Bd. 28, S. 633.Google Scholar
  13. Rottmann, H. G.: Zur Kenntnis der Histologie des Grenzstrahlenerythems. Strahlentherapie Bd. 27, S. 518. 1927.Google Scholar
  14. Schreus, H.: Ist die Grenzstrahlentherapie der bisherigen Oberflächentherapie überlegen? Strahlentherapie Bd. 27, S. 511. 1927.Google Scholar
  15. Zu “Strahlenschäden”. (Mit Ausnahme von Hodenschädigung, Keimschädigung, Fruchtschädigung und Strahlenschutz, die in eigenen Abschnitten aufgeführt werden.)Google Scholar
  16. Andersen und Kohlmann: Röntgenkater, Verhütung und Behandlung. Fortschr. d. Therapie Nr. 3, 1928. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. H. 12, S. 497. 1928.Google Scholar
  17. Ball (Rutland, Vermont): Abdominal deep therapy injuries. Amer. Journal of Roentgenology 1925, Bd. 13, S. 220.Google Scholar
  18. Baumann, M.: Sarkomentwicklung nach Röntgenbestrahlung wegen Gelenktuberkulose. Strahlentherapie Bd. 25, S. 373.Google Scholar
  19. Bloch, Br.: Die experimentelle Erzeugung von Röntgen – karzinomen beim Kaninchen, nebst allgemeinen Bemerkungen über die Genese der experimentellen Karzinome. Schweiz, med. Wochenschr. Jg. 54, H. 38, S. 857. 1924.Google Scholar
  20. Borak, J.: Zur Frage der zweckmäßigsten Bestrahlungsart gynäkologischer Blutungen. Münch, med. Wochenschr. S. 1119. 1924.Google Scholar
  21. Borak, J. und A. Kriser: Zur Frage der Beziehung zwischen Röntgenkater und Leberbestrahlung. Med. Klinik 1923, S. 644.Google Scholar
  22. Borak, J.: Die Röntgentherapie und die Organotherapie innersekretorischer Erkrankungen. I. Teil: Die Schilddrüse. Strahlentherapie Bd. 20, S. 232. 1925.Google Scholar
  23. Derselbe: Die Ovarien. Strahlentherapie Bd. 20, S. 441.Google Scholar
  24. Derselbe: III. Teil. Wechselbeziehungen der Drüsen mit innerer Sekretion. Strahlentherapie Bd. 21, S. 31. 1925.Google Scholar
  25. Derselbe: Die Behandlung klimakterischer Ausfallserscheinungen durch Röntgenbestrahlung der Hypophyse und Schilddrüse. Münchner med. Wochenschr. 1924, S. 804.Google Scholar
  26. Bordier, H.: Cancer des radiologistes. Journal de Radiologie XI, H. 4, S. 206.Google Scholar
  27. Burgheim, Neue Therapie und Behandlung des Röntgenkaters. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 36, Beiheft S. 68. 1927.Google Scholar
  28. Czepa, A.: Kein Röntgenkater mehr! Bemerkungen zur gleichlautenden Arbeit von Priv.-Doz. Dr. E. Zweifel Bd. 18, S. 4 der Strahlentherapie. Strahlentherapie Bd. 19, S. 601. 1925.Google Scholar
  29. David: Zur Biologie der Kapillaren. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 360.Google Scholar
  30. Derselbe: Untersuchungen über den Einfluß der Röntgenstrahlen auf Kapillaren. Strahlentherapie Bd. 23, S. 366. 1926.Google Scholar
  31. Derselbe: Die HED als biologisches Maß. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, Kongreßheft S. 61. 1926.Google Scholar
  32. Derselbe: Über Allgemeinwirkungen von Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 26, S. 419. 1927.Google Scholar
  33. Dehler, H.: Das gynäkologische Röntgenkarzinom. Arch. f. Gynäkol. Bd. 130, S. 239. (Enthält die einschlägige Literatur!).Google Scholar
  34. Fahr: Die Haut unter dem Einfluß der Röntgenstrahlen. Virchows Archiv f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 254.Google Scholar
  35. Fath, B.: Über Wachstumshemmungen am Viszeralskelett, speziell durch frühzeitige Röntgenbestrahlung. Inaug.-Diss. Erlangen 1926.Google Scholar
  36. Flaskamp, W.: Über Lokal- und Allgemeinschädigungen des menschlichen Körpers durch Röntgenstrahlen und radioaktive Substanzen. Ber. ü. d. g. Gynäkol. u. Geburtsh. Bd. 6 und Bd. 8. Literaturverzeichnis, abgeschlossen Herbst 1924, Bd. 8, S. 365.Google Scholar
  37. Derselbe: Über Röntgenschäden und Schäden durch radioaktive Substanzen, ihre Symptome, Ursachen, Vermeidung und Behandlung. Habilitationsschrift. Erscheint als Sonderband der Strahlentherapie. Urban & Schwarzenberg, Berlin-Wien 1928.Google Scholar
  38. Gabriel: Experimentelle Untersuchungen an Gefäßen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 358.Google Scholar
  39. Gauß und Lembcke: Die Röntgentief entherapie. Urban & Schwarzenberg, Berlin-Wien, 1912.Google Scholar
  40. Gocht: Beiträge zur klinischen Chirurgie Bd. 92. 1914 (Röntgenkarzinom).Google Scholar
  41. Grasmann: Zur Kasuistik der Röntgenspätschädigung der Knochen. Münch, med. Wochenschr. H. 46, S. 1960. 1927.Google Scholar
  42. Groedel, Liniger und Lossen: Materialiensammlung der Unfälle und Röntgenschäden in Röntgenbetrieben. 1. H. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 36. Ergänzungsband. 2. H. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 38, Ergänzungsband.Google Scholar
  43. Groedel, F. M. und H. Lossen: Weitere Mitteilungen über die Gefahren bei der Röntgenstrahlenbehand- lung der chirurgischen und der Hauttuberkulose. (Ein Beitrag zu den Kumulationsschäden.) Beitrag zur Klinik der Tuberkulose Bd. 68, S. 428.Google Scholar
  44. Harms: Entwicklungshemmung der weiblichen Brustdrüse durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 19, S. 586.Google Scholar
  45. Holfelder, H.: Irrtümer und Gefahren der Röntgentherapie und deren Verhütung. In Grashey: Irrtümer der Röntgendiagnostik und Strahlentherapie. Verlag G. Thieme, Leipzig. 1924.Google Scholar
  46. Derselbe: Die strahlentherapeutische Reduktion drüsiger Organe. Med. Klinik H. 49, S. 1854; H. 50, S. 1895; H. 51, S. 1936. 1925.Google Scholar
  47. Holl, E.: Beitrag zur Frage des Zusammenhanges zwischen Blutbild und Prognose beim bestrahlten Gebärmutterkrebs. Arch. f. Gynäkol. Bd. 127, S. 706. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  48. Holthusen, H.: Über die Rolle der Blutversorgung beim Zustandekommen der sichtbaren Strahlenschädigung. Klin. Wochenschr. H. 12, S. 570. 1925.Google Scholar
  49. Derselbe: Über die Voraussetzungen für das Eintreten der Zellschädigungen durch Röntgenstrahlen. Klin. Wochenschr.1 H. 9, S. 392. 1925.Google Scholar
  50. Iselin, H.: Schädigungen der Haut durch Röntgenlicht nach Tiefenbestrahlung (Aluminium), kumulierende Wirkung. Münch, med. Wochenschr. 1912. S. 2660 u. 2739.Google Scholar
  51. Jüngling: Das chronisch indurierte Hautoedem als Folge intensiver Bestrahlung mit harten Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 10, S. 404. 1920.Google Scholar
  52. Kotzenberg: Beiträge zur klin. Chirurgie Bd. 92. 1914 (Röntgenkarzinom).Google Scholar
  53. Krecke: Röntgen- verbrennungen, Röntgenkarzinom, Röntgensarkom. Abschnitt in Beiträge zur prakt. Chir. Ber. ü. d. Jahre 1921/22. Ref.: Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 423.Google Scholar
  54. Kriser: Über Röntgenschädigungen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 388. Sitzungsber. der Tagung der Vereinigung Deutscher Röntgenologen und Radiologen der tschechoslowakischen Republik, Okt. 1925, Prag.Google Scholar
  55. Kroetz, Chr.: Der Einfluß kurzwelliger Strahlen auf das Säurebasengleichgewicht im Körper, im besonderen auf die Blutreaktion. Ergebn. d. med. Strahlenforsch. Bd. 2, S. 351. 1926. (Sehr viel Literatur!).Google Scholar
  56. Kyrie, J.: Präkanzeröse Hauterkrankungen mit besonderer Berücksichtigung des Röntgenkarzinoms. Med. Klinik H. 4, S. 150. 1925.Google Scholar
  57. Lacassagne, A. et G. Grigouroff: De l’action des radiations sur les leucocytes du sang étudiée au moyen de la méthode des cultures. Journ. de radiol. et d’électrol. Bd. 11, S. 573. 1927.Google Scholar
  58. Lachapèle, A. P.: Des radionécroses. Classification, aspects cliniques, étiologie, mécanisme, diagnostic et traitement. Radiolésions précoces et tardives des parties molles des os et des cartilages. Classification. Aspects cliniques. Internationale Radiotherapie, herausgegeben von J. Wetterer, Bd. 2, S. 945. 1927.Google Scholar
  59. Levy-Dorn und Burgheim: Zum Einfluß der Röntgenstrahlung auf den Cholesteringehalt im Blute des gesunden und kranken Körpers. Strahlentherapie Bd. 22, S. 538. 1926.Google Scholar
  60. Linhardt, St. von: Einfluß der Röntgenstrahlen auf die Blutgerinnungszeit und das Blutbild. Strahlentherapie Bd. 16, S. 754.Google Scholar
  61. Lossen, H.: Über Ergebnisse unserer Materialiensammlung der Unfälle und Schäden in reichsdeutschen Röntgenbetrieben. ActaRadiologica Bd. 8, S. 345. 1927.CrossRefGoogle Scholar
  62. Marie, Clunet et Raulot-Lapointe: Acad. de méd. 19. 4. 1910. Ref. Münch, med. Wochenschr. 1910, S. 1621.Google Scholar
  63. Miescher, G.: Das Röntgenerythem. Strahlentherapie Bd. 16.Google Scholar
  64. Derselbe: Zur Klinik und Pathogenese der Röntgenspätschädigungen der Haut. Schweiz, med. Wochenschr. H. 49, S. 1111. 1925.Google Scholar
  65. Derselbe: Die Histologie der akuten Röntgendermatitis (Röntgenerythem mit besonderer Berücksichtigung der Teilungsvorgänge). Arch. f. Dermatol. u. Syphilis Bd. 148, H. 3. 1925.Google Scholar
  66. Mühlmann, E.: Zur Kasuistik der Röntgenschädigung von Brustdrüse und Lunge. Strahlentherapie Bd. 18, S. 451.Google Scholar
  67. Derselbe: Zur Frage des “chronisch indurierten Hautoedems” und der “Hartstrahlenschädigung”. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstrahlung Bd. 27, H. 4, S. 405, 1920.Google Scholar
  68. Derselbe: Beobachtungen über Röntgen- und Radiumtherapie in Verbindung mit Traubenzuckerinjektion. Strahlentherapie Bd. 27, S. 306; auch Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 36, Beiheft S. 66.Google Scholar
  69. Neuda: Zur Behandlung der Röntgenallgemeinschädigung (des sog. Röntgenkaters). Therapie d. Gegenw. 1924, H. 9.Google Scholar
  70. Ottow, B.: Blasen-Bauchdeckenfistel mit Nekrose des Schambeines infolge einer Röntgen- verbrennung. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 46, S. 2936. 1927.Google Scholar
  71. Penzoldt, R.: Untersuchungen über die Reaktion der Haut bei Deutschen und Spaniern. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 22, S.1212. 1925.Google Scholar
  72. Perthes: Die biologische Wirkung von Röntgen- und Radiumstrahlen. Lehrbuch der Strahlentherapie Bd. I.Google Scholar
  73. Rahm, H.: Die Röntgentherapie des Chirurgen. Neue Deutsche Chirurgie Bd. 37. Verlag F. Enke, Stuttgart 1927.Google Scholar
  74. Richarz, A.: Entwicklungshemmung der weiblichen Brustdrüse durch Röntgenbestrahlung. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 33, S. 573. 1925.Google Scholar
  75. Rother, J.: Über den Angriffspunkt der Röntgenstrahlenwirkung am biologischen Objekt. Experimentalstudie zur Analyse des Phänomens der Blutzuckerbeeinflussung durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 27, S. 197. 1927. (Sehr viel Lite-ratur!).Google Scholar
  76. Schwarz, G.: Zur Kenntnis der Röntgenreaktion der Haut. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 33, S. 262. 1925.Google Scholar
  77. Derselbe: Kein Röntgenkater mehr ! Bemerkung zu dem gleichnamigen Artikel vonE. Zweifel. Strahlentherapie Bd. 18, H. 4; Strahlentherapie Bd. 19, S. 606. 1925.Google Scholar
  78. Schinz und Slotopolsky: Strahlenbiologie der gesunden Haut. Ergebn. d. med. Strahlenforsch. Bd. 3, S. 583. 1928.Google Scholar
  79. Schweizer: Über spezifische Röntgenschädigung des Herzmuskels. Strahlentherapie Bd. 18, S. 812.Google Scholar
  80. Seitz und Wintz: Unsere Methode der Röntgentiefentherapie. Urban & Schwarzenberg, Berlin-Wien, 1920.Google Scholar
  81. Dieselben: Sind Röntgenhautverbrennungen und Darmschädigungen unter Zink- und anderen Schwermetallfiltern vermeidbar ? Zentralbl. f. Gyn. 1918, Nr. 25, S. 409.Google Scholar
  82. Seitz: in Halban-Seitz, Bd. II.Google Scholar
  83. Steiner, G.: Einfluß exogener Faktoren auf die Entstehung von Spätschädigungen. Strahlentherapie Bd. 24, S. 748. 1927.Google Scholar
  84. Stephan, R.: Über die Steigerung der Zellfunktion durch Röntgenenergie. Strahlentherapie Bd. 11, S. 519. 1920.Google Scholar
  85. Strauß, O.: Schädigungen durch Röntgen- und Radiumstrahlen. Lehrbuch der Strahlentherapie Bd. I, S. 979.Google Scholar
  86. Tichy, H.: Durch Reizbestrahlung der Leber beschleunigte Blutgerinnung. Zentralbl. f. Chir. H. 46, S. 1389. 1920.Google Scholar
  87. Traubenzuckerinjektionen. Tagung der Deutschen Röntgenologen u. Radiologen der tschechoslowakischen Republik. Prag, Okt. 1927. Med. Klinik H. 11, S. 433. 1928; Münch, med. Wochenschr. JH. 11, S. 499. 1928.Google Scholar
  88. Vogt, E.: Weitere Beiträge zur Frage der Tumorbildung nach Röntgenkastration mit besonderer Berücksichtigung der Sarkomentwicklung in Ovarium und Uterus. Strahlentherapie Bd. 23, S. 639. 1926 (Literatur!).Google Scholar
  89. Westmann, A.: Morphologische Blut Veränderungen nach radiologischer Behandlung von Uterus- und Mammakarzinom. Acta Radiologica Bd. 4, S. 220.Google Scholar
  90. Wetterer: Zur Frage der Spätschädigung in der Röntgentherapie. Internat. Radiotherapie Bd. 2, S. 991. 1927.Google Scholar
  91. Wierig, A.: Über Spätschädigung durch Röntgenbestrahlung des menschlichen Körpers im Entwicklungsalter. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 297.Google Scholar
  92. Wintz, H.: Röntgenschädigungen in der Tiefentherapie. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 30, 1. Kongreßheft, S. 133.Google Scholar
  93. Derselbe: Vor- und Nachbehandlung nach der Röntgenbestrahlung. Therapie d. Gegenw., Juni 1923.Google Scholar
  94. Derselbe: Aussprache zum Vortrag von Kriser über Röntgenschädigungen. Prag, Okt. 1925. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 388. 1926.Google Scholar
  95. Derselbe: Die Röntgenbehandlung des Mammakarzinoms. G. Thieme, Leipzig 1924.Google Scholar
  96. Derselbe: Die Mitarbeit des praktischen Arztes. Dtsch. med. Wochenschr. H. 17. 1927.Google Scholar
  97. Derselbe: Die Röntgenbestrahlung des Mammakarzinoms. Lehrbuch der Strahlentherapie Bd. 4. 1928. (Enthält die Literatur über Lungeninduration, auch die amerikanische!).Google Scholar
  98. Zweifel, E.: Kein Röntgenkater mehr! Strahlentherapie Bd. 18, S. 875.Google Scholar

Zu “Hodenschädigung”

  1. Dubreuil, s. Regaud und Dubreuil: Actions des rayons de Roentgen sur le testicule du lapin. I. Conversation de la puissance virile et stérilisation. Cpt. rend, de la soc. de biol. 14. Dez. 1907, Bd. 63, S. 647.Google Scholar
  2. Herxheimer und Hoffmann: Über die anatomischen Wirkungen der Röntgenstrahlen auf den Hoden. Dtsch. med. Wochenschr. 1908, Nr. 36.Google Scholar
  3. Meyer, P. S.: Schädigung der Zeugungsfähigkeit bei der Röntgentherapie durch vagabundierende Strahlen. Arch. f. Dermatol. u. Syphilis Bd. 151, S. 486. Ref.: Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, S. 1132. 1927.Google Scholar
  4. Nürnberger, L.: Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 8.Google Scholar
  5. Regaud G et Blanc G: Action tératogène des rayons X sur les cellules séminales. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. 22. Dez. 1906, S.652.Google Scholar
  6. Regaud, Cl. u. A. Lacassagne: Handbuch der gesamten Strahlenheilkunde, herausgegeben von Lazarus. I, Lief. 2, S. 258.Google Scholar
  7. Romeis: Geschlechtszellen oder Zwischenzellen? Kritisches Referat über die Ergebnisse des letzten Jahres. Klin. Wochenschr. 1922, S. 960, 1005, 1064.CrossRefGoogle Scholar
  8. Schinz und Slotopolsky: Über die Wirkung der Röntgenstrahlen auf den in der Entwicklung begriffenen Hoden. Arch. f. mikrosk. Anat. u. Entwicklungsmech. Bd. 102, S. 363. 1924. Ref.: Ber. ü. d. ges. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 6, S. 41. 1924.CrossRefGoogle Scholar
  9. Schinz und Slotopolsky: Zur Kenntnis des Röntgenhodens. Ergebn. d. med. Strahlenforsch. Bd. 1, S. 443. 1925. (Sehr viel Literatur !).Google Scholar
  10. Segal: Keimschädigung nach Bestrahlung. Inaug.-Diss. Würzburg 1924.Google Scholar
  11. Stieve, H.: Entwicklung, Bau und Bedeutung der Keimdrüsenzwischenzellen. Erg. d. Anatomie 1921, 23, S. 1.Google Scholar
  12. Derselbe: Vergleichende physiologisch-anatomische Beobachtungen über die Zwischenzellen des Hodens. Pflügers Archiv 1923, S. 470.Google Scholar

Zu “Keim Gschädigung”

  1. Ancel, P. et P. Vintemberger: Influence de l’activité cellulaire sur la manifestation des lésions produites dans le blastoderme de l’oeuf de poule par les rayons X. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. Bd. 91, S. 1425; Ref. Journal de radiol. et d’électrol. Bd. 9, S. 291. 1925.Google Scholar
  2. Dieselben: Studien über die Wirkung der Röntgenstrahlen auf die embryonale Entwicklung. Haben die Röntgenstrahlen eine beschleunigende Wirkung?. Arch. de biol. Bd. 35, 1925. Ref.:Ber. ü. d. ges. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 9, S. 184.Google Scholar
  3. Bailey, H. and Halsey J. Bagg: Wirkungen der Bestrahlung auf die fetale Entwicklung. Americ. journ. of obstetr. a. gynecol. Mai 1923. Ref. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 7a, S. 471. 1924.Google Scholar
  4. Bagg, H. J. Die Ätiologie gewisser kongenitaler Struktur defekte. Americ. journ. of obstetr. a. gynecol. Bd. 8, S. 131. 1924; Zentralbl. f. Gynäkol. H. 51a, S. 3445. 1926.Google Scholar
  5. Derselbe: The present status of our knowledge of the effect of irradiation upon the generative organs and the offspring. Americ. journ. of roentgenol. a. radium therapy Dec. 1926, S. 529.Google Scholar
  6. Bolaffio, M.: Ungeschädigte Fruchtentwicklung bei Konzeption in der Latenzzeit nach Kastrationsbestrahlung. Strahlentherapie Bd. 23, S. 288. 1926.Google Scholar
  7. Döderlein, A.: Gesunde Kinder nach Bestrahlung. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 77, S. 454. 1927.Google Scholar
  8. Dyroff, R.: Experimentelle Beiträge zur Frage der Nachkommenschädigung durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 24. 1927.Google Scholar
  9. Fiaskamp, W.: Zur Frage der Schädigung der Nachkommenschaft durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 24. 1927.Google Scholar
  10. Derselbe: Ber. ü. d. ges. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 6 u. 8 (Sammelbericht).Google Scholar
  11. Derselbe: Sonderband der Strahlentherapie 1928. (Über Röntgenschäden.).Google Scholar
  12. Foveau de Courmelles: Rayons X et produits de conception. Revue de pathologie comparée et d’hygiène générale Nr. 265, S. 787. 1924. Ref. Journ. de radiol. et électrol. Bd. 10, S. 135.Google Scholar
  13. Derselbe: Einige Einwirkungen der X-Strahlen auf Kinder, die im Verlaufe von Myombestrahlungen erzeugt wurden. Paris méd. Jg. 15, H. 32, S. 142. 1925. Ber. ü. d. ges. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 9, S. 556. 1925.Google Scholar
  14. Fürst, W.: Über die therapeutische Schwangerschaftsunterbrechung durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 27, S. 496.Google Scholar
  15. Ganzoni, M. u. H. Widmer: Erfahrungen über den Röntgenabort. Strahlentherapie Bd. 19. 1925.Google Scholar
  16. Harris, W. u. A. Kean: Über die therapeutische Schwangerschaftsunterbrechung durch Röntgenstrahlen. Bemerkungen zur gleichnamigen Arbeit von Dr. W. Fürst in Bd. 27, H. 3 ds. Zeitschrift. Strahlentherapie Bd. 28, S. 637.Google Scholar
  17. Hertwig, G.: Arch. f. mikr. Anat. Bd. 77, S. 165. 1911.CrossRefGoogle Scholar
  18. Holtermann, C.: Wiederholte Schwangerschaft bei Amenorrhoe nach Röntgenbestrahlung der Ovarien. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 33, S. 2091. 1927.Google Scholar
  19. Kaplan, Ira, I.: Twin pregnancy after temporary suppression of menstruation following Roentgen ray treatment for mammary cancer. Americ. journ. of obstetr. a. gynecol. Bd. 14, H. 1. Ref. Zentralbl. f. Radiol. Bd. 4, S. 194.Google Scholar
  20. Karg, C.: Schwangerschaft nach und bei Gebärmutterkrebs. Strahlentherapie Bd. 26, S. 286. 1927.Google Scholar
  21. Kraul: Geburt nach Ovarienbestrahlung. Wien. klin. Wochenschr. H. 33. S. 924. 1925.Google Scholar
  22. Krontowski, A. A.: Zur Analyse der Röntgenstrahlenwirkung auf den Embryo und die embryonalen Gewebe. Strahlentherapie Bd. 21, S. 12. 1925.Google Scholar
  23. Lenz, F.: Erbänderung durch Röntgenstrahlen. Münch, med. Wochenschr. H. 50, S. 2135. 1927. (Muller: Atrificial transmutation of the gene, Science Bd. 66,Nr. 1699. 1927.).Google Scholar
  24. Little and Bagg: The occurrence of two heritable types of abnormality among the descendants of X rayed mice. The Americ. journ. of roentgenol. a. radium therapy Bd. 10, S. 975. 1925.Google Scholar
  25. Martius u. Franken: Geschädigte Nachkommen bei keimbestrahlten Muttertieren. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 1. 1926.Google Scholar
  26. Martius, H.: Ovarialbestrahlung und Nachkommenschaft. Strahlentherapie Bd. 24, S. 101. 1926.Google Scholar
  27. Derselbe: Welche praktischen Rücksichten erfordert die Keimschädigungsgefahr bei der Ovarialbestrahlung? Zentralbl. f. Gynäkol. H. 41, S. 2601. 1927.Google Scholar
  28. Mavor, J. W.: Eine Röntgenstrahlenwirkung auf die Keimzellen. The journal of radiology Aug. 1922. Ref. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 30, S. 615.Google Scholar
  29. Mayer, A.: Über Beeinflussung der menschlischen Frühschwangerschaft durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 14, S. 97.Google Scholar
  30. Nürnberger, L.: Experimentelle Untersuchungen über die Gefahren der Bestrahlung für die Fortpflanzung. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 8, S. 163–265. 1920. (Sehr viel Literatur!).Google Scholar
  31. Derselbe: Erwiderung auf die Arbeit von Unter berger. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 65, S. 369.Google Scholar
  32. Derselbe : Arch. f. Gynäkol. Bd. 125, S. 633 (Kongreßbericht Wien 1925) Diskussion!.CrossRefGoogle Scholar
  33. Derselbe: Zur Frage der Keimschädigung durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 21, S. 599. 1926.Google Scholar
  34. Derselbe: Ovarienbestrahlung und Nachkommenschaft. Strahlentherapie Bd. 24, S. 125. 1926.Google Scholar
  35. Penzoldt, R.: Temporäre Sterilisation und Keimschädigung. Strahlentherapie Bd. 21, 1926.Google Scholar
  36. Schinz: Der Röntgenabort. Zugleich ein Beitrag zum spontanen Früchteschwund, zur Eiüberwanderung und zur Frage der innersekretorischen Gewebselemente der Keimdrüsen. Strahlentherapie Bd. 15, S. 146. 1923. (Viel Literatur!).Google Scholar
  37. Schmitt, W.: Ist mit einer Schädigung der Nachkommenschaft infolge einer vor der Befruchtung erfolgten Keimdrüsenbestrahlung der Mutter zu rechnen? Strahlentherapie Bd. 18, S. 410. 1925.Google Scholar
  38. Derselbe: Nochmals zur Frage der Nachkommenschädigung nach einer der Schwangerschaft vorausgegangenen Röntgenbestrahlung. Strahlentherapie Bd. 21, S. 608. 1926. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 76, S. 359. 1926 (Sitzungsbericht der Bayer. Ges. f. Geburtsh. u. Gynäkol. 6. Dez. 1925. Nürnberg. Diskussion).Google Scholar
  39. Schugt, P.: Experimentelle Untersuchungen über Schädigungen der Nachkommen durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 28, S. 546.Google Scholar
  40. Derselbe: Untersuchungen über die Wirkung abgestufter Dosen von Röntgenstrahlen verschiedener Wellenlänge auf die Struktur und Funktion der Ovarien. Strahlentherapie Bd. 27, S. 603–662. 1928. (Sehr viel Literatur!).Google Scholar
  41. Segal: Keimschädigung nach Bestrahlung. Inaug.-Diss. Würzburg 1924.Google Scholar
  42. Seitz: in Halban-Seitz, Bd. II.Google Scholar
  43. Derselbe: Diskussion zum Vortrag von Nürnberger. Gynäkol. Kongreß Wien 1925. Arch. f. Gynäkol. Bd. 125, S. 634.Google Scholar
  44. Seynsche, K.: Keimdrüsenbestrahlung und Nachkommenschaft. Strahlentherapie Bd. 21, S. 600.Google Scholar
  45. Snyder, L. H.: Roentgen rays, induced sterility, and the production of genetic modifications. The americ. journ. of roentgenol. a. radium therapv Bd. 14, S. 241.Google Scholar
  46. Unterberger, F.: Keimdrüsenbestrahlung und Nachkommenschaft. Eine Erwiderung auf die gleichnamige Arbeit von Nürnberger-Hamburg. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 64, S. 211.Google Scholar
  47. Derselbe: Arch. f. Gynäkol. Bd. 125, S. 635 (Gynäkol. Kongreß Wien).Google Scholar
  48. Derselbe: Experimentelle Zwitterbildung und ihr Einfluß auf die Nachkommenschaft. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 66, S. 41. 1925.-Verhandlungen der Deutschen Röntgengesellschaft Düsseldorf, Naturforschertagung 1926. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, Kongreßheft S. 30–54.Google Scholar
  49. Werner, P.: Weitere Beobachtungen an “Röntgenkindern” Arch. f. Gynäkol. Bd. 129, S. 157.Google Scholar
  50. Wintz: Demonstration einer sechsmonatigen Gravidität nach Kastrationsdosis. Bayer. Ges. f. Geburtsh. u. Gynäkol. 6. Dez. 1925, Nürnberg. Monatssch. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 76, S. 359. 1926.Google Scholar
  51. Wintz und Flaskamp: Verhandlungen der Deutschen Röntgengesellschaft zu Düsseldorf, Sept. 1926. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, Kongreßheft S. 42.Google Scholar
  52. Derselbe: Ebenda S. 54.Google Scholar
  53. Wintz: Erfahrungen mit der Beeinflussung innersekretorischer Drüsen durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 24, S. 412. 1927.Google Scholar
  54. Derselbe: Strahlenschäden an Hoden, Eierstock und Frucht. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 78, H. 6. 1928.Google Scholar

Zu “Fruchtschädigung”

  1. Archangelsky: Zur Frage der Wirkung der Röntgenstrahlen auf das Frühstadium der Gravidität. Arch. f. Gynäkol. Bd. 118, S. 1.Google Scholar
  2. Flaskamp, W.: Direkte und indirekte Fruchtschädigung durch Röntgenstrahlen. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 22, S. 1209. 1925. (Sitzungsber. Bayer. Ges. f. Geburtsh. u. Frauenheilk. 22. Febr. 1925).Google Scholar
  3. Feldweg: Ein ungewöhnlicher Fall von Fruchtschädigung durch Röntgenstrahlen. Strahlentherapie Bd. 26, S. 799. 1927.Google Scholar
  4. Garipuy, R.: Cancer du vagin traité par le radium au cours d’une grossesse. Disparition de la tumeur. Accouchement normale à terme. Bull, de la soc. d’obstétr. et de gynécol. de Paris 1924. Bd. 13, S. 553. Ber. ü. d. ges. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 7, S. 186.Google Scholar
  5. Leist, M.: Odonto- logischer Befund bei 6 Kindern von intra graviditatem mit Röntgenstrahlen bzw. Radium bestrahlten Müttern. Zeitschr. f. Stomatol. H. 5,1926. Ref. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 32, S. 2066. 1927.Google Scholar
  6. Mundeil, J. I.: Schädliche Wirkungen von Radium auf den Fötus bei mit Schwangerschaft komplizierten Fällen. Americ. journ. of obstetr. a. gynecol. Bd. 13/1, S. 86. 1927. Ref. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstrahlen Bd. 35, S. 1332. 1927.Google Scholar
  7. Naujoks: Kinder röntgen-bestrahlter Frauen. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 68, S. 182. 1925. Ebenda S. 40.Google Scholar
  8. Pankow, O.: Ist nach Tiefentherapie mit großen Dosen vor und während der Schwangerschaft mit der Entstehung von mißbildeten Früchten zu rechnen ? Strahlentherapie Bd. 10. 1920.Google Scholar
  9. Ries, E.: Die Gefahr einer Mißbildung des Fötus durch Röntgenbehandlung während der Schwangerschaft. Americ. journ. of obstetr. a. gynecol. Bd. 11, S. 361. 1926. Zentralbl. f. Gynäkol. H. 32, S. 2067. 1927. Auch Zentralbl. f. d. ges. Radiol. Bd. 1, S. 550.Google Scholar
  10. Schoen-Hof, Cl.: Untersuchungen zur Frage der Frucht- bzw. Keimschädigung durch Röntgenstrahlen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, S. 1058. 1927.Google Scholar
  11. Stettner: Ein weiterer Fall einer Schädigung einer menschlichen Frucht durch Röntgenstrahlung. Jahrb. f. Kinderheilk. B. 95, H. 1 u. 2.Google Scholar
  12. Zappert: Die durch fötale Röntgenschädigung bedingte Mikrozephalie. Klin. Wochenschr. H. 49, S. 2328. 1926.Google Scholar

Zu “Strahlenschutz”

  1. Altschul, W.: Internationale Strahlenschutzbedingungen. Strahlentherapie Bd. 24, S. 766. 1927.Google Scholar
  2. Glocker, R.: Internationale Strahlenschutzbedingungen. Referat Röntgen- kongreß 1926. Strahlentherapie Bd. 22, S. 193–204. Auch Fortschr. d. Röntgenstr. Bd. 34, Kongreßheft S. 177.Google Scholar
  3. Groedel, F. M. und H. Lossen: Schutzmaßregeln gegen elektrische Unfallschäden in modernen Röntgenbetrieben. Med. Klinik H. 13, S. 465. 1925.Google Scholar
  4. Janus: Schutz des Betriebspersonals. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, S. 881. 1926.Google Scholar
  5. Jaulin: Rapport sur les dangers des rayons X et des substances radioactives pour les pro-fessionnals. Moyens de s’en préserver. Journ. de radiol. et d’électrol. Bd. 11, S. 193–198. 1927. Ref. Zentralorg. f. d. ges. Chir. Bd. 39, S. 778. 1927.Google Scholar
  6. Lossen: Entstehung und Verhütung der Unfälle und Schäden in med. Röntgenlaboratorien. Monatsschr. f. Unfallheilk. u. Invalidenw. Nr. 8 u. 9. 1926.Google Scholar
  7. Merkblatt der Deutschen Röntgengesellschaft über den Gebrauch von Schutzmaßnahmen gegen Röntgenstrahlen vom Jahre 1926. Strahlentherapie Bd. 23, S. 193. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, S. 848.Google Scholar
  8. Neeff, Th.: Über den Strahlenschutz und die Verbesserung seiner Wirkung. Strahlentherapie Bd. 24, S. 161. 1926.Google Scholar
  9. Solomon, I.: Recherches sur la valeur des moyens de protection contre l’action à distance des rayons de Roentgen. Bull, de l’acad. de méd. de Paris Bd. 110, S. 182. 1923. Ref. Zentralbl. f. inn. Med. H. 24, S. 1311. 1925.Google Scholar
  10. Scheffers, H.: Raumstrahlung in den Bestrahlungsräumen für Tiefentherapie. Strahlentherapie Bd. 22, S. 726.Google Scholar
  11. Derselbe: Strahlenschutz bei Therapie. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 34, Kongreßheft S. 178. Verfügung des “Volkskommissariats der Arbeit” der Räterepublik vom 9. Sept. 1925, Nr. 233/389 betr. des Arbeitsschutzes der in den Röntgenkabinetten tätigen Arbeiter. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 35, S. 781.Google Scholar
  12. Voltz, F.: Ein Zeitregistriergerät für Betrahlungszwecke. Strahlentherapie Bd. 24, S. 564.Google Scholar
  13. Wetterstrand, G. A.: A Roentgen accident with a fatal result through the short-circuiting of the secondary current. Acta Radiol. Bd. 5, S. 105. 1926. X-ray and radium protection committee. Revised report No. 1 (Dec. 1923). Radiology Bd. 3, S. 171. No. 2 (1925) Mitteilungen des National Physical Laboratory 1925, Juni.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann in München 1931

Authors and Affiliations

  • Hermann Wintz
    • 1
  1. 1.ErlangenDeutschland

Personalised recommendations