Advertisement

Zusammenfassung

Unter Wunde versteht man eine mit der Außenwelt offen in Verbindung stehende Gewebstrennung der Haut oder Schleimhaut. Sie gibt infolge Wegfalls des Schutzes nach außen die Möglichkeit des Eindringens von Schmutz und Eitererregern. Die Größe der Wunde spielt dabei keine wesentliche Rolle, wohl aber die Tiefe, weil die Infektion entsprechend tiefer Gewebe damit gegeben wird (Gelenke, Brust-, Bauchhöhle u. dgl. m.). (Abb. 56.)

Abb. 55

Schnittwunde (glattrandig).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© F. C. W. Vogel, Leipzig 1930

Authors and Affiliations

  • Th. Naegeli-Bonn

There are no affiliations available

Personalised recommendations