Advertisement

Ziehwerkzeuge für Hohlkörper

  • G. Oehler
Chapter
  • 30 Downloads

Zusammenfassung

Die Beeinflussung des Zieherzeugnisses durch Schmierung ist weitgehender, als zuweilen angenommen wird. Man kann ungeeignetes Material bzw. zu weit abgestufte Werkzeuge durch sorgfältige Einstellung der Maschine und richtige Schmierung zur Not noch verwenden, ohne übermäßigen Ausschuß zu erzielen. Fischer2) hat als Universalmittel Muzin3) empfohlen. Brasch hat mit Talg und Tran recht gute Erfolge erzielt im Gegensatz zum Verfasser, der mit der Transchmierung beim Ziehen von Eisenblech nachteilige Erfahrungen gemacht hat. Nach amerikanischen Quellen wird eine Mischung von zusammengekochtem Schmalz, Seifenwasser und Soda gutgeheißen1). Weitere Angaben über geeignete Schmierung geben Kurrein, Kacz-marek, Draeger, Sellin und noch andere, die sich mit Ziehen befaßt haben. Man richtet sich bei der Wahl des Schmiermittels etwa nach den Angaben der Tabelle X.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 3).
    Siehe Ziegler: Die Muzin-Schmierung (Masch.-Bau 1923/24 Heft 14 S. 485).Google Scholar
  2. 1).
    Siehe Kaczmarek: Die moderne Stanzerei (Verlag Julius Springer, Berlin 1929) S. 96 Abb. 107.CrossRefGoogle Scholar
  3. 1).
    Siehe Glück: Die Berechnung des Werkstoff Verbrauches bei gestanzten, gezogenen und gedrehten Gegenständen (Berlin 1923) S. 57 und 58 Abb. 116–119.Google Scholar
  4. 2).
    Siehe Kaczmarek: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) S. 116 Abb. 127.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1938

Authors and Affiliations

  • G. Oehler

There are no affiliations available

Personalised recommendations