Advertisement

Zusammenfassung

Die für die EidgenosSenschaft wichtigsten Ereignisse beStauden im Zustandekommen eines gegen die Anarchisten gerichteten Gesetzes und in drei Volksabstimmungen des gesamten Schweizeruolks. Wo Frank-reich und Italien für kräftige gesetzliche Maßregeln gegen die Anar-chiften Sorgten, konnte gerade das Land nicht zurückbleiben, in dem sich wohl die meisten Elemente des Umsturzes gesammelt hatten. Hier befinden sich weniger die Stätten ihrer öffentlichen Handlungen, wohl aber die ihrer behaglichen, für Vorbereitungen ungestörten Heimat, sodaß endlich den Schweizern bange wurde und sie sich be-reit zeigten, ihr Land nicht mehr als Zufluchtsort preisen zu lassen. Nachdem im Mai 19000 Schweizer den Bundesrat um Strenge Maßregeln gegen die Anarchisten und um Ausweisung aller des Anarchismus verdächtigen Ausländer gebeten hatten, in der That auch vom Bundesrate die italienischen Anarchisten und die deutschen “Un-abhängigen” ausgewiesen waren, einigte sich die Bundesversammlung in ihrer Frühjahrssession mit dem Bundesrate über ein Ende luli verkündigtes Gesetz, in dem sehr Strenge Strafen auf den Gebrauch von Sprengstossen zu verbrecherischen Zwecken gefetzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1895

Authors and Affiliations

  • Karl Wippermann

There are no affiliations available

Personalised recommendations