Advertisement

Der sexuelle Präventivverkehr

  • L. Löwenfeld
Chapter
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Unter den Mißständen, welche dem Sexualleben unserer Zeit anhaften, bildet der Präventivverkehr, d. h. der sexuelle Verkehr, bei welchem Befruchtung vermieden werden soll, keine untergeordnete Rolle. Ich zähle ihn zu den Mißständen, weil jede Art der Kohabitation, bei welcher der natürliche Verlauf des Aktes in irgend einer Weise absichtlich geändert oder gestört wird, gegenüber dem völlig normalen Geschlechtsverkehre mit gewissen Nachteilen verknüpft ist und schon das Bewußtsein, daß die Befriedigung der geschlechtlichen Bedürfnisse nicht ohne Vorkehrungen gegen deren mögliche natürliche Folgen stattfinden kann, ein ungünstiges psychisches Element in das Geschlechts- resp. Eheleben der Betreffenden einführt. Wenn der Präventivverkehr trotz seiner Eigenschaft als Mißstand auch bei uns in neuerer Zeit eine außerordentliche Verbreitung gefunden hat und offenbar in immer weitere Kreise sich Eingang verschafft, so liegt dies daran, daß die mißlichen Seiten, die ihm anhaften, durch Vorteile von größter Tragweite aufgewogen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    S. Löwenfeld, Über die sexuelle Konstitution und andere Sexualprobleme. S. 82 u. f. Verlag von J. F. Bergmann 1912.Google Scholar
  2. 1).
    Dies ist noch in neuerer Zeit von Kisch geschehen. Zeitschr. f. Sexualwissenschaft. 3. Bd. 3. Heft. 1917.Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann, München und Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • L. Löwenfeld
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations