Advertisement

Grundgleichungen der ebenen elastischen Zustände

  • Gustav Mesmer
Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Es gibt zwei Arten von zweidimensionalen Kraftfeldern. Der eine Zustand liegt vor, wenn eine ebene Platte durch Rand- oder Massenkräfte, die in ihrer Ebene wirken, belastet und wölbungsfrei in ihrer Ebene verformt wird. Ist die Plattendicke klein gegenüber den Ausdehnungen in der Plattenebene, sind die Randkräfte gleichmäßig über die Plattendicke verteilt und ist die Platte homogen, so darf man annehmen, daß die Platte in jedem Punkt der Ebene gleichmäßig über ihre ganze Dicke beansprucht wird, d. h., daß sich die Spannungen überall gleichmäßig über die Plattendicke verteilen. Auf den Plattenoberflächen greifen keine Kräfte an, also wirken auch auf allen zur Plattenoberfläche parallelen Ebenen keine Spannungen. Dieser so definierte Zustand heißt „ebener Spannungszustand“ (Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Eine ausführliche und strenge mathematische Begründung des folgenden findet sich im Schrifttum: Michell: Proc. Lond. math. Soc. Bd. 31 (1899) S. 100. Mesnager: Techn. moderne Bd. 14 (1924) S. 161, außerdem in [28] und [6.15].zbMATHCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1939

Authors and Affiliations

  • Gustav Mesmer
    • 1
  1. 1.Aerodynamisches Institut AachenDeutschland

Personalised recommendations