Advertisement

Zeitliches Auftreten und äußere Entstehungsursachen

  • Schloessmann
Chapter
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

Wenn man die Entstehungsweise der Nervenschußschmerzen verfolgt, so fällt auf, daß die Schmerzzustände sich keineswegs, wie man a priori annehmen sollte, immer in einer bestimmten zeitlichen Folge an die Nervenverletzung anschließen. Man erstaunt im. Gegenteil über die verhältnismäßig großen und schwankenden Zeitzwischenräume, die oft zwischen Trauma und Schmerzbeginn liegen können. Versucht man mit Rücksicht hierauf ein größeres Material von Nervenschüssen statistisch nebeneinander zu stellen, so ergibt sich sehr bald, daß das erste Auftreten der Schmerzzustände doch keineswegs ganz regellos und vorn Zufall bedingt ist, sondern daß auch hier gewisse Gesetzmäßigkeiten und Abhängigkeitsverhältnisse im Spiele sind. Selbstverständlich muß man, will man diese Dirige klären, genaue und eingehende Vorgeschichten von den Verwundeten aufzunehmen in der Lage sein, und erfreulicherweise findet man, daß die Leute meist recht gute, oft bis auf Tag und Stunde bestimmte Angaben über den Schmerzbeginn machen können. Ein Beweis für den nicht unerheblichen psychischen Eindruck, den diese Schußschmerzen im allgemeinen bei ihrem Träger hervorrufen!

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1917

Authors and Affiliations

  • Schloessmann
    • 1
  1. 1.chirurgischen Universitätsklinik TübingenDeutschland

Personalised recommendations