Advertisement

Gallbildungen an Blattstielen und Blattnerven

  • Hermann Ross
Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Biologische Studienbücher book series (BIOLSTUD OBA, volume 12)

Zusammenfassung

Die Blattstiele der Pappelarten tragen verschiedene Gallen. An den Stielen der entwickelten Blätter von Populus nigra L. und ihren Varietäten sehen wir oberseits 1–2 cm hohe, sackförmige, meist etwas gekrummte Beutelgallen, die mit breitem Grunde aufsitzen (vgl. Abb. 3 C und D). Anfangs ist ihre Grundfläche meist rundlich, wird aber infolge des Längenwachstums des Stieles später länglich. Die Gallen werden nach ihrer Spitze zu schmäler und haben eine meist etwas seitwarts liegende, spaltenförmige Öffnung. Ihr Erreger ist die Blattlaus Pemphigus bursarius L. Die Ausbildung der Galle beginnt im ersten Frühjahr, wenn die Blätter sich entwickeln. Material für die Untersuchungen der ersten Entwicklungsstadien muß also sehr frühzeitig eingesammelt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  • Hermann Ross
    • 1
  1. 1.Botanischen Museum in MünchenNymphenburgDeutschland

Personalised recommendations