Advertisement

Die Darstellung der Neuroglia

  • W. Spielmeyer
Chapter
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Unsere Kenntnis von der Neuroglia beruht in erster Linie auf den Arbeiten von Carl Weigert, dem es gelang, die nichtnervöse ektodermale Stützsubstanz durch eine elektive Färbung zur Darstellung zu bringen; seine berühmt gewordene Methode ist eine Beizfärbung der Neuroglia. Die Einwirkung der Metallbeize (Kupferbeize) wird durch ein Reduktionsverfahren verstärkt und dadurch die elektive Darstellung der Neuroglia bei der Färbung und Differenzierung ermöglicht. Mittels der Weigert sehen Neurogliamethode werden die Gliafasern distinkt zur Darstellung gebracht. Von den Gliazellen werden nur die Kerne sichtbar, das Protoplasma bleibt ganz oder doch fast ganz ungefärbt. Die Gliafasern scheinen an Weigert — Präparaten von der Zelle emanzipiert, die Kerne bilden bei den sog. Spinnenzellen nur eine Art Anlagerungszentrum für die Fasern. Diese wurden deshalb von Weigert als Interzellularsubstanz aufgefaßt. — Mit seiner Methode konnte Weigert zum ersten Male den außerordentlich wechselnden Reichtum und die ganz verschiedenartige Verteilung der gliösen Stützsubstanz im zentralen Nervensystem dartun. Außerdem aber zeigte er, daß diese fasrige Stützsubstanz an pathologisch-anatomischen Präparaten dort eine Vermehrung erfährt, wo funktiontragendes zentrales Gewebe zugrunde gegangen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1911

Authors and Affiliations

  • W. Spielmeyer
    • 1
  1. 1.psychiatrischen und NervenklinikFreiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations