Advertisement

Die Geschwindigkeit des Lichtes

  • Eduard Rüchardt
Chapter
  • 33 Downloads
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 35)

Zusammenfassung

Daß das Licht Zeit braucht, um von der Lichtquelle ins Auge zu gelangen, ist schon im Jahre 1676 von dem dänischen Astronomen Olaf Römer gefunden worden. Er fand, daß das Licht in I sec rund 3000000km im leeren Raum zurücklegt. Daß diese Bestimmung zuerst bei einer astronomischen Beobachtung gelang, ist begreiflich. Jede absolute Geschwindigkeitsmessung beruht auf der Messung eines Weges und der Zeit, in der der Weg zurückgelegt wird. Im Weltraum stehen uns so große Wege zur Verfügung, daß selbst bei der ungeheuer großen Geschwindigkeit des Lichtes die Zeiten verhältnismäßig groß und leicht meßbar sind. Erst im 19. Jahrhundert gelang die Messung der Lichtgeschwindigkeit auf der Erde. Viel ältere Versuche von Galileimußten wegen der Unzulänglichkeit der Hilfsmittel erfolglos bleiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1938

Authors and Affiliations

  • Eduard Rüchardt
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations