Advertisement

Bestimmung des Wärmeinhalts aus Drosselversuchen

  • W. Schüle
Chapter
  • 55 Downloads

Zusammenfassung

Man kann den Wärmeinhalt von gesättigtem oder überhitztem Dampf vom Druck p 1 und der Temperatur T 1 unmittelbar dadurch bestimmen, daß man den Dampf beim konstanten Druck p 1 in einem Kalorimeter verflüssigt und die Verflüssigungswärme kalorimetrisch bestimmt, oder auch dadurch, daß man die zur Erhitzung und Verdampfung des Wassers und zur Überhitzung des Dampfes aufzuwendende Wärmemenge, die auf elektrischem Wege erzeugt wird, mißt2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    O. Knoblauch und We. Koch, Z. V. d. I. 1928, S. 1733, Die spez. Wärme des überhitzten Wasserdampfes von 30 bis 120 at und von Sättigungs temperatur bis 450°.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  • W. Schüle

There are no affiliations available

Personalised recommendations