Advertisement

Zusammenfassung

Der nachstehende Versuch einer anatomischen Darstellung der Sehstrahlung baut sich auf eine 40jährige Literatur auf. Die Problemstellung ist ganz natürlich entstanden während der Bearbeitung des zentralen Abschnittes der Hörleitung mit myelogenetisch-anatomischen Hilfsmitteln. Es läßt sich ein einzelnes Fasersystem nicht verfolgen ohne genaueste Kenntnis seiner Nachbarschaft. Die Hörleitung fand ich auf ihrem Wege durch die innere Kapsel eingepfercht zwischen Taststrahlung und Sehstrahlung, und es war unmöglich, die erstere anatomisch abzugrenzen ohne Berücksichtigung des Verlaufs der beiden letzteren. Die Erfahrungen am Präparat ließen mich über die betrachteten Systeme eigene Ansichten gewinnen, die von den in der Literatur bisher niedergelegten zum Teil abweichend sind. Ihre Mitteilung erschien mir wertvoll, sofern selbst gegensätzliche Meinungen anderer Autoren untereinander dem Verständnis dadurch nähergerückt werden und sich gemeinsamen Gesichtspunkten unterordnen lassen. Dabei wird manches, was anderweit aus der Vielheit der Literatur-angaben zu abstrahieren versucht worden ist, hier seine anschauliche Darstellung finden, um zweckmäßig als Ausgangspunkt zur weiteren Diskussion des hier in Rede stehenden schwierigen Problems zu dienen.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1925

Authors and Affiliations

  • Richard Arwed Pfeifer
    • 1
  1. 1.Universität LeipzigDeutschland

Personalised recommendations