Advertisement

Kammergallen der Weiden durch Blattwespen

  • Hermann Ross
Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Biologische Studienbücher book series (BIOLSTUD OBA, volume 12)

Zusammenfassung

Die Blattwespen (Tenthrediniden; vgl. S. 11) bilden eine der artenreichsten Unterabteilungen der Haut- oder Aderflügler (Hymenopteren). Im Vergleich zu den Gallmücken (vgl. S. 12) und Gallwespen (vgl. S. 10) sind sie größere und kräftigere Insekten, deren vier Flügel ein reiches Adernetz besitzen (Abb. 34). Eine elliptische, stärker chitinisierte, daher dunklere Stelle am Vorderrande der Vorderflügel heißt Flügelmal (stigma). Die Larven (Afterraupen) haben, wie die aller Hautflügler, einen deutlich ausgebildeten Kopf. Ihre Mundwerkzeuge sind beißend, und ihre Nahrung besteht aus pflanzlichen Geweben. Die Weibchen besitzen einen Legebohrer (Abb. 34 G). Mit demselben wird eine Tasche oder ein Kanal in das junge pflanzliche Gewebe ausgehöhlt und darin meist je ein Ei gelegt, das in das äußerste Ende der Wunde zu liegen kommt (Enslin 1913 S. 99,1917 S. 240; Dittrich 1924 S.589).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  • Hermann Ross
    • 1
  1. 1.Botanischen Museum in MünchenNymphenburgDeutschland

Personalised recommendations