Advertisement

Urologie

  • B. C. Hanusch
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die Niereninsuffizienz ist eine Einschränkung der Nierenfunktion mit Störungen des Wasser-, Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushaltes. Sie kann akut oder chronisch verlaufen und durch prärenale, renale und postrenale Ursachen ausgelöst werden. Wichtigste Marker sind Serumkreatinin und Harnstoff. Störungen des Harntransportes können in allen Abschnitten der ableitenden Harnwege auftreten. Auch sie können akut oder chronisch auftreten und werden am häufigsten durch Steine verursacht. Störungen der Blasenfunktion können vielfältige Ursachen haben. Bei Frauen steht die Inkontinenz durch Beckenbodenschwäche, bei Männern die Blasenentleerungsstörung durch Prostatahyperplasie im Vordergrund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellenverzeichnis

  1. 1.
    Hansis M (1998) Basiswissen Chirurgie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hautmann RE, Huland H (1997) Urologie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Merkle W (1997) Urologie, Duale Reihe. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  4. 4.
    Rutishauser G (1998) Basiswissen Urologie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • B. C. Hanusch

There are no affiliations available

Personalised recommendations